15 Siege in Folge – Eispiraten Tabellenzweiter

Eispiraten erleiden zwei NiederlagenEispiraten erleiden zwei Niederlagen
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Mit dem gestrigen Heimsieg über

den EHC Klostersee bauten die Eispiraten ihre Siegesserie auf 15 Spiele in Folge

aus und liegen mit 66 Punkten weiter 2 Punkte hinter Tabellenführer Landsberg.

Nachdem man drei Auswärtsspiele in Folge (Rosenheim 3:1; Oberhausen 5:4 und 

Füssen 4:2) siegreich gestalten konnte, knüpfte die Leidborg-Truppe an die

zuletzt gezeigten Leistungen an.

Gleich das erste Powerplay der

Hausherren sorgt vor 3.111 Zuschauern im Sahnpark zum Führungstreffer der

Rot-Weißen. Rusznyak stand gut postiert vor dem gegnerischen Tor und

verwandelte das Slivchenko-Zuspiel zum 1:0. Klostersee, vor allem mit gutem Überzahlspiel,

nutzte die zweite Powerplay-Situation zum zwischenzeitlichen Ausgleich.

Beauregard scheiterte zunächst am kurzen Eck, doch der auf der anderen Seite

postierte Petr Zajonc überwand den Crimmitschauer Keeper Zellhuber im

Nachschuss. Martin Sauter versuchte in der 11.Minute nachzulegen, doch sein

Gegenzug von der Blauen Linie wurde von „Zelle“ klasse gehalten. Auf Grund

der verschärften Regelauslegung bei Haken und Halten kam es im weiteren Verlauf

zu mehreren Strafzeiten auf beiden Seiten. Dabei zeigten die Crimmitschauer ein

ansehnliches Überzahlspiel und gingen durch Marius Trygg im dritten Powerplay

erneut in Führung. Klostersee scheiterte dagegen speziell in der 15. und

16.Minute an einer soliden Eispiraten-Abwehr die trotz Unterzahl kein Tor zuließ.

Im zweiten Drittel legten die

Eispiraten spielerisch zu, jedoch wurden das hohe Tempo und der Druck aufs

gegnerische Tor noch nicht belohnt. Murray scheiterte in der 29.Minute in

aussichtsreicher Position und auch Kaltenhauser brachte den Puck nach schönem

Konter in der 32.Minute nicht im Tor unter. Kurz vor Ende sorgte Waldemar

Detterer für einen spielerisch positiven Akzent, doch sein Schuss wurde

ebenfalls von Eitermoser im Gästetor geblockt.

Im letzten Drittel sah alles

danach aus, als ob sich die ETC-Cracks auf das Vermeiden von Gegentoren

konzentrierten. In Überzahl hatten zunächst die Gäste die besseren Chancen,

scheiterten jedoch mit Schüssen von der „Blauen“ und verschiedenen

Einzelaktionen. Dann kamen jedoch die Eispiraten mit erneuter Offensive.

Kaltenhauser und Switzer scheiterten zunächst vor liegendem Torwart. Doug

Murray erlöste jedoch den ETC in der 51.Minute mit einem eiskalten Schuss zum

3:1 und machte damit alle Hoffnungen der Gäste zunichte, noch einmal ins Spiel

eingreifen zu können. Im 10.Unterzahl der Gastgeber setzte Rusznyak mit einem

schnellen Konter und einem Schlagschuss unter die Latte noch eins drauf, zum

4:1. Beflügelt von diesen Treffern und der Stimmung im Stadion spielte nur noch

der ETC. In der 56.Minute, nach schönem Kurzpassspiel, erzielte unter tosendem

Jubel Publikumsliebling Esbjörn Hofverberg sein erstes Saisontor nach seiner

Verletzung. In der 57.Minute mussten dann gleich zwei Spieler vom Eis. Nach überhartem

Einsteigen des EHC-Spielers Sicorschi musste Björn Friedl mit Zahnverlust vom

Eis. Sicorschi ebenfalls verletzt (Gehirnerschütterung) erhielt zudem eine

Spieldauerstrafe. Antwort gaben die Westsachsen noch einmal in der 60.Minute.

Nach etwas Hektik vor dem gegnerischen Tor erkannte der Schiedsrichter ein

Foulspiel von Torhüter Eitermoser und gab für die Eispiraten einen Penalty.

Diesen verwandelte ETC-Stürmer Doug Murray unhaltbar zum 6:1 Endstand.

Tore:


1:0 (03:46) Rusznyak, K. (Slivchenko, V. , Völk, C. ) - PP

- 5-3


1:1 (06:23) Zajonc (Beauregard, Sicorschi) - PP - 5-4


2:1 (13:06) Trygg, M. (Heine, T. ) - PP - 5-4


3:1 (50:13) Murray, D. (Slivchenko, V. , Veber, R. ) - PP -

5-4


4:1 (53:35) Rusznyak, K. (Slivchenko, V. ) - UZ - 4-5


5:1 (55:27) Hofverberg, E. (Trygg, M. ,

Murray

, D. )


6:1 (59:44)

Murray

, D. - Penalty

Zuschauer:

3.111

6:2-Erfolg gegen den EC Peiting
Zwei Unterzahltreffer bringen EV Füssen auf die Siegerstraße

​Der EV Füssen hat das Derby gegen den EC Peiting mit 6:2 (2:0, 3:1, 1:1) für sich entschieden. Waren die vier Vergleiche zuvor jeweils sehr eng, so konnten die Osta...

Tilburg rennt Herne davon – Erfurt vergibt Chance auf Platz zehn
Indians erobern im Nachholspiel Platz vier von den Scorpions zurück

​Der Nachholspieltag brachte wenige Überraschungen in der Oberliga Nord. Tilburg gewann, wie zu erwarten war, gegen Duisburg. In Erfurt hatten die Black Dragons ihre...

Eisbären Regensburg verbuchen Sieg
Schneller Dreierpack ebnet Weg für 5:2-Erfolg gegen Selb

​Es war eine verbissene Partie, die die 1831 Zuschauer in der Donau Arena zwischen den Eisbären Regensburg und den Selber Wölfen zu sehen bekamen. Die Hausherren set...

Dominante Leistung
5:0-Erfolg des ECDC Memmingen gegen die Islanders

​Im dritten Allgäu-Bodensee-Derby vor heimischer Kulisse überzeugten die Memminger Indians auf ganzer Linie. Am Ende stand ein deutlicher 5:0 (1:0, 2:0, 2:0)-Sieg au...

DSC ringt auch die Starbulls Rosenheim nieder
DSC ringt auch die Starbulls Rosenheim nieder

​Einen kämpferisch überzeugenden Auftritt bot das Team von Trainer Dave Allison am Freitagabend vor 2018 Zuschauern in der Festung an der Trat. Im Topspiel rang der ...

Gespräch mit dem früheren sportlichen Leiter der Hannover Indians
Was macht eigentlich: Tobias Stolikowski

​Der Name ist bekannt. Tobias Stolikowski, jahrelanger sportlicher Leiter bei den Hannover Indians und als Spieler auf allen vier Ebenen aktiv – von der DEL bis zur ...

Zwei Topspiele, viele Ausfälle, ein Comeback
Starbulls bekommen es mit Deggendorf und Memmigen zu tun

​Mit dem Deggendorfer SC auswärts am Freitag (20 Uhr) und den Memminger Indians im heimischen ROFA-Stadion am Sonntag (17 Uhr) treffen die Starbulls Rosenheim als Ta...

Am Freitag spielfrei
Moskitos Essen brennen aufs Heimduell mit Hamburg

​Kleine Verschnaufpause für die Wohnbau Moskitos: Die Essener haben am Freitag spielfrei und sind erst am Sonntagabend wieder gefordert. Dann gastieren die Crocodile...

Oberliga Nord Hauptrunde

Sonntag 26.01.2020
ESC Moskitos Essen Essen
1 : 9
Crocodiles Hamburg Hamburg
Krefelder EV Krefeld
1 : 5
Tilburg Trappers Trappers
Füchse Duisburg Duisburg
5 : 2
Black Dragons Erfurt Erfurt

Oberliga Süd Meisterrunde

Sonntag 26.01.2020
Starbulls Rosenheim Rosenheim
5 : 1
ECDC Memmingen Memmingen
Selber Wölfe Selb
3 : 5
EV Füssen Füssen
EV Lindau Lindau
1 : 5
Eisbären Regensburg Regensburg
EC Peiting Peiting
4 : 2
SC Riessersee Riessersee
Blue Devils Weiden Weiden
4 : 3
Deggendorfer SC Deggendorf
Jetzt die Hockeyweb-App laden!