Verdienter Sieg für San Jose Sharks in Spiel einsTimo Meier wird mit zwei Toren zum Matchwinner

Timo Meier traf zweimal für die San Jose Sharks. (Foto: dpa/picture alliance/AP Photo)Timo Meier traf zweimal für die San Jose Sharks. (Foto: dpa/picture alliance/AP Photo)
Lesedauer: ca. 1 Minute

San Jose Sharks – St. Louis Blues 6:3

Play-off-Stand: 1:0

Die San Jose Sharks konnten Spiel eins im Finale der Western Conference mit 6:3 gegen die St. Louis Blues gewinnen. Bereits in der vierten Spielminute konnte Logan Couture einen schönen 2:1-Konter nach Zuspiel von Gustav Nyquist zur Führung abschließen. St. Louis antwortete allerdings in der 10. Minute zum 1:1. Joel Edmundson fälschte einen Schuss von Jaden Schwartz unhaltbar für Martin Jones im Tor der Sharks ab. Noch im ersten Abschnitt ging San Jose erneut in Führung. Während eines 5:3-Überzahlspiels scheiterte zunächst Brent Burns, bevor Joe Pavelski (12.) im zweiten Versuch aus der Luft den Puck in die Maschen beförderte. In der 28. Minute erhöhte Kevin Labanc auf 3:1, ehe Ryan O‘Reilly nach einer schönen Aktion auf 2:3 verkürzen konnte. Danach schlug die Stunde des Schweizers Timo Meier. In der 31. Minute erkämpfte er sich den Puck und vollendete mit viel Zug zum Tor per Rückhand zum 4:2. Das vorentscheidende 5:2 (58.) erzielte er mit etwas Glück als er die Scheibe vor das Tor brachte, diese den Schlittschuh von Vince Dunn traf und von dort aus den Weg ins Tor fand. Im letzten Drittel starteten die Blues nochmals eine Schlussoffensive. Mehr als das zwischenzeitliche 3:5 durch Tyler Bozak (54.) sollte allerdings nicht mehr gelingen. Als Jordan Binnington bereits seinen Kasten für einen weiteren Feldspieler geräumt hatte, setzte Logan Couture (58.)den Schlusspunkt zum 6:3-Endstand. Somit starten die favorisierten San Jose Sharks mit einem verdienten Sieg vor heimischer Kulisse in das Finale der Western Conference.