Tom Kühnhackl und Philipp Grubauer in Runde 4 gedraftet

NHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley CupNHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley Cup
Lesedauer: ca. 1 Minute

Besser hätte es für den deutschen Youngster Tom Kühnhackl nicht kommen können. In der 4. Draftrunde der NHL wurde der Landshuter von den Pittsburgh Penguins an 110. Stelle als erster Deutscher beim NHL-Draft 2010 in Los Angeles gezogen. Die Aussicht mit einem der NHL-Topmittelstürmer Sidney Crosby oder Evgeni Malkin zu spielen, dürfte den jungen Rechtsaußen zusätzlich beflügeln.

Allerdings wurde allgemein erwartet, dass Kühnhackl früher gedraftet werden würde. Ende erste Runde - Anfang zweite Runde waren dabei die optimistischsten Spekulationen.

Zuletzt spielte der Sohn des ehemaligen Nationalspielers Erich Kühnhackl in der 2. Bundesliga für den EV Landshut, kam aber auch schon in der DEL für Augsburg zum Einsatz. In der kommenden Saison wechselt Kühnhackl in die kanadische Juniorenliga OHL zum aktuellen Meister Windsor Spitfires.

Dort spielt bereits Philipp Grubauer. Der deutsche Nachwuchskeeper hatte maßgeblichen Anteil am Gewinn des Memorial-Cups, der Meisterschaft der drei kanadischen Juniorenligen (OHL, WHL and QMJHL). Nur kurz nach Kühnhackl wurde der zweite Deutsche in der 4. Runde gedraftet. Die Washington Capitals sicherten sich die Rechte an Grubauer mit dem 112. Pick. Sicherlich auch kein schlechtes Team für den Rosenheimer.

Auch der dritte Deutsche hat beim NHL-Draft 2010 einen "Top-Club" erwischt. Nach Tom Kühnhackl (110. - Pittsburgh) und Philipp Grubauer (112. - Washington) wurde Mirko Höfflin von Stanley-Cup-Sieger Chicago Blackhawks zu Beginn der 6. Runde (151.) auserwählt. Der gebürtige Freiburger wuchs bei den Mannheimer Jungadlern heran und schnupperte zuletzt auch schon bei den Heilbronner Falken in der 2. Bundesliga. In der abgelaufenen DNL-Saison erzielte der 18-jährige 32 Tore für die Jungadler.

Ebenfalls in Runde 6 (163.) sicherten sich die San Jose Sharks die Rechte am deutschen Verteidiger Konrad Abeltshauser. Der gebürtige Tölzer machte in der abgelaufenen Spielzeit bereits bei den Halifax Mooseheads in der kanadischen Junioren-Liga QMJHL auf sich aufmerksam.

In der letzten Runde durfte sich der fünfte Deutsche freuen: David Elsner - ebenfalls vom EV Landshut - wurde von den Nashville Predators ausgewählt.

NHL-Draft aus deutscher Sicht:

110. Pittsburgh Penguins: Tom Kühnhackl

112. Washington Capitals: Philipp Grubauer

151. Chicago Blackhawks: Mirko Höfflin

163. San Jose Sharks: Konrad Abeltshauser

194. Nashville Predators: David Elsner


Du willst die wichtigsten NHL-News & Spielberichte direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Fünf Serien gehen über die volle Distanz
New York Rangers und Calgary Flames ziehen nach sieben Spielen in die nächste Runde ein

Beide Mannschaften sorgten bei ihren Fans für deutlich erhöhten Herzschlag, denn sie setzten sich erst in der Overtime ihrer jeweils siebten Partien durch....

New York Rangers und Dallas Stars erzwingen siebtes Spiel
Hauptrunden-Sieger Florida Panthers gewinnt erstmals seit 1996 eine Playoff-Serie

Die Florida Panthers bezwingen die Washington Capitals in Spiel 6 nach Verlängerung und stehen im Conference-Halbfinale. Die New York Rangers und Dallas Stars gleich...

St. Louis Blues ziehen in die nächste Runde ein
Im siebten Himmel: Edmonton Oilers, Boston Bruins und Tampa Bay Lightning erzwingen Entscheidungsspiel

Connor McDavid führt die Oilers in den ultimativen Show-Down gegen die Los Angeles Kings....

Carolina Hurricanes siegen deutlich gegen Boston Bruins
Nach OT-Niederlage in Spiel 5: Edmonton Oilers stehen mit dem Rücken zur Wand

Die St. Louis Blues haben auf eigenem Eis die Chance auf den Einzug in die nächste Runde. ...

Florida und Calgary gelingt Serienausgleich, Pittsburgh dicht vor nächster Runde
Sturm steht nach Sweep mit Colorado bereits im Conference-Halbfinale

Die Colorado Avalanche siegen auch in Spiel 4 gegen die Nashville Predators und stehen als erstes Team im Conference-Halbfinale. Die Pittsburgh Penguins erzielen ern...

Serienausgleich auf eigenem Eis: Vier Teams nutzen Heimvorteil
Edmonton Oilers verlieren klar mit 0:4 bei den Los Angeles Kings

Auch die Boston Bruins, St. Louis Blues und Tampa Bay Lightning melden sich mit überzeugenden Siegen vor eigenem Publikum zurück....

Draisatil gelingt bereits drittes Playofftor, Kane mit Hattrick
Edmonton übernimmt nach 8:2-Kantersieg die Serienführung

Minnesota und Toronto gelingen ebenfalls Auswärtssiege und die Führung in der Serie, während Boston erstmals gewinnt und verkürzt. ...