Treffen bringt Klärung in Transferstreitfällen zwischen NHL und KHL

Continental-Cup-Finale in UngarnContinental-Cup-Finale in Ungarn
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am heutigen Samstag fand ein Treffen zwischen Vertretern des Weltverbandes IIHF sowie von neun (Kanada, Weißrussland, Tschechien, Finnland, Deutschland, Russland, Schweden sowie der Slowakei und der Schweiz) nationalen Verbänden und Klubs in Zürich statt. Wie schon vorher vermutet, ging es vordringlich um die IIHF-Entscheidung vom 18. Juli, als der Weltverband sechs Spieler von internationalen Wettbewerb und Tranfers ausschloss.

Während dieses Treffens zog die Kontinental Hockey League (KHL) ihre Beschwerde über die Transfers folgender Akteure von russischen Vereinen in die NHL zurück:

Jason Krog (CAN); von Sewerstal Tscherepowetz  zu den Vancouver Canucks
Fedor Fjodorow (RUS); von Dynamo Moskau zu den New Jersey Devils
Viktor Tichonov (RUS); von Sewerstal Tscherepowetz zu den Phoenix Coyotes
Nikita Filatow (RUS); von ZSKA Moskau zu den Columbus Blue Jackets
Tomas Mojzis (CZE); von Sibir Nowosibirsk zu Minnesota Wild

Die IIHF-Sperren wurde sofort aufgehoben.

Ferner vereinbarten die Beteiligten, dass der Fall "Alexander Radulow", das Einverständnis aller Seiten vorausgesetzt, einem Schiedsgericht übergeben wird. Das Urteil würde in diesem Fall endgültig sein. Die Vertreter der KHL informierten darüber hinaus, dass für folgende Fälle (ebenfalls Transfers von Russland in die NHL) bisher noch keine Übereinstimmung erzielt wurde:

Andrej Loktionow – von Lokomotive Jaroslawl zu den Los Angeles Kings
Wjatscheslaw Woinow – von Traktor Tscheljabinsk zu den Los Angeles Kings
Andrej Majorow – von Ak Bars Kasan zu den Columbus Blue Jackets

Hier wurde die gleiche Vereinbarung wie zum Fall "Alexander Radulow" getroffen.

Das Zusammentreffen beinhaltete auch, dass die KHL weiterhin alle gültigen NHL-Verträge respektiert, solange die NHL keine KHL-Spieler unter Vertrag nimmt, die dort über gültige Verträge verfügen.
Die an diesem Gespräch beteiligten Vertreter verliehen zudem ihrem Wunsch Ausdruck, so schnell wie möglich ein Transferübereinkommen mit der KHL abzuschließen. Des weiteren soll ein neues Transferübereinkommen zwischen der IIHF, der KHL sowie der NHL und der Spielergewerkschaft zu Stande kommen. Außerdem soll ein Standardvertragswerk für jeden Spieler erstellt werden, um die Gültigkeit dieser Verträge für alle IIHF-Mitglieder zu unterstreichen.

 

Jetzt kostenlosen Probemonat starten!
Die NHL Live & im Replay auf DAZN

Aktuelle Online Eishockey NHL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey NHL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote zur NHL

NHL Hauptrunde

Sonntag 19.01.2020
Columbus Blue Jackets Columbus
5 : 0
New Jersey Devils New Jersey
Detroit Red Wings Detroit
1 : 4
Florida Panthers Florida
Montréal Canadiens Montréal
5 : 4
Vegas Golden Knights Vegas
Philadelphia Flyers Philadelphia
4 : 1
Los Angeles Kings Los Angeles
Toronto Maple Leafs Toronto
2 : 6
Chicago Blackhawks Chicago
Nashville Predators Nashville
2 : 1
Buffalo Sabres Buffalo
Minnesota Wild Minnesota
7 : 0
Dallas Stars Dallas
Vancouver Canucks Vancouver
4 : 1
San Jose Sharks San Jose
Pittsburgh Penguins Pittsburgh
4 : 3
Boston Bruins Boston
Carolina Hurricanes Carolina
2 : 1
New York Islanders NY Islanders
Montag 20.01.2020
Chicago Blackhawks Chicago
5 : 2
Winnipeg Jets Winnipeg
New York Rangers NY Rangers
1 : 2
Columbus Blue Jackets Columbus
Colorado Avalanche Colorado
- : -
Detroit Red Wings Detroit