Übergangsvereinbarung NHL-IIHF

Continental-Cup-Finale in UngarnContinental-Cup-Finale in Ungarn
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die NHL, die Gewerkschaft NHLPA, die IIHF sowie ihre acht wichtigsten europäischen Verbände und Ligen haben sich auf eine Übergangsbestimmung geeinigt, wobei man gegenseitig die Spielerverträge respektiert.

Beim vom internationalen Eishockeyverband IIHF organisierten Meeting in Zürich waren die NHL, die NHLPA sowie die Verbände und Ligen aus Deutschland, Finnland, Russland, der Slowakei, Schweden, der Schweiz, Tschechien, den USA und Weissrussland vertreten. Die europäischen Ligen einigten sich mit der NHL, gegenseitig die Verträge zu respektieren.

Eine gemeinsame Arbeitsgruppe soll ein entsprechendes Vertragswerk ausarbeiten und eine Einigung finden über mögliche Differenzen bezüglich der Gültigkeit von Verträgen. Sie soll ab September Diskussionen führen über ein mögliches, längerfristiges Transferabkommen, nachdem beide Seiten das vorhergehende Abkommen per Ende Saison 2007/08 gekündigt hatten. Dabei soll auch über einen Terminplan für Turniere, die mit NHL-Beteiligung oder zumindest unter Einbezug von NHL-Spielern organisiert werden (Olympische Spiele, Weltmeisterschaften, Victoria Cup), diskutiert werden. Auch ein mögliches Revival des World Cup of Hockey wird für 2012 in Aussicht gestellt.

Die Übergangsbestimmung beendet die Bedrohung, dass die von Großunternehmungen und Regionalregierungen unterstützten russische Clubs Spieler wie Evgeny Malkin trotz Verträgen in der NHL mit Offerten in zweistelliger Millionenhöhe zurücklocken. Ein möglicher, erster Knackpunkt könnte das russische Stürmertalent und Erstrundendraft Nikita Filatov sein, der beim ZSKA Moskau unter Vertrag steht, jedoch unbedingt nach Nordamerika wechseln möchte. Für ein längerfristiges Transferabkommen fordert Russland zudem neben Ablösesummen in Millionenhöhe für Erstrundendrafts auch, dass Spieler unter 21 Jahren nicht zwischen Europa und Nordamerika wechseln dürften.

Bislang hatten die Clubs der beteiligten Länder Europas (Russland stieg vor drei Jahren aus) eine Ablösesumme von 200 000 Dollar (205 000 Franken) für jeden Spielerwechsel in die NHL erhalten, selbst wenn er in Europa nicht unter Vertrag stand. Während viele NHL-Clubs dies als zu hoch erachteten, sehen dies die europäischen Ligen umgekehrt. Erst kürzlich hat sich der Schwede Jonas Frögren für rund 430 000 Franken aus seinem Vertrag mit Färjestads BK gekauft, um zu den Toronto Maple Leafs zu wechseln. Die bisherige Rekordablösesumme soll für den Torhüter Travis Scott bezahlt worden sein, als Metallurg Magnitogorsk ihn während der letzten Saison für angeblich rund 1,6 Millionen Franken aus dem Vertrag mit den Kölner Haien gekauft haben soll. (www.hockeyfans.ch)

Gerard Gallant führte Kanada in Lettland zur Goldmedaille
New York Rangers verpflichten Weltmeister-Coach

Bei den New York Rangers steht ab sofort der ehemalige Coach der Vegas Golden Knights hinter der Bande. Bei der WM in Riga führte er Kanada zum Weltmeistertitel....

Klarer 4:2-Heimsieg des Meisters
Tampa Bay Lightning gleicht Halbfinalserie aus

Mit diesem Erfolg glichen die Bolts die Serie aus, müssen jetzt jedoch nach Long Island reisen, was für den Titelverteidiger aber kein Nachteil sein muss. ...

Vegas beendet Montreals Siegesserie von sieben Siegen
Playoff-Halbfinale: Fleury führt Golden Knights zu Sieg in Spiel 1 gegen Canadiens

Die Vegas Golden Knights starten erfolgreich mit einem Heimsieg in die Halbfinalserie gegen die Montreal Canadiens. Neben Torhüter Marc-Andre Fleury glänzt vor allem...

Nach 2:1-Auswärtssieg bei Meister Tampa Bay
Spiel 1: New York Islanders gehen im Halbfinale in Führung

Islanders-Torwart Semyon Varlamov hält sein Tor mehr als 59 Minuten sauber, in der Offensive bestrafen sie die Fehler der "Bolts"....

Der 19-Jährige wechselt vom EHC Red Bull München in die NHL
Peterka unterzeichnet Einstiegsvertrag bei den Buffalo Sabres

Mit starken Leistungen im Trikot des EHC Red Bull München, auf internationaler Bühne bei der U20-WM in Kanada und zuletzt für die Nationalmannschaft in Lettland über...

Vegas trifft nun im Halbfinale auf Montreal
Golden Knights schicken Grubauer und Colorado in die Sommerpause

Zum dritten Mal in Folge scheitert die Avalanche in der zweiten Runde der Playoffs. Nach 0:2-Serienrückstand finden die Vegas Golden Knights zu Ihrer Form und gewinn...

6:2-Heimsieg in Spiel 6 gegen Boston Bruins
New York Islanders ziehen ins Halbfinale ein

Zu viele Scheibenverluste kosten die Boston Bruins das Spiel und die Serie. Die Islanders treffen in der Vorschlussrunde wie schon 2020 auf Tampa Bay Lightning....

Jetzt mit Gratismonat starten!
Die NHL Live & im Replay auf DAZN

NHL Playoffs

Mittwoch 16.06.2021
Tampa Bay Lightning Tampa Bay
4 : 2
New York Islanders NY Islanders
Donnerstag 17.06.2021
Vegas Golden Knights Vegas
- : -
Montréal Canadiens Montréal
Freitag 18.06.2021
New York Islanders NY Islanders
- : -
Tampa Bay Lightning Tampa Bay
Samstag 19.06.2021
Montréal Canadiens Montréal
- : -
Vegas Golden Knights Vegas
Sonntag 20.06.2021
New York Islanders NY Islanders
- : -
Tampa Bay Lightning Tampa Bay
Montag 21.06.2021
Montréal Canadiens Montréal
- : -
Vegas Golden Knights Vegas