Tim Stützle erzielt seinen ersten Hattrick in der NHLDraisaitl und McDavid erreichen Meilensteine

Tim Sützle (r.) erzielte seinen ersten Hattrick als Eishockey-Profi. (picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Sean Kilpatrick)Tim Sützle (r.) erzielte seinen ersten Hattrick als Eishockey-Profi. (picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Sean Kilpatrick)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Einen Rekord wird Tim Stützle nicht erreichen können: Den schnellsten Hattrick eines deutsches Spielers in der NHL erzielte Uli Hiemer im Jahr 1985. Dennoch waren Stützles drei Treffer beim 4:2-Heimsieg gegen die Winnipeg Jets historisch: Er ist der jüngste Spieler in der Geschichte der Senators, dem dies gelang. Dabei wäre es fast noch knapp geworden: Kurz vor dem Ende hätte Andrew Copp von den Winnipeg Jets um ein Haar das Empty Net-Goal verhindert, doch Stützle schubste den Puck mit einer Hand am Schläger ins leere Tor der Jets zu seinem dritten Treffer an diesem Abend und dem entscheidenden zum 4:2-Endstand. Teamkollegen und Coaches waren entsprechend stolz auf Stützle, dem alle eine große NHL-Karriere prophezeihen. Zudem wird er ein integraler Bestandteil der neuen Senators sein, die nach dem starken Finish in dieser Saison vielleicht schon im kommenden Jahr um die Play-offs mitspielen.

Bei den Edmonton Oilers erreichten die beiden Superstars große Meilensteine: Leon Draisaitl knackte beim 4:3-Heimsieg gegen die Vancouver Canucks mit seinen Saisontoren 29 und 30 als erster deutscher Spieler die Marke von 500 Punkten. Sein kongenialer Partner Connor McDavid war an allen vier Treffern der Oilers beteiligt. Der Assist zu Draisaitls zweitem Tor war Punkt Nummer 100 in dieser Spielzeit - in nur 53 Spielen. Zuetzt gelang dies Mario Lemieux und Jaromir Jagr vor mehr als 25 Jahren. "Mein Englisch ist nicht gut genug, um dafür noch die richtigen Worte zu finden", sagte Leon Draisaitl nach dem Spiel. "Es ist einfach beeindruckend, das mitzuerleben und es macht große Freude, ein Teil davon zu sein." 

Jetzt fehlt beiden eigentlich nur noch ein langer Play-off-Run, um endgültig in die Reihe der ganz Großen einzutreten. Den werden sie in diesem Jahr von der zweiten Position in der kanadischen Division starten. Die Toronto Maple Leafs sicherten sich mit einem 3:2-Heimsieg gegen die Montreal Canadiens Platz eins, die Oilers stehen sicher auf Rang zwei. Die Winnipeg Jets sind ebenfalls für die Endrunde qualifiziert, könnten aber noch von den Canadiens abgefangen werden. Die Habs sind aber ihrerseits noch nicht durch, sie könnten noch von den Calgary Flames und theoretisch sogar noch von den Vancouver Canucks aus den Play-off-Rängen gedrängt werden, die aufgrund des COVID-Ausbruchs einige Spiele weniger als der Rest der Division absolviert haben. Diese müssten sie alle gewinnen, die Formkurve zeigte aber zuletzt deutlich nach unten für das Team aus der Olympiastadt von 2010.

Die weiteren Ergebnisse der vergangenen Nacht im Überblick:

Boston Bruins - New York Rangers 4:5
Pittsburgh Penguins - Buffalo Sabres 1:0
New York Islanders - New Jersey Devils 5:1
Washington Capitals Philadelphia Flyers 2:1 (OT)
Florida Panthers - Tampa Bay Lightning 5:1
Columbus Blue Jackets - Detroit Red Wings 5:4 (OT)
Nashville Predators - Carolina Hurricanes 3:1
Minnesota Wild - Anaheim Ducks 4:3 (OT)
Vegas Golden Knights - St. Louis Blues 4:1
San Jose Sharks - Arizona Coyotes 4:5 (OT)

Canadiens-Torhüter Carey Price überragt mit 43 Paraden
Anderson schießt Montreal zu Overtime-Sieg und Serienführung

Die Vegas Golden Knights dominieren Spiel 3, kassieren jedoch kurz vor Schluss den Ausgleich und stehen am Ende mit leeren Händen da. ...

Brayden Point wieder mit dem Siegtor
Tampa Bay Lightning gewinnt bei den New York Islanders

Im Play-off-Halbfinale holt sich der Meister mit einem 2:1-Auswärtssieg die Serienführung....

Starker Start und Torhüter Carey Price sind die Erfolgsfaktoren
Playoff-Halbfinale: Montreal Canadiens gleichen die Halbfinalserie gegen Vegas aus

Die Montreal Canadiens gewinnen Spiel 2 der Halbfinalserie bei den Vegas Golden Knights mit 3:2 und schaffen den 1:1-Ausgleich. Mit einer Führung im Rücken und einem...

Gerard Gallant führte Kanada in Lettland zur Goldmedaille
New York Rangers verpflichten Weltmeister-Coach

Bei den New York Rangers steht ab sofort der ehemalige Coach der Vegas Golden Knights hinter der Bande. Bei der WM in Riga führte er Kanada zum Weltmeistertitel....

Klarer 4:2-Heimsieg des Meisters
Tampa Bay Lightning gleicht Halbfinalserie aus

Mit diesem Erfolg glichen die Bolts die Serie aus, müssen jetzt jedoch nach Long Island reisen, was für den Titelverteidiger aber kein Nachteil sein muss. ...

Vegas beendet Montreals Siegesserie von sieben Siegen
Playoff-Halbfinale: Fleury führt Golden Knights zu Sieg in Spiel 1 gegen Canadiens

Die Vegas Golden Knights starten erfolgreich mit einem Heimsieg in die Halbfinalserie gegen die Montreal Canadiens. Neben Torhüter Marc-Andre Fleury glänzt vor allem...

Nach 2:1-Auswärtssieg bei Meister Tampa Bay
Spiel 1: New York Islanders gehen im Halbfinale in Führung

Islanders-Torwart Semyon Varlamov hält sein Tor mehr als 59 Minuten sauber, in der Offensive bestrafen sie die Fehler der "Bolts"....

Jetzt mit Gratismonat starten!
Die NHL Live & im Replay auf DAZN

NHL Playoffs

Sonntag 20.06.2021
New York Islanders NY Islanders
3 : 2
Tampa Bay Lightning Tampa Bay
Montag 21.06.2021
Montréal Canadiens Montréal
1 : 2
Vegas Golden Knights Vegas
Dienstag 22.06.2021
Tampa Bay Lightning Tampa Bay
- : -
New York Islanders NY Islanders
Mittwoch 23.06.2021
Vegas Golden Knights Vegas
- : -
Montréal Canadiens Montréal
Donnerstag 24.06.2021
New York Islanders NY Islanders
- : -
Tampa Bay Lightning Tampa Bay
Freitag 25.06.2021
Montréal Canadiens Montréal
- : -
Vegas Golden Knights Vegas