Überragender Thomas Greiss führt seine Islanders ins Eastern Conference FinalShutout in Spiel 7

Mit einem Shutout in Spiel 7 gegen die Philadelphia Flyers ziehen die New York Islanders ins Eastern Conference Final ein. (dpa / picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Frank Gunn)Mit einem Shutout in Spiel 7 gegen die Philadelphia Flyers ziehen die New York Islanders ins Eastern Conference Final ein. (dpa / picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Frank Gunn)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Philadelphia Fyers konnten ihre Aufholjagd nicht krönen: Mit den Overtime-Erfolen in Spiel 5 und 6 hatten sie die Serie gegen die New York Islanders ausgeglichen, waren im Showdown in der vergangenen Nacht dann jedoch chancenlos. Damit ziehen die New Yorker erstmals seit 27 Jahren wieder in das Finale der Eastern Conference ein. "Mir hat unser Start in dieses Spiel gefallen", sagte Flyers-Coach Alain Vigneault nach dem Spiel. "Die ersten sechs Minuten waren wir gut drauf: Wir haben gute Spielzüge gezeigt, waren in deren Zone. Nach dem ersten Tor hatten wir allerdings nicht mehr denselben Schwung. Sehr entäuschend für unser gesamtes Team."

Ganze 16 Torschüsse gestattete die Defensive der Isles den Angreifern der Flyers. Und alle wurden von Thomas Greiss, dem Isles-Coach Barry Trotz nach zwei Spielen Pause wieder den Vorzug vor Varalamov gegeben hatte, entschärft. Sieben Paraden zeigte Greiss, der erstmals ein Spiel 7 absolvierte, im letzten Drittel, als die Flyers nochmal versuchten, das drohende Aus abzuwenden.

Dabei kamen die Flyers zunächst gut ins Spiel, erarbeiteten sich einige gute Gelegenheiten, die beste durch Jakub Voracek, der mit seinem Abfälscher aber nur den Pfosten traf. Nach neuneinhalb Minuten im ersten Abschnitt dann die spielentscheidende Szene: Nach einer Passstafette über mehrere Stationen in der Flyers-Zone kam Scott Mayfield am rechten Bullypunkt schließlich frei zum Schuss und ließ Philadelphias Goalie Carter Hart mit seinem platzierten Handgelenkschuss ins lange Eck keine Chance. Dieser Treffer, Mffields erster in den Play-offs, nahm dem Team aus Pennsylvania die Energie.

Nur vier Minuten später legten die Islanders durch Andy Greene nach und gaben den Vorsprung nicht mehr aus der Hand. Brock Nelson schloss im MItteldrittel einen 2-gegen-1-Konter zum dritten Tor für die New Yorker ab. Anthony Beauvillier traf gut sechs Minuten vor dem Ende ins leere Tor der Flyers und besiegelte endgültig den Einzug in die nächste Runde.

"Wenn Du in Spiel 7 einen Shutout erreichst, musst Du Deinem Torhüter dankbar sein. Er hat unglaublich gespielt und einige große Paraden gezeigt. Ich freue mich sehr für ihn. Er ist ein toller Typ und ein großartiger Teamkollege", sagte Torschütze Scott Mayfield über die Leistung von "Greisser".

Das Conference Finale gegen Tampa Bay Lightning beginnt bereits morgen nacht.

Tore:
1:0 Scott Mayfield (Toews | Eberle) 9:27
2:0 Andy Greene (Brassard | Nelson) 13:12
3:0 Brock Nelson (Bailey | Pulock) 31:26
4:0 Anthony Beauvillier (Nelson|Bailey) 53:42 (ENG)


Du willst die wichtigsten NHL-News & Spielberichte direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Empfang in der Geburtsstadt
Stanley-Cup-Ehrung für Nico Sturm in Augsburg

Nico Sturm wurde am Samstag in seiner Geburts- und Heimatstadt Augsburg für den Gewinn des Stanley Cup geehrt worden. ...

Am Samstag, den 23.07. ist es soweit
Augsburg empfängt Nico Sturm und den Stanley Cup

Nico Sturm hat Augsburger Eishockeygeschichte geschrieben! Als erst fünfter Deutscher hat der gebürtige Fuggerstädter Ende Juni mit den Colorado Avalanche den Stanle...

Free Agent-Markt nimmt rasante Fahrt auf
Stanley Cup-Sieger Nico Sturm und Torwart Thomas Greiss mit neuen Arbeitgebern

Beide bleiben in der NHL, ziehen aber weiter nach Westen. Zudem gibt es einige spektakuläre Trades, die auch die Titel-Ambitionen der Oilers betreffen....

Zwei deutsche Talente vom EHC Red Bull München im Draft ausgewählt
NHL-Draft: Arizona Coyotes wählen Julian Lutz und Maksymilian Szuber als Draftpicks aus

Die Arizona Coyotes haben sich für die beiden deutschen Youngsters Julian Lutz in der zweiten Runde an 43. Position und Maksymilian Szuber in Runde 6 an 163. Stelle ...

Erstmals in der NHL-Geschichte zwei slowakische Spieler an erster und zweiter Stelle gezogen
Montreal Canadiens wählen Shootingstar Slafkovsky als Top-Draftpick aus

Die Montreal Canadiens sorgen beim NHL-Draft im heimischen Bell Center mit der Wahl von Juraj Slafkovsky für eine historische Nacht. Der als Favorit eingestufte Kana...

Saisonauftakt am 7. Oktober zwischen San Jose und Nashville in Prag
NHL veröffentlicht den Spielplan für die Saison 2022-23

Die National Hockey League hat am gestrigen Mittwoch den Spielplan der Saison 2022-23 veröffentlicht. Während die San Jose Sharks und Nashville Predators die Saison ...

Montreal Canadiens haben die erste Wahl
NHL Entry Draft 2022: Drei Anwärter für den Top Pick

Erstmals seit 1980 dürfen die Habs wieder als erstes NHL-Team bei einem Draft ihren Wunschspieler ziehen, lassen sich aber noch alle Optionen offen....