Thomas Greiss zurück in San Jose

Lesedauer: ca. 1 Minute

Dort stand er bereits von 2006 bis 2010 unter Vertrag und absolvierte 20 NHL-Spiele. Die meiste Zeit kam er aber bei den Worcester Sharks in der AHL zum Einsatz.

In der letzten Spielzeit setzten die Sharks auf das skandinavische Duo Antti Niemi und Antero Niittymaki. Jetzt kommt Greiss zurück und kämpft um den Platz hinter Niemi.

Die Saison in Schweden verlief durchwachsen für den Kölner. Mit Brynas schied er - nach Platz 7 in der Vorrunde - im Play-off-Viertelfinale aus.

Greiss unterschrieb einen Zwei-Jahres-Vertrag über 1,175 Millionen. Das erste Vertragsjahr ist ein sogenannter "two-way contract". Greiss kann ins Farmteam geschickt werden und bekommt dann "nur" ein AHL-Gehalt.

Im zweiten Jahr ist der Vertrag dann "one way". Das beudetet, dass Greiss sofern er in der AHL spielen muss, trotzdem das ausgehandelte NHL-Gehalt erhält.