Wayne Gretzky schnürt in Australien die SchlittschuheWayne Gretzky Ice Hockey Classic

Wayne Gretzky hält bis heute zahlreiche NHL-Rekorde und gilt als der beste Eishockeyspieler aller Zeiten. (Foto: Imago)Wayne Gretzky hält bis heute zahlreiche NHL-Rekorde und gilt als der beste Eishockeyspieler aller Zeiten. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Für Gretzky ist die Botschafterrolle nichts Neues. Im Jahre 1988 musste der heute 55-Jährige für das Wachstum der in Nordamerika schwächelnden Sportart einstehen. Nur wenige Tage nachdem Gretzky mit den Edmonton Oilers den Stanley Cup gewann, wurde er zu den Los Angeles Kings getauscht. Ein Tauschgeschäft, welches als „The Trade“ in die Geschichte der NHL eingehen sollte. Gretzky erklärte damals unter Tränen seinen Abschied aus Edmonton. Doch sein Wechsel aus Kannada in den damals noch schwachen Markt in Kalifornien bewirkte steigendes Interesse und eine erhöhte Aufmerksamkeit auf die NHL in den Vereinigten Staaten.

Heute gibt es keine Tränen mehr. The Great One weiß, welch einflussreiche Rolle er in der Eishockeywelt genießt. Gretzky ist, besonders nach dem Tot seines Idols Gordie Howe vor wenigen Tagen, die Galionsfigur des Sports.

Unter dem Namen „The Wayne Gretzky Ice Hockey Classic 2016“ touren zwei Teams (Canada & USA) bereits seit dem vergangenen Wochenende durch Down Under. Zu den eingeladenen Spielern und Trainern gehören u.a. 2016 All-Star MVP John Scott – der direkt zum Kapitän des Team USA ernannt wurde, Dave Hanson – bekann als einer Hanson Brothers aus dem Film „Schlappschuss“, Ben Scrivens – Goalie der Montreal Canadiens oder Scott Darling – Goalie der Chicago Blackhawks.

Aber auch Peter Flache aus der Oberliga Süd steht im Aufgebot der Amerikaner. Der zweitbester Scorer des EV Regensburg aus der vergangenen Saison ist über Co-Trainer Chris Heid zu der Ehre gekommen nach Australien mitzureisen. Heid musste seine Karriere aufgrund einer Gehirnerschütterung beenden und engagiert sich seither beim deutschen Ableger der Organisation „StopConcussions“ ("Stoppt Gehirnerschütterungen") die ein Mitorganisator der Tour sind.

Spiel 1 am Freitag verloren Flache und die US-Boys mit 2:8 vor fast 14.000 Zuschauern in Melbourne. Spiel 2 in Perth lief schon etwas besser – 5:6 nach Penaltyschießen. Weiter geht es am 24. Juni in Adelaide. Wayne Gretzky wird Anfang dieser Woche nach Australien reisen und zu den Teams stoßen. Er wird zum Abschluss der Tour in Sydney vor ca. 20.000 Fans im Sydney Super Dome aufs Eis gehen. Als Botschafter, wie damals, als er nach LA ging. Oder in Arizona, wo er mitten in der Wüste, als Miteigentümer und Coach der Phoenix Coyotes (heute Arizona Coyotes) einen Eishockeystandort stärkte. Am Freitag ist die NHL Draft in Buffalo, als erster Spieler wird sehr wahrscheinlich Auston Matthews ausgewählt. Der 18-Jährige ist in Scottsdale, Arizona geboren und aufgewachsen und hat in der Wüste das Eishockeyspielen gelernt.

Natürlich klingt es utopisch, aber wer weiß schon, von welchem australischen Eishockey-Superstar wir in den nächsten 15, 20 oder 25 Jahren sprechen.


Alle Infos zum Wayne Gretzky Ice Hockey Classic 2016 erhaltet ihr hier!

Infos zur Organisation „StopConcussions“ gibt es hier!

Draisaitl und McDavid erreichen Meilensteine
Tim Stützle erzielt seinen ersten Hattrick in der NHL

Meilenstein-Abend in der NHL: Tim Stützle gelingt ein historischer Hattrick, Connor McDavid zieht mit Mario Lemieux und Jaromir Jagr gleich, Leon Draisaitl erreicht ...

5:3-Sieg bei den Vancouver Canucks
Edmonton Oilers ziehen in die Play-offs ein

Dominik Kahun trifft, Leon Draisaitl steuert zwei Assists zur großen Connor McDavid-Show bei: Der Kapitän der Oilers war an vier von fünf Toren beteiligt....

Erfolgreiches Comeback nach Corona-Pause
Grubauer meldet sich mit Shutout-Sieg zurück

Die Colorado Avalanche siegen nach der Rückkehr von Nationaltorhüter Philipp Grubauer, Mikko Rantanen und Joonas Donskoi, nachdem zuvor drei Partien verloren gingen....

Offensiv-Feuerwerke in der Central Division
Thomas Greiss rettet Detroit gegen Columbus einen Punkt

​Verhaltener Jubel in Detroit: Der Aufwärtstrend hält an. Trotzdem war es aus Sicht der Red Wings ärgerlich, dass es im Duell des Letzten gegen den Vorletzten in der...

Zwei Zähler bei wichtigem Oilers-Sieg in Winnipeg
488 Punkte: Leon Draisaitl knackt den Rekord von Marco Sturm

Connor McDavid erzielt den neunten Hattrick seiner Karriere. Die Oilers ziehen in einem vorgezogenen Play-off-Spiel an den Jets vorbei auf Rang zwei der North Divisi...

Rieder-Assist bei Achtungserfolg der Buffalo Sabres
Sturm mit Siegtor bei sechstem Sieg in Folge mit Minnesota

Die Minnesota Wild sind nur noch einen Punkt vom vorzeitigen Playoffeinzug entfernt und könnten sogar noch in den Kampf um den Divisionstitel eingreifen. ...

Colorado löst Play-off-Ticket
Stützle trifft gegen Vancouver, Greiss lässt die Dallas Stars verzweifeln

Marc Michaelis von den Vancouver Canucks konnte im direkten Duell mit Tim Stützle bei nur drei Minuten Eiszeit kaum Akzente setzen....

Jetzt mit Gratismonat starten!
Die NHL Live & im Replay auf DAZN

NHL Hauptrunde

Sonntag 09.05.2021
Edmonton Oilers Edmonton
4 : 3
Vancouver Canucks Vancouver
Nashville Predators Nashville
3 : 1
Carolina Hurricanes Carolina
Minnesota Wild Minnesota
4 : 3
Anaheim Ducks Anaheim
New York Islanders NY Islanders
5 : 1
New Jersey Devils New Jersey
Washington Capitals Washington
2 : 1
Philadelphia Flyers Philadelphia
Florida Panthers Florida
5 : 1
Tampa Bay Lightning Tampa Bay
Columbus Blue Jackets Columbus
5 : 4
Detroit Red Wings Detroit
Vegas Golden Knights Vegas
4 : 1
St. Louis Blues St. Louis
Los Angeles Kings Los Angeles
2 : 3
Colorado Avalanche Colorado
San Jose Sharks San Jose
4 : 5
Arizona Coyotes Arizona
Winnipeg Jets Winnipeg
2 : 4
Ottawa Senators Ottawa
Toronto Maple Leafs Toronto
3 : 2
Montréal Canadiens Montréal