Supertalent Alexander Ovechkin voraussichtlich nach Washington

Alex Ovechkin schießt sein 50. TorAlex Ovechkin schießt sein 50. Tor
Lesedauer: ca. 1 Minute

Neue Seite 1

Die

Washington Capitals haben die Draft Lottery der NHL gewonnen und sind daher

berechtigt, den ersten Pick beim im Juni anstehenden Entry Draft zu nehmen. Die

Hauptstädter hatten als drittschlechtestes Team der Vorrunde lediglich eine

knapp 15%-ige Chance auf die erste Wahl, im Gegensatz zu 25% der Pittsburgh

Penguins, die als schlechteste Franchise abschlossen.

Beim kommenden Draft, bei dem alljährlich die besten vom Central Scouting

Bureau (CSB) der Liga ausgewählten Akteure der Vorrundenplatzierung nach

vergeben werden, gilt Alexander Ovechkin als heißester Kandidat. Bereits seit

einigen Jahren bescheinigen die Scouts dem Youngster, das größte Talent seit

mindestens einem Jahrzehnt zu sein. So versuchten die Florida Panthers mittels

einer abenteuerlichen Begründung, den Russen bereits 2003 in der neunten Runde

zu draften. Ovechkin sei nur vier Tage nach der Frist für den letztjährigen

Draft geboren, so die Manager aus Sunrise, und da das CSB die Schaltjahre in

diese Berechnung nicht miteinbezogen habe, müsste der Spieler eigentlich schon

zu diesem Zeitpunkt zu draften gewesen sein. Verständlicherweise wurden diese

Ausführungen von Panthers-General Manager Rick Dudley von der NHL verworfen. So

wird nun aller Voraussicht nach Washington die neue Heimat Ovechkins werden.

Denn es ist kaum anzunehmen, dass Capitals-GM George McPhee einem anderen

Spieler den Vorzug geben, oder den ersten Pick tauschen wird. 

Seit

1997 werden die ersten Plätze im Entry Draft per Losverfahren bestimmt. Nachdem

einige Teams es zuvor offensichtlich darauf anlegten, durch absichtliches

Verlieren nach dem endgültigen Verpassen der Playoffs, eine besonders gute

Ausgangssituation beim Draft zu erlangen, entschied sich die Liga, diese

wettbewerbsverzerrende Option mit einer Lottery zumindest teilweise einzudämmen.

(jm)

Nachruf für den wohl bekanntesten Zeugwart der Welt „Joey Moss“
Joseph Neil Moss – Edmontons „wahrer“ Superstar

Er war wohl einer der bekanntesten Männer in ganz Edmonton, wenn nicht sogar eine Oilers-Legende, ohne auch nur einmal als Spieler das Eis für den Club betreten zu h...

Fleury soll bei den Golden Knights bleiben
Alex Pietrangelo unterschreibt 60-Millionen-Dollar-Vertrag in Las Vegas

Nach Taylor Hall ist mit dem Kapitän der St. Louis Blues nun auch der andere ganz große Name weg vom Free Agent-Markt. ...

Saad und Zadorov tauschen die Teams
Buffalo Sabres schnappen sich Taylor Hall

Die Buffalo Sabres gewinnen das Rennen um den begehrtesten Stürmer am Free Agent-Markt. Brandon Saad wechselt nach Colorado, während Nikita Zadorov im Tausch nach Ch...

Turbulenter Free Agent-Markt
Kevin Shattenkirk wechselt nach Anaheim, Braden Holtby nach Vancouver

Bei den Penguins geht das Aufräumen weiter, zwei große Namen sind noch ohne neuen Arbeitgeber. ...

Zweijahresvertrag für den deutschen Torhüter
Greiss wechselt zu den Detroit Red Wings

Thomas Greiss erhielt keinen neuen Vertrag bei den New York Islanders und hat als Free Agent nun mit den Detroit Red Wings einen neuen Verein zu verbesserten Konditi...

Der Landshuter unterzeichnet Jahresvertrag
Buffalo Sabres verpflichten Tobias Rieder

​Tobias Rieder wechselt in der National Hockey League abermals das Trikot. Der Landshuter spielt künftig für die Buffalo Sabres, bei denen er einen Jahresvertrag unt...

Free Agent-Markt in der NHL
Meister-Goalies sind zu haben, zwei Cup-Gewinner treten ab

In Pittsburgh wird nach der jüngsten Enttäuschung mit eisernem Besen gekehrt, in Ottawa möchte man die düsteren Jahre hinter sich lassen....