3:7-Niederlage in Berlin - Gerike verletzt

Überraschungserfolg in Leipzig - Liesegang im TestÜberraschungserfolg in Leipzig - Liesegang im Test
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zweites Spiel, zweite unnötige Niederlage und ein ziemlich unzufriedener Trainer. „Es wurden viel zu viele Fehler gemacht“, bemängelte Sergej Jaschin nach der 3:7-Niederlage in Berlin. „Die Spieler müssen konzentriert sein, diszipliniert sein in jeder Sekunde des Spiels. Das waren wir nicht und haben deshalb viele vermeidbare Gegentore kassiert.“

Gleich fünf waren es am Sonntag in Berlin in den ersten 25 effektiven Spielminuten. Die Eisbären Juniors agierten da viel spritziger als die Revier Löwen und waren vor allem vor dem gegnerischen Tor hellwach. „Viele Treffer sind gefallen, weil nicht ausreichend nachgesetzt wurde, wenn ein Schuss mal nicht in der Fanghand von David Lee Paton gelandet ist“, ärgerte sich Jaschin.

Seine Kabinenansprache zeigte erst ab der Spielmitte Wirkung. Auf 3:5 kämpften sich die Löwen durch die Treffer von Beau Kretzman, Nils Liesegang und Matthias Potthoff heran und waren am Ende des zweiten Spielabschnitts die dominierende Mannschaft. „Dann haben wir uns leider kurz nach der zweiten Pause ein Eigentor reingelegt“, ärgerte sich Christoph Jahns.

Nach dem ersten Drittel musste Lars Gerike verletzt passen. Eine erste Untersuchung verheißt nichts Gutes. „Es könnte sich um einen Innenbandriss handeln“, erklärt Gerike, der am Mittwoch das endgültige Untersuchungsergebnis erfährt.

Tore: 1:0 (9:50) Grinevitch, 5-3, 2:0 (13:47) Rankel (Gensel) 4-4, 3:0 (15:00) Nason (Fiedler, Grinevitch) 4-4, 4:0 (23:23) Rankel (Baxmann), 5:0 (24:37) Sylvestre (Nason) 4-3, 5:1 (34:24) Kretzman (Hatkevitch) 5-4, 5:2 (34:50) Potthoff (Kretzman, Grein) 5-3, 5:3 (38:38) Liesegang (Paton) 4-5, 6:3 (44:58) Ziesche (Fiedler, Laitila), 7:3 (48:35) Nason (Weiß, Dinger) 5-4. Strafminuten: 36 – 36. Schiedsrichter: Uhlmann. Zuschauer: 128.

Am Freitag kommt Sonthofen, am Sonntag geht es nach Regensburg
Drei Punkte gegen Sonthofen sind für EV Lindau Pflicht

​Das kommende Wochenende startet für die EV Lindau Islanders mit einem Derby am Freitag, 22. Februar, um 19.30 Uhr in der heimischen Eissportarena. Am Sonntag, 24. F...

Heimspiel am Sonntag
Hannover Scorpions empfangen Preussen Berlin

​Zum letzten Mal in dieser Saison empfangen die Hannover Scorpions am Sonntag um 19 Uhr das Oberliga-Team aus der Bundeshauptstadt, den ECC Preussen Berlin, in Melle...

Topscorer erleidet Schulterverletzung
Saison-Aus für Michal Velecky bei den Icefighters Leipzig

​Eine Hiobsbotschaft für die derzeit sowieso schon gebeutelten Icefighters Leipzig: Für Stürmer Michal Velecky ist die Saison 2018/19 frühzeitig beendet. ...

Intensiv in Planungen eingebunden
Danny Albrecht bleibt Cheftrainer des Herner EV

​Danny Albrecht wird auch in der nächsten Saison der Cheftrainer des Herner EV sein. „Wir haben auch in schwierigen Phasen dieser Saison klar zum Ausdruck gebracht, ...

Formelle Voraussetzung für möglichen Aufstieg
Starbulls Rosenheim geben DEL2-Bewerbungsunterlagen ab

​Die Spielzeit 2018/19 biegt langsam, aber sicher in die Zielgerade ein und damit auch ein wichtiger Zeitpunkt innerhalb jeder Saison: Auch in diesem Jahr haben die ...

Ein Drittel zum Vergessen
EHC Waldkraiburg gibt Sieg im zweiten Abschnitt aus der Hand

​Nach der 4:6-Niederlage in Bad Kissingen gab es für den EHC Waldkraiburg auch am zweiten Spiel des Wochenendes nichts zu holen. Am Sonntag unterlag die Mannschaft v...

4:1 gegen Essen: Zwölfter Sieg in Folge
Hannover Indians weiterhin erfolgreich auf dem Kriegspfad

​In einem spannenden, stellenweise hochdramatischem Spiel blieben die Hannover Indians auf der Erfolgsspur. Sie gewannen am 43. Spieltag der Oberliga Nord mit 4:1 (1...