Vegas Golden Knights setzen Ausrufezeichen in Spiel 1 gegen Vancouver, Boston siegt knapp gegen Tampa BayRobin Lehner mit Shutout für dominantes Vegas

Mit vereinten Kräften hielten die Vegas Golden Knights den Kasten in Spiel 1 gegen die Vancouver Canucks sauber (picture alliance / empics)Mit vereinten Kräften hielten die Vegas Golden Knights den Kasten in Spiel 1 gegen die Vancouver Canucks sauber (picture alliance / empics)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Tampa Bay Lightning - Boston Bruins 2:3

Serienstand: 0:1

In Spiel 1 der Conference-Halbfinal-Serie konnten sich die Boston Bruins mit 3:2 gegen die Tampa Bay Lightning durchsetzen. In einem munteren Eröffnungsdrittel konnte Boston kurz vor Ende (19.) den 1:0-Führungstreffer erzielen. Charlie Coyle kam gerade von der Mannschaftsbank, zog vor das Tor und fälschte dort einen Schuss von Brandon Carlo unhaltbar aus der Luft über die Schulter von Lightning-Torhüter Andrei Vasilevskiy ins Netz ab. Im zweiten Abschnitt erhöhte Boston während eines Überzahlspiels, als David Pastrnak einen punktgenauen Querpass von David Krejci per Direktabnahme im Tor unterbrachte. Nur 77 Sekunden waren im dritten Drittel absolviert, als Patrice Bergeron den Puck in der Angriffszone klaute, auf David Pastrnak weiterleite, der wiederum per Rückhand auf Brad Marchand legte und dieser auf 3:0 stellte. Tampa Bay gab sich noch nicht geschlagen und kämpfte sich nach dem Anschlusstor des Schweden Victor Hedman (49.) zurück in die Partie. Tampa riskierte in der Schlussphase nochmal alles, nahm Vasilevskiy zugunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis und kam tatsächlich noch zum 2:3. Zu mehr als dem zweiten Treffer von Verteidiger Victor Hedman (59.) sollte es jedoch nicht mehr reichen und so gewinnt Boston 3:2 und führt in der Serie 1:0. Neben David Pastrnak und Brad Marchand, die beide einen Treffer und eine Vorlage beisteuerten, war Torhüter Jaroslav Halak mit 35 Paraden und einer Fanqquote von 94,6 Prozent ein sicherer Rückhalt. „Wir müssen ihm helfen, aber wir haben auch so viel Vertrauen in ihn", sagte Bruins Stürmer Charlie Coyle." Er ist ein großartiger Torwart. Er war riesig für uns. Als sie besser ins Spiel fanden und wir ein bisschen nachgaben, war er da, um die Tür zu schließen.“

Vegas Golden Knights - Vancouver Canucks 5:0

Serienstand: 1:0

Die Vegas Golden Knights untermauerten nach einem 5:0-Sieg in Spiel 1 ihre Favoritenrolle gegen die Vancouver Canucks. Jonathan Marchessault verwerte einen Abpraller (12.) zur 1:0-Führung, mit der es auch in die erste Pause ging. Kurz nach Wiederbeginn wanderte Loui Eriksson für die Canucks auf die Strafbank, und Vegas ließ diese Gelegenheit nicht ungenutzt. In einem druckvollen Powerplay nahmen die Golden Knights das Tor von Jacob Markström unter Beschuss und Reilly Smith (23.) staubte zum 2:0 ab. Noch im zweiten Drittel sorgten Mark Stone (32.) und Alex Tuch (37.) für klare Verhältnisse. Nach dem 5:0 von Max Pacioretty (51.) war für den entnervten Vancouver-Keeper Markström das Spiel beendet und Backup Thatcher Demko (5 Paraden) durfte noch etwas Playoff-Luft schnappen. Vegas-Goalie Robin Lehner entschärfte hingegen alle 26 Torschüsse auf seinen Kasten und verdiente sich seinen ersten Playoff-Shutout der Karriere. "Es war wirklich schön, den Sieg zu holen", sagte der 29-jährige Lehner nach dem Spiel. „Ich denke, wir haben ein verdammt gutes Spiel gemacht, es war ein wirklich gutes Teamspiel. Alle haben hart gearbeitet, Schüsse geblockt und das Backchecking ausgeführt. Es war schön all die kleinen Dinge richtige zu machen, stark herauszukommen und die Serie gut zu starten.“


Du willst die wichtigsten NHL-News & Spielberichte direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Ross Colton gelingt Siegtreffer erst 3,8 Sekunden vor Ende
Tampa Bay Lightning gewinnt auch Spiel 2, Sturm muss mit Colorado den Ausgleich gegen St. Louis hinnehmen

Titelverteidiger Tampa Bay hat mit einem späten Tor auch Spiel 2 bei den Florida Panthers gewonnen. Die St. Louis Blues konnte hingegen mit einer starken Leistung 4:...

Tag der offenen Tür
15 Tore: Die Calgary Flames gewinnen Spiel 1 der "Battle of Alberta" gegen die Edmonton OIlers

Erik Cole sichert den Carolina Hurricanes Spiel 1 gegen die New York Rangers in der Verlängerung....

Tampa Bay und Colorado starten erfolgreich in Conference-Halbfinale
Sturm bleibt mit Titelfavorit Colorado weiter ungeschlagen

Titelverteidiger Tampa Bay Lightning setzt im ersten Viertelfinal-Spiel ein Ausrufezeichen im Derby gegen die Florida Panthers. Die Colorado Avalanche hat viel Mühe ...

Fünf Serien gehen über die volle Distanz
New York Rangers und Calgary Flames ziehen nach sieben Spielen in die nächste Runde ein

Beide Mannschaften sorgten bei ihren Fans für deutlich erhöhten Herzschlag, denn sie setzten sich erst in der Overtime ihrer jeweils siebten Partien durch....

New York Rangers und Dallas Stars erzwingen siebtes Spiel
Hauptrunden-Sieger Florida Panthers gewinnt erstmals seit 1996 eine Playoff-Serie

Die Florida Panthers bezwingen die Washington Capitals in Spiel 6 nach Verlängerung und stehen im Conference-Halbfinale. Die New York Rangers und Dallas Stars gleich...

St. Louis Blues ziehen in die nächste Runde ein
Im siebten Himmel: Edmonton Oilers, Boston Bruins und Tampa Bay Lightning erzwingen Entscheidungsspiel

Connor McDavid führt die Oilers in den ultimativen Show-Down gegen die Los Angeles Kings....

Carolina Hurricanes siegen deutlich gegen Boston Bruins
Nach OT-Niederlage in Spiel 5: Edmonton Oilers stehen mit dem Rücken zur Wand

Die St. Louis Blues haben auf eigenem Eis die Chance auf den Einzug in die nächste Runde. ...