2:5-Niederlage gegen die Young Stars Hamm

2:5-Niederlage gegen die Young Stars Hamm2:5-Niederlage gegen die Young Stars Hamm
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Das erste Drittel wurde von den Moskitos, die ohne die verletzten Koziol, Nieberle und Miettinen antraten, fast komplett verschlafen und Hamm nutzte die Gunst der Stunde eiskalt aus. Bereits die ersten zwei Chancen der Gäste führten zu Toren. Neil Musselwhite hatte in der 6. und 10.Minute zugeschlagen. In der 14. Minute schlug der Hammer Stürmer erneut zu und erhöhte auf 0:3. Trainer Pasanen nahm eine Auszeit, worauf es dann auch endlich erste Torchancen für die Moskitos gab.

Gleich zu Beginn des zweiten Abschnitts hatten Barg, Lingemann und Stähle beste Möglichkeiten, doch Hamms Torwart Benjamin Voigt klärte zum Teil sehr spektakulär gegen die Essener Stürmer. Die Moskitos drückten auf den Anschluss, doch auch Petrozza und Klein konnten Voigt nicht überwinden. Statt des ersten Treffers der Moskitos bekamen die 504 Zuschauer dann das vierte Gästetor zu sehen. Bei doppelter Überzahl war Vanek in der 30. Minute erfolgreich. Das druckvolle Spiel der Moskitos war damit zunächst erst einmal wieder beendet.

Das letzte Drittel gehörte dann fast ganz den Moskitos. Hamm setzte kaum noch offensiv Akzente und versuchte den Vorsprung zu verteidigen. Das erste Tor für die Moskitos fiel dann aber zu spät, um noch etwas an der Punktevergabe zu ändern. Doug Orr konnte in der 53. Minute Voigt zum 1:4 überwinden. Jetzt drückten die Moskitos endlich einmal richtig auf das Tempo und wurden prompt mit dem 2:4 in der 57. Minute durch Herbert Geisberger belohnt. Trainer Jari Pasanen musste in den Schlussminuten alles auf eine Karte setzen und nahm Torwart Benjamin Finkenrath für einen weiteren Feldspieler vom Eis. Es nutzte nichts mehr, Hamms John Kraiss erzielte in das leere Tor den Endstand zum 2:5.

Trainer Jari Pasanen war nach dem Spiel entsprechend unzufrieden mit dem Auftritt seiner Spieler: „So kommt es, wenn man schon vor dem Spiel im Kopf gewinnt. Wir waren nicht bereit hart zu arbeiten. Besonders in den ersten zwanzig Minuten haben wir unsere Defensivaufgaben nicht ernst genommen. Sicher war es auch glücklich, dass von fünf oder sechs Schüssen drei bei uns im Tor landen, aber es war absolut verdient für Hamm. Erst im Laufe des Spiels haben die Spieler die Ernsthaftigkeit erkannt, aber da war es schon zu spät.“ Ähnlich sah es auch Stürmer Pierre Klein: „Wir sind mit der falschen Einstellung in das Spiel gegangen. Wir haben über dreißig Minuten gebraucht, um in das Spiel zu finden. Dazu haben wir unsere Chancen nicht konsequent genutzt.“

Tore: 0:1 (6.) Musselwhite (Plate, Johannhardt), 0:2 (10.) Musselwhite (Pietzko), 0:3 (14.) Musselwhite (Plate, Johannhardt), 0:4 (31.) Vanek (Svejda, Jablonski/5-3), 1:4 (53.) Orr (Petrozza), 2:4 (57.) Geisberger (Pietsch, Lupzig), 2:5 (60.) Kraiss (Orendorz, Jablonski/ENG). Strafen: Essen 18, Hamm 22. Zuschauer: 504.

Scorpions und Crocodiles müssen am Dienstag nachsitzen
Herner EV steht als erster Nord-Finalteilnehmer fest

​Auch wenn die Play-offs der Oberliga Nord eingedampft sind, sie sind wirklich spannend. Wer hätte gedacht, dass der Herner EV im Halbfinale den Nordtitelverteidiger...

4:2-Sieg gegen die Eisbären Regensburg
Selber Wölfe gewinnen auch das zweite Süd-Finalspiel

​Im zweiten Spiel der Finalserie der Oberliga Süd gegen die Eisbären Regensburg holten sich die Selber Wölfe in der heimischen Netzsch-Arena den zweiten Sieg. Die Ha...

Stürmer bleibt ein weiteres Jahr am Bodensee
Damian Schneider verlängert beim EV Lindau

​Nach Torwart David Heckenberger und Verteidiger Patrick Raaf-Effertz hat nun auch ein Stürmer seinen Vertrag bei den EV Lindau Islanders verlängert. Damian Schneide...

Wölfe holen wichtigen Sieg in der Donau-Arena
Eisbären Regensburg verlieren im Penaltyschießen gegen Selb

​Im ersten Spiel des Play-off-Finals der Oberliga Süd bekamen es die Regensburger Eisbären mit den Selber Wölfen zu tun. Am Ende behielten die Gäste mit 3:2 nach Pen...

Hannover Scorpions mussten in die Overtime
Herner EV erwischt Tilburg Trappers auf falschem Fuß

​Das war schon heftig für die beiden Favoriten. Die Hannover Scorpions benötigten zum Auftakt des Play-off-Halbfinals der Oberliga Nord die Verlängerung, um die Croc...

Stürmer verlängert seinen Vertrag
Nick Endress bleibt zwei weitere Jahre beim SC Riesseree

​Der SC Riessersee und Stürmer Nick Endress haben sich auf eine Vertragsverlängerung einigen können. Nach seiner Rückkehr aus der Bayernliga zu seinem Heimatclub kam...

Der Topscorer bleibt
Edgars Homjakovs bleibt bei den Blue Devils Weiden

​Die zweite Kontingentstelle der Blue Devils Weiden neben Tomáš Rubeš ist vergeben. Der letztjährige mannschaftsinterne Topscorer Edgars Homjakovs hat seinen Vertrag...

Verlängerung bei den Black Hawks
Levin Vöst und Aron Schwarz bleiben in Passau

​Die Black Hawks Passau geben zwei weitere Vertragsverlängerungen bekannt. ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Sonntag 18.04.2021
Herner EV Herne
3 : 0
Tilburg Trappers Trappers
Crocodiles Hamburg Hamburg
3 : 2
Hannover Scorpions Scorpions
Dienstag 20.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg

Oberliga Süd Playoffs

Sonntag 18.04.2021
Selber Wölfe Selb
4 : 2
Eisbären Regensburg Regensburg
Dienstag 20.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Freitag 23.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 25.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb