Wings siegen im Klassiker

NHL-Play-Offs: Osgood siegt für Wings - Sharks verlierenNHL-Play-Offs: Osgood siegt für Wings - Sharks verlieren
Lesedauer: ca. 3 Minuten

In der traditionsreichen Partie zwischen den Chicago Blackhawks und den Detroit Red Wings hatte der Stanley Cup Sieger des Vorjahres am Ende die Nase vorn.

Nachdem vor der Partie das Geheimnis um die Trikots, die beide Teams beim Winter Classic 2009 in Chicago tragen werden, gelüftet wurde, ging es auf dem Eis sogleich zur Sache. Am Ende stand dank Marian Hossas Shootout-Treffer ein 6:5-Erfolg für die Wings zu Buche. Hossa hatte bereits in der regulären Spielzeit ein Tor und eine Vorlage für sich verbuchen können. Bei den Hawks wusste Martin Havlat mit je einem Treffer und einer Beihilfe zu überzeugen. + + + Mit 3:2 nach Verlängerung rangen die Philadelphia Flyers die Devils aus New Jersey nieder. Jeff Carter gelang nach 3:44 Minuten der Overtime der entscheidende Treffer. + + + Ein Hattrick von Milan Lucic bescherte den Boston Bruins einen 5:4-Erfolg gegen die Atlanta Thrashers. Unter anderem erzielte Lucic den entscheidenden Treffer rund eineinhalb Minuten vor dem Ende und legte zudem ein weiteres Tor auf. + + + Im "Derby" zwischen den Toronto Maple Leafs und den Ottawa Senators hatten die Leafs mit 3:2 die Nase vorn. Domenic Moore, Mikhail Grabovsky und Alex Ponikarovsky erzielten die Treffer für die Ahornblätter. Bei den Sens wusste Torhüter Alex Auld mit 35 Saves zu gefallen. + + + Eine 4:6-Heimschlappe kassierten die Montreal Canadiens gegen Anaheim. Corey Perry (Ein Tor, zwei Beihilfen) gelang ein "Gordie Howe Hat Trick" (Tor, Vorlage, Fight), während Torhüter mit J.S. Giguere mit 47 Saves eine überragende Partie ablieferte. + + + Mit 3:4 unterlagen auf eigenem Eis die New York Islanders gegen die Carolina Hurricanes. Chad Larose traf doppelt für die Canes, Torhüter Cam Ward stoppte eine Sekunde vor dem Ende des Spiels einen Penalty von Doug Weight. + + + Mit 3:2 nach Shootout gewannen die New York Rangers ihr Heimspiel gegen die Pittsburgh Penguins. Fredrik Sjostrom verwandelte auf Seiten der Rangers den entscheidenden Versuch, bei den Pens stach Torhüter Dany Sabourin mit 42 Saves heraus. + + + Eine aus deutscher Sicht erfreuliche Partie war die der San Jose Sharks gegen den Tampa Bay Lightning. Beim 3:0-Sieg der Haie erzielte Marcel Goc seinen ersten Saisontreffer, Christian Ehrhoff kam auf seinen mittlerweile sechsten Assist der Saison. Sharks-Goalie Brian Boucher konnte sich über 22 Saves und einen Shutout freuen, Olaf Kölzig kam für die Bolts nicht zum Einsatz. Verteter Mike Smith entschärfte 42 Schüsse. + + + Zu einem knappen 5:4-Sieg kamen die Nashville Predators gegen die Los Angeles Kings. Die Preds legten vor allem im Anfangsdrittel (3:0) den Grundstein zum Sieg, zu dem Patric Hornqvist zwei Assists beisteuerte. + + + Dank Owen Nolan kamen die Minnesota Wild zu einem knappen 2:1-Sieg gegen die Columbus Blue Jackets. Nolan erzielte einen Treffer selbst und bereitete das Tor von Pierre-Marc Bouchard vor. Rotislav Klesla war für die Jackets erfolgreich. + + + In einem unterhaltsamen Spiel siegten die Washington Capitals mit 6:5 nach Verlängerung bei den Dallas Stars. Alexander Semin markierte nach 2:17 Minuten der Verlängerung den entscheidenden Treffer für die Caps, bei denen Sergei Fedorov mit nunmehr 475 Treffern der alleinige NHL-Rekordtorschütze unter den russischen Spielern ist. Mit zwei Treffern gegen die Stars zog er am bisherigen Rekordhalter Alex Mogilny (473 Tore) vorbei. + + + Mit 4:0 schlugen die St. Louis Blues die Florida Panthers. Bei den Blues teilten sich mit Lokalmatador Ben Bishop und Ersatzmann Marek Schwarz gleich zwei Torhüter den Shutout, nachdem Bishop im Schlussdrittel wegen einer Verletzung ausgewechselt werden musste. Brad Boyes traf doppelt, Andy McDonald kam auf drei Assists. + + + Einen 2:1-Shootoutsieg feierte die Colorado Avalanche gegen Buffalo. Ryan Smyth gelang der entscheidende Treffer, nachdem in der regulären Spielzeit Daniel Paille (Buffalo) und Jordan Leopold (Avs) getroffen hatten. + + + Je ein Doppelpack von Jannik Hansen und Mason Raymond bescherte den Vancouver Canucks einen 6:3-Erfolg gegen die Edmonton Oilers. Ryan Kesler kam bei den Canucks auf zwei Vorlagen. + + + Jarome Iginla führte seine Calgary Flames zu einem 4:1-Sieg bei den Phoenix Coyotes. Iginla legte zwei Treffer auf und traf elf Sekunden vor Schluss zum 4:1-Endstand ins verwaiste Coyotes-Gehäuse.

(Dennis Kohl)


Du willst die wichtigsten NHL-News & Spielberichte direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Fünf Serien gehen über die volle Distanz
New York Rangers und Calgary Flames ziehen nach sieben Spielen in die nächste Runde ein

Beide Mannschaften sorgten bei ihren Fans für deutlich erhöhten Herzschlag, denn sie setzten sich erst in der Overtime ihrer jeweils siebten Partien durch....

New York Rangers und Dallas Stars erzwingen siebtes Spiel
Hauptrunden-Sieger Florida Panthers gewinnt erstmals seit 1996 eine Playoff-Serie

Die Florida Panthers bezwingen die Washington Capitals in Spiel 6 nach Verlängerung und stehen im Conference-Halbfinale. Die New York Rangers und Dallas Stars gleich...

St. Louis Blues ziehen in die nächste Runde ein
Im siebten Himmel: Edmonton Oilers, Boston Bruins und Tampa Bay Lightning erzwingen Entscheidungsspiel

Connor McDavid führt die Oilers in den ultimativen Show-Down gegen die Los Angeles Kings....

Carolina Hurricanes siegen deutlich gegen Boston Bruins
Nach OT-Niederlage in Spiel 5: Edmonton Oilers stehen mit dem Rücken zur Wand

Die St. Louis Blues haben auf eigenem Eis die Chance auf den Einzug in die nächste Runde. ...

Florida und Calgary gelingt Serienausgleich, Pittsburgh dicht vor nächster Runde
Sturm steht nach Sweep mit Colorado bereits im Conference-Halbfinale

Die Colorado Avalanche siegen auch in Spiel 4 gegen die Nashville Predators und stehen als erstes Team im Conference-Halbfinale. Die Pittsburgh Penguins erzielen ern...

Serienausgleich auf eigenem Eis: Vier Teams nutzen Heimvorteil
Edmonton Oilers verlieren klar mit 0:4 bei den Los Angeles Kings

Auch die Boston Bruins, St. Louis Blues und Tampa Bay Lightning melden sich mit überzeugenden Siegen vor eigenem Publikum zurück....

Draisatil gelingt bereits drittes Playofftor, Kane mit Hattrick
Edmonton übernimmt nach 8:2-Kantersieg die Serienführung

Minnesota und Toronto gelingen ebenfalls Auswärtssiege und die Führung in der Serie, während Boston erstmals gewinnt und verkürzt. ...