0:1-Niederlage gegen Deggendorf

Ein kleiner SchrittEin kleiner Schritt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das sechzigminütige Anrennen des EHC Dortmund wurde am Sonntagabend nicht belohnt und so stand am Ende eine 0:1 (0:1, 0:0, 0:0)-Niederlage gegen Deggendorf Fire zu Buche.

Die Gäste aus Deggendorf verdienten sich den Erfolg durch großen Einsatz und einen guten Torhüter Niklas Treutle. Der 18-jährige Förderlizenzspieler der Nürnberg Ice Tigers war wohl der meist beschäftigte Akteur auf dem Eis. „Wer keine Tore schießt, der kann auch kein Spiel gewinnen. Da nützt auch keine eindeutige Chancen- oder Schussstatistik“, meinte EHC-Coach Frank Gentges nach Spielende nüchtern. Nimmt man den Spielverlauf, so könnte man eine lange Liste mit Chancen der Westfalen Elche erstellen. Die Möglichkeiten der Gäste dagegen waren an einer Hand abzuzählen. Eine davon konnte genutzt werden und zwar bereits in der achten Spielminute, als der 27-jährige kanadische Verteidiger Adam Gebara eine Überzahlsituation mit dem Tor des Tages abschließen konnte. Es war erst das dritte Mal, dass die Gäste vor dem Tor der Elche auftauchten. In der Folgezeit versuchte der EHC alles, aber es fehlte die Zielstrebigkeit und natürlich auch das Quäntchen Glück beim Abschluss. Einmal war der Puck dann doch im Deggendorfer Gehäuse, aber Hauptschiedsrichterin Nicole Hertrich hatte in der 39. Minute zuvor bereits abgepfiffen. Kevin Thau musste mit schwerer Fußverletzung ins Krankenhaus gebracht werden, die ersten Befürchtungen eines gebrochenen Fußes bestätigten sich nicht. Trotzdem erweitert sich damit die ohnehin nicht kleine Verletzungsliste der Elche.

Am 2. Weihnachtstag startet die zweite Runde der Oberliga-Saison. Dann müssen die Westfalen Elche erneut nach Füssen reisen. Das nächste (und letzte Heimspiel im Jahre 2009) des EHC Dortmund findet dann zur ungewohnten Zeit am ungewohnten Wochentag, nämlich am Montag, 28. November, um 19:30 Uhr statt. Gegner sind dann die Tölzer Löwen.

Tor: 0:1 (7:47) Adam Gebara (Stefan Ortolf, Markus Ruderer). Strafen: Dortmund 6, Deggendorf 12. Zuschauer: 322.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Indians wehren Halle ab und bleiben auf vier
Tilburg Trappers bleiben trotz Niederlage auf Rang zwei

​Im Gegensatz zum Süden war es in der Oberliga Nord noch einmal richtig spannend. Während Nordmeister Hannover Scorpions zwar kämpfen musste, aber der Platz an der S...

Weiden verfehlt knapp die 300-Tore-Marke
Bayreuth Tigers schaffen mit elf Mann fast ein Remis

​In der Oberliga Süd war schon vor dem Spieltag praktisch alles gelaufen. Der alte und neue Meister aus Weiden schoss sich auch in Passau noch einmal richtig warm, v...

Vizemeistertitel wird erst am Sonntag entschieden
Hannover Scorpions mit zehn Punkten Vorsprung Nordmeister

​Vor der guten Kulisse von über 1.600 Zuschauern bezwangen die Hannover Scorpions im Spitzenspiel der Oberliga Nord die Saale Bulls Halle, wurden damit endgültig Nor...

Heilbronn zweistellig gegen den Tabellenletzten
Wahnsinn in Lindau: Islanders drehen Vier-Tore-Rückstand

​Im Gegensatz zum Norden sind in der Oberliga Süd bereits vorzeitig fast alle Entscheidungen gefallen. Und wie auch im Norden gibt es einen Titelverteidiger. Die Blu...

43. Spieltag der Oberliga Nord
Entscheidungen in der Oberliga Nord: Playoff-Qualifikationen absehbar, Indians und Eisbären im Aufwind

...

Nachfolger von Tobias Stolikowski
Dirk Schmitz wird ab Sommer neuer Trainer des Herner EV

​Nachdem der Herner EV Anfang Februar die Trennung von Tobias Stolikowski zum Saisonende bekanntgab, steht nun der Nachfolger fest. Ab Sommer übernimmt Dirk Schmitz ...

Islanders haben schon Nachfolger – Sicinski wechselt innerhalb der Oberliga
EV Lindau und John Sicinski gehen am Saisonende getrennte Wege

​Die EV Lindau Islanders werden mit einem neuen Trainer in die Oberliga Saison 2024/25 gehen. Mit dem bisherigen Headcoach John Sicinski, konnten sich die Verantwort...

„Richtiger Trainer für Verein und Mannschaft“
EV Füssen verlängert mit Trainer Juhani Matikainen

​Nach zwei Jahren in Alleghe (Italien) und zwei Jahren in Kiruna (Schweden) wird der Finne Juhani Matikainen auch in ein zweites Jahr Senioreneishockey in Deutschlan...