Trading-Deadline: Draisaitl bekommt Verstärkung für den Saison-EndspurtSpitzenteams Edmonton, Colorado, Vegas und Florida rüsten auf

Adam Henrique ist ab sofort Teamkollege von Leon Draisaitl bei den Edmonton Oilers. (Foto: dpa/picture alliance/Lehtikuva)Adam Henrique ist ab sofort Teamkollege von Leon Draisaitl bei den Edmonton Oilers. (Foto: dpa/picture alliance/Lehtikuva)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Am gestrigen Mittwoch, zwei Tage vor der am Freitag bevorstehenden Trading-Deadline (21 Uhr MEZ), ist ordentlich Bewegung am Transfermarkt entstanden.

Leon Draisaitl darf sich mit Adam Henrique und Sam Carrick auf zwei neue Sturm-Kollegen freuen, die Edmonton beide von den Anaheim Ducks verpflichtet hat. Im Gegenzug erhält Anaheim unter anderem ein Draftpick der ersten Runde 2024 und übernimmt weiterhin 50 Prozent des Gehalts beider Spieler. Der 34-jährige Henrique kommt mit einer Empfehlung von 42 Scorerpunkten (18 Tore, 24 Vorlage), die er in 60 Spielen in dieser Spielzeit bislang sammelte und dürfte als Mittelstürmer der dritten Sturmreihe zum Einsatz kommen. Der 32 Jahre alte Sam Carrick markierte dagegen bisher in 61 Spielen elf Punkte (acht Tore, elf Assists) und soll den Kader in der Tiefe verstärken. Ebenfalls an dem Deal beteiligt waren die Tampa Bay Lightning, die 25 Prozent des Gehalts von Henrique übernehmen und dafür ein Draftrecht der vierten Runde 2024 oder 2025 erhalten.

Tim Stützle musste hingegen mit ansehen wie die Ottawa Senators Vladimir Tarasenko zu den Florida Panthers getradet haben. Im Gegenzug erhalten die Kanadier, die weiterhin 50 Prozent des Gehalts von Tarasenko übernehmen, unter anderem ein Drittrunden-Draftrecht 2025 und einen weiteren noch zu bestimmenden Draftpick. Die Senators haben sich nach dem enttäuschenden Saisonverlauf, der voraussichtlich wieder ohne Playoff-Teilnahme endet, zwei Draftrechte gesichert. Die Florida Panthers, aktuell punktbestes Team der Liga, haben sich hingegen mit Tarasenko einen Stanley Cup-Sieger (2019 mit St. Louis Blues) an Bord geholt, der nach der Finalteilnahme im vergangenen Jahr die Chancen auf den Titelgewinn erhöhen soll.

Ebenfalls sehr aktiv zeigten sich die Colorado Avalanche, die zunächst Abwehrspieler Sean Walker aus Philadelphia im Tausch unter anderem für einen Erstrunden-Draftpick 2025 und Ryan Johansen loseisten. Die Flyers setzten wiederum Johansen sofort auf die Waiverliste, die alle Teams dazu berechtigt den Spieler innerhalb von 24 Stunden ohne Gegenleistung zu verpflichten. Im Anschluss schickten die Avs mit dem 22-jährigen Bowen Byram einen jungen Abwehrspieler (55 Einsätze diese Saison) zu den Buffalo Sabres, wo er Teamkollege des deutschen Nationalspielers JJ Peterka wird. Nach Colorado kommt dafür der 25-jährige Angreifer Casey Mittelstadt, der in der laufenden Saison in 62 Partien 14 Tore und 33 Vorlagen markierte. 

Torhüter Philipp Grubauer verlor mit Alex Wennberg bei den Seattle Kraken einen Mitspieler, der seit der ersten Minute das Trikot der neuesten Franchise trug. Der 29-jährige Schwede soll den New York Rangers als Center der dritten Sturmreihe die nötige Tiefe verleihen, um möglichst lange um den Stanley Cup mitspielen zu können. Seattle übernimmt weiterhin 50 Prozent des Gehalts und erhält ein Draftrecht der zweiten Runde 2024 und ein Draftpick der vierten Runde 2025. 

Der aktuell etwas strauchelnde Meister Vegas Golden Knights hat sich mit Noah Hanifin, den wohl besten am Markt verfügbaren Verteidiger geangelt. Der 27 Jahre alte US-Boy kommt von den Calgary Flames, die 50 Prozent des Gehalts weiter bezahlen und im Gegenzug ein Erstrunden-Draftrecht 2025 oder 2026 und Abwehrspieler Daniil Miromanov erhalten. Ebenfalls in den Deal verwickelt sind die Philadelphia Flyers, die 25 Prozent des Gehalts von Hanifin übernehmen und dafür einen Draftpick der der fünften Runde 2024 erhalten. 


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Verlagerung nach Salt Lake City wird immer konkreter
Spieler der Arizona Coyotes angeblich schon über Umzug informiert

​Es wird immer konkreter: Wie Sportsnet und ESPN melden, ist der Umzug der Arizona Coyotes nach Salt Lake City nur noch eine Formsache, denn: Die Spieler des NHL-Tea...

Sidney Crosby erreicht 1000-Assists-Marke
Detroit Red Wings verlieren nach Verlängerung in Pittsburgh

Die Penguins springen damit auf den letzten Wild Card-Platz, weil die Sabres den Erzrivalen aus Washington bezwingen....

Ohne Connor McDavid
Edmonton Oilers besiegen Meister Vegas Golden Knights

Mit einem Sieg gegen die Chicago Blackhawks wahren die St. Louis Blues ihre Chance auf die Play Offs....

Ryan Smith fragt per X bereits nach Teamnamen
Auf dem Weg nach Salt Lake City – Ende der Arizona Coyotes steht bevor

​Als Ryan Smith, der mit seiner Ehefrau Ashley Eigner des Basketball-Teams Utah Jazz in der NBA ist, am 8. April per X, dem einstigen Twitter fragte, welchen Namen s...

Maksymilian Szuber feiert NHL-Debüt
Detroit unterliegt im direkten Duell mit Washington - Buffalo nach Niederlage aus dem Rennen

An einem Spieltag mit viel Geschichte und vielen Geschichten fallen weitere Entscheidungen im Kampf um die letzten Play Off-Plätze....

Sprung auf den Wildcard-Platz
Detroit Red Wings besiegen Buffalo Sabres - und profitieren von Senators-Sieg

Tim Stützle muss wegen einer Verletzung pausieren, dennoch entführen die Sens zwei Punkte aus Washington. ...

Pittsburgh meldet Play Off-Ansprüche an
Niederlagen für die Ottawa Senators und die San Jose Sharks

Die Senators bezogen auf eigenem Eis eine 0:6-Klatsche gegen die Florida Panthers, die Sharks unterlagen bei den LA Kings....

New York Rangers gewinnen Derby gegen New Jersey Devils
Edmonton Oilers verlieren in Dallas, Seattle Kraken unterliegen in Los Angeles

Durch die Niederlage bei den LA Kings haben die Seattle Kraken nun auch rechnerisch keine Chance mehr, die Play Offs zu erreichen....

Liga schließt Franchise aus
Pleite während der Saison: Newfoundland Growlers raus aus ECHL

Die Achtziger und Neunziger Jahre waren keine gute Zeit für das Vereinseishockey in Deutschland. Etliche Clubs mussten – oft auch während der laufenden Saison – die ...