Vancouver landet wichtigen Erfolg

Canucks: Bertuzzi verlängertCanucks: Bertuzzi verlängert
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Spannend bleibt das Rennen um die Play-off Plätze in der Western Conference. Auch die Vancouver Canucks zählen zu den Teams, die weiterhin ein Wörtchen um die Endrundenteilnahme mitreden wollen.

Bei den Dallas Stars kamen sie zu einem knappen 4:3-Erfolg und bleiben somit weiterhin auf dem achten und letzten Play-off Rang. Allerdings verspielten die Canucks eine scheinbar sichere 3:0-Führung, bevor Brendan Morrisson im Schlussabschnitt für den Siegtreffer sorgte. Markus Näslund (ein Tor, zwei Assists) sowie Torhüter Roberto Luongo (35 Saves) präsentierten sich in guter Form. + + + Über einen 3:2-Sieg nach Verlängerung gegen die Philadelphia Flyers konnten sich Marco Sturm und die Boston Bruins freuen. Aaron Ward gelang nach 2:17 Minuten der Overtime das entscheidende Tor, nachdem Andrew Ference erst 27 Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit den Ausgleich erzielen konnte. + + +  Eine 1:3-Heimniederlage kassierten dagegen die Detroit Red Wings gegen Nashville. Dan Hamhuis, Rich Peverly und Jerred Smithson hießen die Torschützen auf Seiten der Preds, bei denen Torhüter Dan Ellis 34 Schüsse abwehrte. + + + Mit 4:2 besiegten die New Jersey Devils die Colorado Avalanche. Defensiv-Spezialist Jay Pandolfo überzeugte mit einem Tor und einer Beihilfe, Martin Brodeur entschärfte 24 Schüsse der Avs. + + + Eine schwache Leistung lieferten die Toronto Maple Leafs in ihrem Heimspiel gegen Buffalo ab. Die Leafs unterlagen klar mit 2:6 und mussten somit einen herben Dämpfer im Kampf um die Play-off Plätze hinnehmen. Jochen Hecht erwischte mit einem Tor und zwei Vorlagen einen Glanztag. + + + Jaroslav Halak, slowakischer Torhüter in Diensten der Montreal Canadiens, konnte sich beim 3:0 seines Teams gegen die New York Islanders über 30 Saves und einen Shutout freuen. Roman Hamrlik, Alexei Kovalev und Guillaume Latendresse erzielten die Treffer. + + + Perfekter Abend für Tampas neuen Goalie Mike Smith: beim 3:0 seiner Lightning gegen die New York Rangers stoppte Smith nicht nur alle 20 Schüsse, sondern steuerte auch noch einen Assist zum Sieg bei. Alexandre Picard, Martin St. Louis und Michel Ouellet trafen für Tampa. + + + Ein Shutout gelang ebenfalls Minnesotas Torhüter Niklas Bäckström beim 2:0 gegen die Los Angeles Kings. Bäckström stoppte 24 Schüsse, Brian Rolston und Marian Gaborik sorgten für die Treffer. + + + Noch nicht aufgegeben haben sich derweil die Edmonton Oilers. Der Stanley Cup Finalist aus dem Jahr 2006 besiegte die Phoenix Coyotes mit 5:2. Neben Joni Pitkanen (ein Tor, eine Beihilfe) ragte Torhüter Dwayne Roloson mit 38 Saves heraus. + + + Dank Rob Niedermayer kamen die Anaheim Ducks zu einem 5:2-Sieg gegen St. Louis. Niedermayer erzielte die Treffer zum 3:2 und 4:2 und wurde somit zum entscheidenden Mann des Spiels. Auch Teemu Selänne, Mathieu Schneider und Ryan Getzlaf trafen für den Stanley Cup Champion. (Dennis Kohl)