3:0 gegen Schweinfurt – jetzt geht’s nach Höchstadt

Preussen haben die LizenzPreussen haben die Lizenz
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Berliner Schlittschuh-Club Preussen hat in einem einseitigen Spiel die Mad Dogs aus Schweinfurt mit 3:0 (0:0,2:0,1:0) besiegen können. Die Treffer für den BSchC Preussen erzielten vor 1424 Zuschauern in der Berliner Deutschlandhalle Patrick Czajka, Markus Draxler und Scott Matzka. Trotz des

Erfolgs bleiben die Preussen vorerst auf Platz 3 der Oberliga Nord-Ost, da

Konkurrent Leipzig gleichzeitig die Revier Löwen aus Oberhausen mit 11:0

schlagen konnte. Dieser Erfolg war der 13. in Folge – 12 davon in der

Meisterschaft, 1 in der Pokalqualifikation.



Am Sonntag, 2.1.2005 trifft der BSchC in Höchstadt auf die Aischtal

Alligators, bevor es am kommenden Freitag, 7.1. im zweiten Spiel der

Pokalqualifikation nach Neuwied geht. Der erste Auftritt der Preussen im

neuen Jahr in der heimischen Deutschlandhalle findet statt am Sonntag, 9.1.

um 16:00 Uhr gegen die Bayreuth Tigers.

Bester Spieler Schweinfurt Mad Dogs in der Deutschlandhalle war Gästekeeper

Jan Guryca, der eine überragende Leistung bot und einen deutlich höheren

Erfolg des Schlittschuh-Clubs verhindern konnte. Die wenigen Chancen der

Schweinfurter konnte der erneut sichere Preussen-Keeper Marko Suvelo sicher

entschärfen.



Für das neue Jahr haben sich Trainer Andreas Brockmann und sein Team die

Fortsetzung der Siegesserie aus dem Jahr 2004 fest vorgenommen. Seit dem 3:2

Erfolg in der heimischen Deutschlandhalle am 7. November 2004 ist der

Berliner Schlittschuh-Club Preussen nunmehr ungeschlagen. Die kommenden

Aufgaben in der Meisterschaft gegen Höchstadt und Bayreuth werden dadurch

nicht einfacher – auch wenn es die Begegnungen gegen den 9. und 10. der

Oberliga Nord-Ost sind. In der Pokalqualifikation wird der SC Mittelrhein

Neuwied alles tun, um die eigenen Chancen zum Einzug in den Deutschen

Eishockeypokal 2005/2006 zu erhöhen.

Gegen die Starbulls muss gepunktet werden
Die EV Lindau Islanders müssen am zweimal gegen Rosenheim ran

​Nach den letzten sechs Spieltagen und der Ausbeute von nur einem Punkt für die EV Lindau Islanders muss kommendes Wochenende auf alle Fälle gepunktet werden. Dies w...

Das beste und das schlechteste Torverhältnis
Rostock Piranhas treffen auf Essen und Berlin

​Am Wochenende treffen die Rostock Piranhas auf die Moskitos Essen und den ECC Preussen Berlin. ...

Private und gesundheitliche Gründe
Nils Liesegang steht dem Herner EV nicht zur Verfügung

​Stürmer Nils Liesegang wird dem Herner EV auf unbestimmte Zeit aus privaten bzw. gesundheitlichen Gründen nicht zur Verfügung stehen kann. ...

Doppelspieltag gegen die Selber Wölfe
EHC Waldkraiburg vor Beginn der regionalen Runde

​Zwei Drittel der Oberliga-Hauptrunde sind gespielt und nun beginnt das regional eingeteilte letzte Drittel für den EHC Waldkraiburg. Dabei treffen die Löwen aus der...

Doppeltes Peiting-Wochenende
Am Sonntag veranstaltet der SC Riessersee einen Familientag

​Nach fünf Siegen in Folge trifft der SC Riessersee am kommenden Wochenende gleich zweimal auf den EC Peiting. Das Spitzenteam aus dem Pfaffenwinkel rangiert aktuell...

Garret Milan muss gehen – unerwartetes Comeback von Chris Stanley als Spieler
EV Lindau Islanders verpflichten Schweden Viktor Lennartsson

​Nach dem vergangenen Wochenende ist klar, die EV Lindau Islanders müssen personell reagieren. Durch weitere Ausfälle ist die Personalsituation sehr angespannt. Zude...

Neuzugang vom ERC Sonthofen
EC Peiting verpflichtet Deutsch-Amerikaner Wayne Lucas

​Der EC Peiting hat auf die aktuell etwas dünne Personaldecke reagiert: „Wir waren auf der Suche nach einer Verstärkung, die in unser Anforderungsprofil passt“, so T...