Wayne Gretzky schnürt in Australien die SchlittschuheWayne Gretzky Ice Hockey Classic

Wayne Gretzky hält bis heute zahlreiche NHL-Rekorde und gilt als der beste Eishockeyspieler aller Zeiten. (Foto: Imago)Wayne Gretzky hält bis heute zahlreiche NHL-Rekorde und gilt als der beste Eishockeyspieler aller Zeiten. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Für Gretzky ist die Botschafterrolle nichts Neues. Im Jahre 1988 musste der heute 55-Jährige für das Wachstum der in Nordamerika schwächelnden Sportart einstehen. Nur wenige Tage nachdem Gretzky mit den Edmonton Oilers den Stanley Cup gewann, wurde er zu den Los Angeles Kings getauscht. Ein Tauschgeschäft, welches als „The Trade“ in die Geschichte der NHL eingehen sollte. Gretzky erklärte damals unter Tränen seinen Abschied aus Edmonton. Doch sein Wechsel aus Kannada in den damals noch schwachen Markt in Kalifornien bewirkte steigendes Interesse und eine erhöhte Aufmerksamkeit auf die NHL in den Vereinigten Staaten.

Heute gibt es keine Tränen mehr. The Great One weiß, welch einflussreiche Rolle er in der Eishockeywelt genießt. Gretzky ist, besonders nach dem Tot seines Idols Gordie Howe vor wenigen Tagen, die Galionsfigur des Sports.

Unter dem Namen „The Wayne Gretzky Ice Hockey Classic 2016“ touren zwei Teams (Canada & USA) bereits seit dem vergangenen Wochenende durch Down Under. Zu den eingeladenen Spielern und Trainern gehören u.a. 2016 All-Star MVP John Scott – der direkt zum Kapitän des Team USA ernannt wurde, Dave Hanson – bekann als einer Hanson Brothers aus dem Film „Schlappschuss“, Ben Scrivens – Goalie der Montreal Canadiens oder Scott Darling – Goalie der Chicago Blackhawks.

Aber auch Peter Flache aus der Oberliga Süd steht im Aufgebot der Amerikaner. Der zweitbester Scorer des EV Regensburg aus der vergangenen Saison ist über Co-Trainer Chris Heid zu der Ehre gekommen nach Australien mitzureisen. Heid musste seine Karriere aufgrund einer Gehirnerschütterung beenden und engagiert sich seither beim deutschen Ableger der Organisation „StopConcussions“ ("Stoppt Gehirnerschütterungen") die ein Mitorganisator der Tour sind.

Spiel 1 am Freitag verloren Flache und die US-Boys mit 2:8 vor fast 14.000 Zuschauern in Melbourne. Spiel 2 in Perth lief schon etwas besser – 5:6 nach Penaltyschießen. Weiter geht es am 24. Juni in Adelaide. Wayne Gretzky wird Anfang dieser Woche nach Australien reisen und zu den Teams stoßen. Er wird zum Abschluss der Tour in Sydney vor ca. 20.000 Fans im Sydney Super Dome aufs Eis gehen. Als Botschafter, wie damals, als er nach LA ging. Oder in Arizona, wo er mitten in der Wüste, als Miteigentümer und Coach der Phoenix Coyotes (heute Arizona Coyotes) einen Eishockeystandort stärkte. Am Freitag ist die NHL Draft in Buffalo, als erster Spieler wird sehr wahrscheinlich Auston Matthews ausgewählt. Der 18-Jährige ist in Scottsdale, Arizona geboren und aufgewachsen und hat in der Wüste das Eishockeyspielen gelernt.

Natürlich klingt es utopisch, aber wer weiß schon, von welchem australischen Eishockey-Superstar wir in den nächsten 15, 20 oder 25 Jahren sprechen.


Alle Infos zum Wayne Gretzky Ice Hockey Classic 2016 erhaltet ihr hier!

Infos zur Organisation „StopConcussions“ gibt es hier!


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Play Off-Entscheidung gefallen
Trotz Drama-Sieg in Montreal: Detroit Red Wings verpassen die Endrunde

Der Ausgleich in letzter Sekunde der regulären Spielzeit hilft den Red Wings nicht, weil im Parallelspiel Flyers-Coach Tortorella eine folgenschwere (Fehl-)Entscheid...

Play Off-Entscheidung vertagt
Detroit Red Wings gewinnen Overtime-Drama gegen Montreal - die Konkurrenz zieht aber nach

Die New York Islanders qualifizieren sich für die Endrunde, die Philadelphia Flyers sind so gut wie aus dem Rennen....

Red Wings treffen noch zweimal auf die "Habs"
Ausblick vor dem Foto-Finish in der Eastern Conference

Fünf Teams sind noch in der Verlosung für die letzten beiden Endrunden-Plätze der Eastern Conference - Hockeyweb gibt einen Ausblick auf die nächsten Tage....

Verlagerung nach Salt Lake City wird immer konkreter
Spieler der Arizona Coyotes angeblich schon über Umzug informiert

​Es wird immer konkreter: Wie Sportsnet und ESPN melden, ist der Umzug der Arizona Coyotes nach Salt Lake City nur noch eine Formsache, denn: Die Spieler des NHL-Tea...

Sidney Crosby erreicht 1000-Assists-Marke
Detroit Red Wings verlieren nach Verlängerung in Pittsburgh

Die Penguins springen damit auf den letzten Wildcard-Platz, weil die Sabres den Erzrivalen aus Washington bezwingen....

Ohne Connor McDavid
Edmonton Oilers besiegen Meister Vegas Golden Knights

Mit einem Sieg gegen die Chicago Blackhawks wahren die St. Louis Blues ihre Chance auf die Play Offs....

Ryan Smith fragt per X bereits nach Teamnamen
Auf dem Weg nach Salt Lake City – Ende der Arizona Coyotes steht bevor

​Als Ryan Smith, der mit seiner Ehefrau Ashley Eigner des Basketball-Teams Utah Jazz in der NBA ist, am 8. April per X, dem einstigen Twitter fragte, welchen Namen s...

Maksymilian Szuber feiert NHL-Debüt
Detroit unterliegt im direkten Duell mit Washington - Buffalo nach Niederlage aus dem Rennen

An einem Spieltag mit viel Geschichte und vielen Geschichten fallen weitere Entscheidungen im Kampf um die letzten Play Off-Plätze....

Sprung auf den Wildcard-Platz
Detroit Red Wings besiegen Buffalo Sabres - und profitieren von Senators-Sieg

Tim Stützle muss wegen einer Verletzung pausieren, dennoch entführen die Sens zwei Punkte aus Washington. ...