27 Sekunden fehlten

Schon wieder zweistellig verlorenSchon wieder zweistellig verloren
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach dem Punktgewinn in Rosenheim wollte das Team von Deggendorf Fire vom Auswärtsspiel gegen den EV Füssen auch mit Punkten nach Hause kommen. Mit einem Punkt trat man schließlich die Heimreise an, auch wenn es ein paar Sekunden vor Schluss auch drei hätte sein können. Der DSC unterlag dem EVF mit 2:3 (0:0, 1:1, 1:1, 0:1) nach Penaltyschießen.

Von Beginn an entwickelte sich in Füssen ein munteres Spiel beider Mannschaften. Beide Mannschaften hatten Chancen, aber beide Torhüter – André Irrgang auf Seite des EV Füssen und Reinhard Haider für Deggendorf Fire – konnten sich auszeichnen und hielten im ersten Drittel ihren Kasten jeweils sauber. Im zweiten Drittel dauerte es dann bis zur 24. Minute, bis Deggendorf jubeln konnte. Kapitän Thomas Kulzer passte zu Daniel Huber und er zu seinem Bruder Stefan, der nicht lange fackelte und das 1:0 für Fire erzielte. Aber der EVF konnte bereits in der 27. Minute ausgleichen. Im letzten Drittel war das Spiel auch weiter offen. Erst in der 51. Minute war es dann soweit, als Timo Borrmann auf eine Vorlage von Louis-Philippe Boucher die 2:1-Führung für Deggendorf erzielen konnte. In der Folge wollte Füssen natürlich auf den Ausgleich drängen, aber Fire konnte clever die Führung verteidigen. Doch 27 Sekunden vor Ende glich Füssen mit einem sechsten Feldspieler aus. Im Penaltyschießen verwandelte Füssens Maaßen zum Sieg.

Tore: 0:1 (23:52) Huber St. (Huber D., Kulzer), 1:1 (26:20) Richter (Orr, Burgess), 1:2 (50:29) Borrmann (Boucher L.-P.), 2:2 (59:33) Friedl (Bezshchasnyy, Orr), 3:2 (65:00) Maaßen (entscheidender Penalty). Strafen: Füssen 14, Deggendorf 18 + 10 (Jeff White). Zuschauer: 998.

Intensiv in Planungen eingebunden
Danny Albrecht bleibt Cheftrainer des Herner EV

​Danny Albrecht wird auch in der nächsten Saison der Cheftrainer des Herner EV sein. „Wir haben auch in schwierigen Phasen dieser Saison klar zum Ausdruck gebracht, ...

Formelle Voraussetzung für möglichen Aufstieg
Starbulls Rosenheim geben DEL2-Bewerbungsunterlagen ab

​Die Spielzeit 2018/19 biegt langsam, aber sicher in die Zielgerade ein und damit auch ein wichtiger Zeitpunkt innerhalb jeder Saison: Auch in diesem Jahr haben die ...

Ein Drittel zum Vergessen
EHC Waldkraiburg gibt Sieg im zweiten Abschnitt aus der Hand

​Nach der 4:6-Niederlage in Bad Kissingen gab es für den EHC Waldkraiburg auch am zweiten Spiel des Wochenendes nichts zu holen. Am Sonntag unterlag die Mannschaft v...

4:1 gegen Essen: Zwölfter Sieg in Folge
Hannover Indians weiterhin erfolgreich auf dem Kriegspfad

​In einem spannenden, stellenweise hochdramatischem Spiel blieben die Hannover Indians auf der Erfolgsspur. Sie gewannen am 43. Spieltag der Oberliga Nord mit 4:1 (1...

Leipzig lässt sich von Halle düpieren
Hannover Indians besiegen Essen im Spitzenspiel mit 4:1

​Der seit vier Wochen andauernde Kraftakt der Hannover Indians mit nunmehr zwölf Siegen in Folge hat Platz zwei in der Oberliga Nord erbracht. Der spielfreie Nachbar...

10:2-Erfolg gegen die Preussen
Füchse in der Spur: Erst Derbysieg, nun zweistellig gegen Berlin

​Derbysieg am Westbahnhof – und dann noch ein zweistelliger Heimerfolg oben drauf. Der Einstand von Trainer Dirk Schmitz als Chefcoach des Oberligisten EV Duisburg –...

8:0-Sieg gegen die Black Dragons Erfurt
Fünf-Punkte-Wochenende für den Herner EV

​Mit einem auch in der Höhe verdienten 8:0 (3:0, 4:0, 1:0)-Heimerfolg gegen die TecArt Black Dragons Erfurt konnte der Herner EV am Sonntagabend nach dem Overtime-Si...