Tampa Bay: Auch Olaf Kölzig kann zweite Niederlage nicht verhindern

Tampa Bay: Auch Olaf Kölzig kann zweite Niederlage nicht verhindernTampa Bay: Auch Olaf Kölzig kann zweite Niederlage nicht verhindern
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das Wochenende der NHL-Premiere in Prag gehörte ganz den New York Rangers. Nach dem 2:1 vom Samstag schickte die Mannschaft von Tom Renney auch 24 Stunden später Tampa Bay Lightning erneut mit 2:1 (0:1, 2:0, 0:0) als Verlierer vom Eis. Daran konnte auch das Debüt des deutschen Torhüters Olaf Kölzig im Kasten der „Bolts“ nichts ändern.



Der 38-Jährige stand ähnlich wie sein Kollege Mike Smith tags zuvor lange Zeit unter Dauerbeschuss. Entlastung durch die Lightning-Offensive gab es kaum. Ganze vier Schüsse hatte diese in den ersten 30 Minuten auf das Tor von Henrik Lundqvist gebracht. Dessen Arbeitslosigkeit war vielleicht auch ein Grund dafür, dass der dritte davon, ein Fernschuss von Andrej Meszaros (19.), durch die Schoner rutschte und Adam Hall nur noch die Kelle hinhalten musste.



Diese überraschende Führung für den Lightning, der am Vormittag auf den üblichen "morning skate" verzichtet hatte, drehten die Rangers im Mitteldrittel. Beim 23. Schuss war nämlich auch die Gegenwehr des tapferen Olaf Kölzig, der bis dahin die Null mit Glück und Können verteidigt hatte, gebrochen. Der neue Top-Star Wade Redden besorgte im Powerplay (24.) nach einer schönen Kombination den Ausgleich, es war sein erstes NHL-Tor für die New Yorker. Ein Abstauber von Scott Gomez (33.) kippte das Spiel dann schließlich in die bereits bestimmte Richtung.



Danach war durchaus ein Aufbäumen des Lightning gegen die drohende Niederlage zu spüren, was die Zuschauer angesichts des nun höheren Tempos wohlwollend zur Kenntnis nahmen. Aber Zählbares blieb aus, selbst aus drei Powerplay-Gelegenheiten im letzten Drittel konnten die Jungs aus dem Sonnenstaat Florida kein Kapital schlagen.



Das Fazit des tschechischen NHL-Wochenendes, das insgesamt 36.000 Zuschauer erlebt hatten, ist eindeutig. Während die Rangers mit zwei Siegen ihren Weg eingeschlagen haben, liegt vor Lightning-Coach Barry Melrose, der am Sonntag als einzige Veränderung auf dem Feld in der Verteidigung Mike Lundin für Shane O’Brien auflaufen ließ, noch richtig viel Arbeit. Die junge Defensive scheint noch überfordert und zu sehr von den Paraden der Torhüter abhängig, dem Angriff um Vincent Lecavalier und Martin St. Louis fehlen diesem ersten Eindruck nach Durchschlagskraft und Kaltschnäuzigkeit.

Tore:

0:1 (18:17) Hall (Meszaros, Gratton)

1:1 (23:48) Redden (Näslund, Gomez; 5:4)

2:1 (32:13) Gomez (Voros, Redden)

Strafminuten: New York 15 - Tampa Bay 13

Schiedsrichter: Shick, Fraser

Zuschauer: 18.000 (ausverkauft)

Meilenstein für Winnipegs Paul Stastny
Capitals und Jets gewinnen ihre Heimspiele

Während sich die beiden Ex-Meister aus Washington und Boston einen harten Kampf lieferten, ließen die Winnipeg Jets den Vancouver Canucks keine Chance....

Draisaitl und McDavid erreichen Meilensteine
Tim Stützle erzielt seinen ersten Hattrick in der NHL

Meilenstein-Abend in der NHL: Tim Stützle gelingt ein historischer Hattrick, Connor McDavid zieht mit Mario Lemieux und Jaromir Jagr gleich, Leon Draisaitl erreicht ...

5:3-Sieg bei den Vancouver Canucks
Edmonton Oilers ziehen in die Play-offs ein

Dominik Kahun trifft, Leon Draisaitl steuert zwei Assists zur großen Connor McDavid-Show bei: Der Kapitän der Oilers war an vier von fünf Toren beteiligt....

Erfolgreiches Comeback nach Corona-Pause
Grubauer meldet sich mit Shutout-Sieg zurück

Die Colorado Avalanche siegen nach der Rückkehr von Nationaltorhüter Philipp Grubauer, Mikko Rantanen und Joonas Donskoi, nachdem zuvor drei Partien verloren gingen....

Offensiv-Feuerwerke in der Central Division
Thomas Greiss rettet Detroit gegen Columbus einen Punkt

​Verhaltener Jubel in Detroit: Der Aufwärtstrend hält an. Trotzdem war es aus Sicht der Red Wings ärgerlich, dass es im Duell des Letzten gegen den Vorletzten in der...

Zwei Zähler bei wichtigem Oilers-Sieg in Winnipeg
488 Punkte: Leon Draisaitl knackt den Rekord von Marco Sturm

Connor McDavid erzielt den neunten Hattrick seiner Karriere. Die Oilers ziehen in einem vorgezogenen Play-off-Spiel an den Jets vorbei auf Rang zwei der North Divisi...

Rieder-Assist bei Achtungserfolg der Buffalo Sabres
Sturm mit Siegtor bei sechstem Sieg in Folge mit Minnesota

Die Minnesota Wild sind nur noch einen Punkt vom vorzeitigen Playoffeinzug entfernt und könnten sogar noch in den Kampf um den Divisionstitel eingreifen. ...

Jetzt mit Gratismonat starten!
Die NHL Live & im Replay auf DAZN

NHL Hauptrunde

Dienstag 11.05.2021
Philadelphia Flyers Philadelphia
4 : 2
New Jersey Devils New Jersey
Los Angeles Kings Los Angeles
1 : 2
St. Louis Blues St. Louis
Montréal Canadiens Montréal
3 : 4
Edmonton Oilers Edmonton
Boston Bruins Boston
3 : 2
New York Islanders NY Islanders
Winnipeg Jets Winnipeg
1 : 3
Vancouver Canucks Vancouver
Vegas Golden Knights Vegas
1 : 2
Colorado Avalanche Colorado
Chicago Blackhawks Chicago
4 : 5
Dallas Stars Dallas
Florida Panthers Florida
4 : 0
Tampa Bay Lightning Tampa Bay
Nashville Predators Nashville
5 : 0
Carolina Hurricanes Carolina
Mittwoch 12.05.2021
Montréal Canadiens Montréal
- : -
Edmonton Oilers Edmonton
Winnipeg Jets Winnipeg
5 : 0
Vancouver Canucks Vancouver
Boston Bruins Boston
2 : 1
Washington Capitals Washington