Vierte Niederlage in Folge für GreissDer Montag in der NHL

Foto: ImagoFoto: Imago
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Pittsburgh Penguins, die Vorgestern 6:2 gegen Washington gewinnen konnten (Tom Kühnhackl erzielte ein Tor und bereitete zwei weitere Treffer vor), bleiben vorerst auf dem dritten Platz der Metropolitan Division. Die New York Islanders müssen indes um ihre Playoff-Teilnahme fürchten. Vier Spiele in Folge verloren die Islander zuletzt, zum ersten Mal in dieser Saison. Die 1:4 Niederlage gegen die Philadelphia Flyers in der vergangenen Nacht könnte doppelt weh tun. Denn den Flyers fehlt nur noch ein Punkt auf den zweiten Wild Card Platz, der derzeit von den Detroit Red Wings belegt wird. Die Islanders haben nur drei Punkte Vorsprung auf die Flyers.

Fünf ihrer letzten acht Spiele konnten die Toronto Maple Leafs gewinnen. Den fünften Sieg gab es vergangene Nacht gegen die Calgary Flames (5:2). Nachwuchsstar William Nylander zeigte das bisher beste Spiel seiner noch jungen NHL-Karriere. Der 19-jährige erzielte einen Treffer und bereitete zwei Tore vor.