Winter Classic, Karriere-Ende und Gary BettmanNHL: Gerüchte und News

Winter Classic, Karriere-Ende und Gary BettmanWinter Classic, Karriere-Ende und Gary Bettman
Lesedauer: ca. 1 Minute

Winter Classic:

Wie Detroit Red Wings General Manager Ken Holland bestätigt, findet das Winter Classic der kommenden Saison im University of Michigan Stadium "The Big House" statt. Dabei Treffen die Red Wings auf die Toronto Maple Leafs. Eigentlich war das Spiel schon für Neujahr 2013 geplant, wurde aber wegen des Lockouts abgesagt. Was die NHL-Fans aber noch grübeln lässt, ist, dass der GM das Spiel für Dezember und nicht traditionell für den Neujahrstag ankündigte. Entsprechend kommt nun das Gerücht auf, dass es sich um eine "Double-Header"-Veranstaltung handeln könnte, es also zwei Winter-Classic-Spiele geben wird.

Apropos Lockout:

Nach dem Lockout 1995, dem ebenfalls eine 48-Spiele-Saison folgte, begann damals die NHL-Karriere von Sean O'Donnell bei den LA Kings. Höhepunkt seines Schaffens war mit Sicherheit der Stanley-Cup-Sieg 2007 mit den Anaheim Ducks. Nach über 1200 NHL-Spielen gibt O'Donnell - zuletzt bei den Chicago Blackhawks unter Vertrag - nun sein Karriere-Ende bekannt. Und das direkt vor der 48-Spiele Saison nach dem letzten Lockout. Es scheint sich also dort ein Kreis zu schließen. 

Gary Bettman:

Der NHL-Commissioner wird das erste NHL-Spiel nach dem Lockout beim letztjährigen Cup-Sieger LA Kings besuchen. Allerdings will er, wegen der ganzen zähen Zeit während des Lockouts, wohl nicht öffentlich in Erscheinung treten, sondern dies von der Tribüne aus beobachten.