Vancouver könnte als Außenseiter gegen Vegas Golden Knights weiter für Furore sorgenVorschau Western Conference Play-Off Halbfinale - Teil 2

Eine enge Serie könnte es zwischen den Vegas Golden Knights und Vancouver Canucks geben (picture alliance / AP Images)Eine enge Serie könnte es zwischen den Vegas Golden Knights und Vancouver Canucks geben (picture alliance / AP Images)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Jetzt mit 5€ Gratis auf die NHL Wetten

Vegas Golden Knights - Vancouver Canucks 

Ein äußerst interessantes Duell darf man in der Serie zwischen den Erstplatzierten Vegas Golden Knights und den Fünftplatzierten Vancouver Canucks erwarten. Vegas konnte sich in der ersten Runde gegen hartnäckige Chicago Blackhawks mit 4:1 durchsetzen. Die Vancouver Canucks schalteten hingegen mit einer beeindruckenden Vorstellung Titelverteidiger St. Louis Blues mit 4:2 aus. Bei den Golden Knights konnte jeder der 20 eingesetzten Spieler mindestens einen Scorerpunkt sammeln. Topscorer des Teams sind Mark Stone (4 Tore, 4 Vorlagen) und Reilly Smith (3 Tore, 5 Vorlagen) mit jeweils acht Scorerpunkten. Bei den Torschützen liegen Mark Stone, Shea Theodore und Alex Tuch mit jeweils vier Treffern an der Spitze. Im Tor verfügt Vegas mit Starting-Goalie Robin Lehner (2,44 Gegentore pro Spiel, Fangquote 90,4 Prozent) und Marc-Andre Fleury (2,50 Gegentore pro Spiel, Fangquote 88,6 Prozent) über eines der besten Torhüter-Duos der Liga, das bislang noch keine Topwerte ablieferte, dies jedoch wegen der guten Vorderleute, die nur wenig Torschüsse zulassen, auch nicht nötig war. Die große Stärke des Teams ist die Kompaktheit zwischen Abwehr und Angriff, eine Qualität, die besonders in den Playoffs von entscheidender Bedeutung sein kann. Hinzukommt der Siegeswille und der Glaube an sich selbst, der sich insbesondere in Spiel 5 zeigte, als ein 0:2-Rückstand noch in einen 4:3-Sieg gedreht werden konnte. 

Die junge Truppe der Vancouver Canucks wurde von Spiel zu Spiel besser und beeindruckte mit einer Spielfreude, wie es kaum bei einer anderen Mannschaft im bisherigen Wettbewerb zu sehen war. In schwierigen Situation, wie der kassierte Ausgleich sieben Sekunden vor Schluss in Spiel 2, reagierte das Team mit der passenden Antwort und gewann in der Overtime. Ebenso nachdem man nach einer 2:0-Serienführung den 2:2-Ausgleich hinnehmen musste und mit einer Selbstverständlichkeit und Coolness die beiden nächsten Partien und somit die Serie gewann. Die Canucks verfügen über eine brandgefährliche Offensivabteilung, die von Topscorer Eilas Pettersson mit 13 Scorerpunkten (4 Tore, 9 Vorlagen) angeführt wird. Rookie Quinn Hughes spielt in der Abwehr, als ob er schon Jahrzehnte lange NHL-Erfahrung auf dem Buckel hätte. Mit zehn Punkten (1 Tor, 9 Vorlagen) liegt er zusammen mit J.T. Miller auf dem zweiten Platz der internen Scorerwertung. Ebenso konnten Bo Horvat mit sechs Treffern als Torjäger und Brock Boeser (beide acht Punkte) überzeugen.  In Spiel 6 wurden vier von sechs Treffern aus der dritten und vierten Sturmreihe beigesteuert, was von einer enormen Kadertiefe zeugt, die im weiteren Verlauf der Playoffs über Sieg und Niederlage entscheiden wird. Das überragende Powerplay mit Quinn Hughes als Taktgeber an der blauen Linie  kann jederzeit den Unterschied ausmachen. Im Tor hinterließ Jacob Markström mit 2,44 Gegentoren pro Spiel und einer Fangquote von 92,2 Prozent einen ganz starken Eindruck. Er gehörte bei allen vier Siegen zu den Matchwinnern und war der Schlüssel zum Erfolg gegen Stanley Cup-Sieger St. Louis. 

Die Vegas Golden Knights gehen mit ihrer Kompaktheit, Erfahrung und Kadertiefe als Favorit in das Conference-Halbfinale. Jedoch ist Vancouver keinesfalls chancenlos. Gerade die starken Special Teams, die Power und Spielfreude in der Offensive und das getankte Selbstvertrauen könnten für eine weitere Überraschung sorgen.

Hockeyweb-Tipp: Die Vancouver Canucks sorgen weiter für Furore und gewinnen 4:3



Du willst die wichtigsten NHL-News & Spielberichte direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Ross Colton gelingt Siegtreffer erst 3,8 Sekunden vor Ende
Tampa Bay Lightning gewinnt auch Spiel 2, Sturm muss mit Colorado den Ausgleich gegen St. Louis hinnehmen

Titelverteidiger Tampa Bay hat mit einem späten Tor auch Spiel 2 bei den Florida Panthers gewonnen. Die St. Louis Blues konnte hingegen mit einer starken Leistung 4:...

Tag der offenen Tür
15 Tore: Die Calgary Flames gewinnen Spiel 1 der "Battle of Alberta" gegen die Edmonton OIlers

Erik Cole sichert den Carolina Hurricanes Spiel 1 gegen die New York Rangers in der Verlängerung....

Tampa Bay und Colorado starten erfolgreich in Conference-Halbfinale
Sturm bleibt mit Titelfavorit Colorado weiter ungeschlagen

Titelverteidiger Tampa Bay Lightning setzt im ersten Viertelfinal-Spiel ein Ausrufezeichen im Derby gegen die Florida Panthers. Die Colorado Avalanche hat viel Mühe ...

Fünf Serien gehen über die volle Distanz
New York Rangers und Calgary Flames ziehen nach sieben Spielen in die nächste Runde ein

Beide Mannschaften sorgten bei ihren Fans für deutlich erhöhten Herzschlag, denn sie setzten sich erst in der Overtime ihrer jeweils siebten Partien durch....

New York Rangers und Dallas Stars erzwingen siebtes Spiel
Hauptrunden-Sieger Florida Panthers gewinnt erstmals seit 1996 eine Playoff-Serie

Die Florida Panthers bezwingen die Washington Capitals in Spiel 6 nach Verlängerung und stehen im Conference-Halbfinale. Die New York Rangers und Dallas Stars gleich...

St. Louis Blues ziehen in die nächste Runde ein
Im siebten Himmel: Edmonton Oilers, Boston Bruins und Tampa Bay Lightning erzwingen Entscheidungsspiel

Connor McDavid führt die Oilers in den ultimativen Show-Down gegen die Los Angeles Kings....

Carolina Hurricanes siegen deutlich gegen Boston Bruins
Nach OT-Niederlage in Spiel 5: Edmonton Oilers stehen mit dem Rücken zur Wand

Die St. Louis Blues haben auf eigenem Eis die Chance auf den Einzug in die nächste Runde. ...