Verkauf der Preds nahezu perfekt

Sulzer mit erstem ScorerpunktSulzer mit erstem Scorerpunkt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der bisherige Eigentümer des NHL-Klubs aus Nashville Craig Leipold und Kaufinteressent Nr.1 Jim Balsillie haben sich geeinigt! Für die Summe von 220 Millionen Dollar gehen die Predators in den Besitz des kanadischen Geschäftsmannes Balsillie über. Was noch fehlt, ist die Bestätigung des Verkaufs durch die NHL. Diese soll spätestens bis zum 30. Juni erfolgen.

Leipold, der erst jüngst einen neuen Namenssponsor für die Arena am Broadway 501 gewinnen konnte, begründete den Verkauf mit der nur mäßigen Aussicht, möglichst bald ohne Hilfe von außen am Standort im US-Bundesstaat Tennesee einen Weg aus den tiefroten Zahlen zu finden. Rund 70 Millionen Dollar seien seit Einstieg der Preds in die NHL „versenkt“ worden, allein 15 Millionen in der letzten Saison. „Wir sind eines der Eliteteams der Liga, zugleich aber auch das mit den niedrigsten Einnahmen“, beschrieb Leipold die weit auseinander klaffende Schere zwischen sportlichem und wirtschaftlichem Erfolg.

Unsicher bleibt, ob ein Umzug der Franchise ins kanadische Ontario in näherer Zukunft stattfinden wird. Craig Leipold glaubt, dass Balsillie dem Standort in Nashville eine Chance geben wird, wenn sich zum Beispiel eine Besserung der Zuschauerzahlen abzeichnet. Als Nahziel steht hier, schon in der kommenden Spielzeit einen Zuschauerschnitt von 14.000 pro Spiel zu erreichen, möglichst sogar zu überschreiten. Leipold appelliert damit auch an die Menschen in der Region, die Preds entsprechend zu unterstützen. „Erreichen wir diese Zahlen“, stellt Leipold in Aussicht, „werden wir womöglich nirgendwo hingehen und noch lange Zeit NHL-Hockey in Nashville haben“.

Ein weiterer Aspekt, den es aus Sicht der Liga zu bedenken sein wird, ist, dass bei einem Umzug der Franchise in die Region um Kitchener-Waterloo bzw. Hamilton die Kreise der Toronto Maple Leafs und auch der Buffalo Sabres in wirtschaftlicher Hinsicht empfindlich gestört werden könnten. Diese Bedenken auszuräumen, bedarf es seitens Balsillies sicher guter Argumente.

In der Spielzeit 2007/08 jedenfalls werden die Preds also in Nashville bleiben. Ob es darüber hinaus eine Zukunft für den Standort geben wird liegt in vielen Händen, vor allem in denen der Hockeyfans rund um Nashville.

Anmerkung:

Da nun Jim Balsillie den Zuschlag zum Erwerb der Predators erhielt, hatte die Anschutz Entertainment Group schon zum zweiten Mal das Nachsehen in ihren Bemühungen, sich ein Hometeam für das Sprint Center in Kansas City zu sichern. Im ersten Versuch scheiterte das Unternehmen wie Konkurrent Balsillie im Werben um die Pittsburgh Penguins.

mac

Brayden Point wieder mit dem Siegtor
Tampa Bay Lightning gewinnt bei den New York Islanders

Im Play-off-Halbfinale holt sich der Meister mit einem 2:1-Auswärtssieg die Serienführung....

Starker Start und Torhüter Carey Price sind die Erfolgsfaktoren
Playoff-Halbfinale: Montreal Canadiens gleichen die Halbfinalserie gegen Vegas aus

Die Montreal Canadiens gewinnen Spiel 2 der Halbfinalserie bei den Vegas Golden Knights mit 3:2 und schaffen den 1:1-Ausgleich. Mit einer Führung im Rücken und einem...

Gerard Gallant führte Kanada in Lettland zur Goldmedaille
New York Rangers verpflichten Weltmeister-Coach

Bei den New York Rangers steht ab sofort der ehemalige Coach der Vegas Golden Knights hinter der Bande. Bei der WM in Riga führte er Kanada zum Weltmeistertitel....

Klarer 4:2-Heimsieg des Meisters
Tampa Bay Lightning gleicht Halbfinalserie aus

Mit diesem Erfolg glichen die Bolts die Serie aus, müssen jetzt jedoch nach Long Island reisen, was für den Titelverteidiger aber kein Nachteil sein muss. ...

Vegas beendet Montreals Siegesserie von sieben Siegen
Playoff-Halbfinale: Fleury führt Golden Knights zu Sieg in Spiel 1 gegen Canadiens

Die Vegas Golden Knights starten erfolgreich mit einem Heimsieg in die Halbfinalserie gegen die Montreal Canadiens. Neben Torhüter Marc-Andre Fleury glänzt vor allem...

Nach 2:1-Auswärtssieg bei Meister Tampa Bay
Spiel 1: New York Islanders gehen im Halbfinale in Führung

Islanders-Torwart Semyon Varlamov hält sein Tor mehr als 59 Minuten sauber, in der Offensive bestrafen sie die Fehler der "Bolts"....

Der 19-Jährige wechselt vom EHC Red Bull München in die NHL
Peterka unterzeichnet Einstiegsvertrag bei den Buffalo Sabres

Mit starken Leistungen im Trikot des EHC Red Bull München, auf internationaler Bühne bei der U20-WM in Kanada und zuletzt für die Nationalmannschaft in Lettland über...

Jetzt mit Gratismonat starten!
Die NHL Live & im Replay auf DAZN

NHL Playoffs

Donnerstag 17.06.2021
Vegas Golden Knights Vegas
2 : 3
Montréal Canadiens Montréal
Freitag 18.06.2021
New York Islanders NY Islanders
1 : 2
Tampa Bay Lightning Tampa Bay
Samstag 19.06.2021
Montréal Canadiens Montréal
- : -
Vegas Golden Knights Vegas
Sonntag 20.06.2021
New York Islanders NY Islanders
- : -
Tampa Bay Lightning Tampa Bay
Montag 21.06.2021
Montréal Canadiens Montréal
- : -
Vegas Golden Knights Vegas