Sturm führt Bruins zum Sieg

Boston Bruins-Torhüter Tim Thomas: Underdog-Goalie wird zum Star in der NHLBoston Bruins-Torhüter Tim Thomas: Underdog-Goalie wird zum Star in der NHL
Lesedauer: ca. 1 Minute

Dank einer starken Leistung von Marco Sturm besiegten die Boston Bruins in der vergangenen Nacht die Detroit Red Wings mit 6:3.
Sturm steuerte zwei Treffer und eine Vorlage zum etwas überraschenden Erfolg bei den favorisierten Red Wings bei, so dass die Bruins in punkto Play-offs weiter hoffen dürfen. Petr Tenkrat, Patrice Bergeron, Chuck Kobasew und Phil Kessel markierten die übrigen Tore für Boston, Jiri Hudler, Niklas Lidström und Robert Lang trafen für die Red Wings.
Eine besondere Bedeutung hatte der Sieg für Bostons Coach Dave Lewis und Torhüter Tim Thomas. Während Thomas in der Nähe von Detroit aufwuchs, gehörte Lewis in verschiedenen Positionen, unter anderem als Spieler und Cheftrainer 20 Jahre lang zur Franchise der Red Wings. Als Headcoach der Bruins kann er nun wieder Hoffnung im Kampf um die Play-off Plätze schöpfen. Zwar belegt sein Team derzeit den 13. Rang der Eastern Conference, liegt jedoch nur sechs Punkte dem Achten aus Carolina (75 Punkte), der sich den letzten Endrundenplatz mit den New York Rangers und den Toronto Maple Leafs teilt. Bei 14 noch ausstehenden Partien ist für die Bruins also noch alles drin. Lediglich die Washington Capitals sowie die Philadelphia Flyers sind im Osten definitiv aus dem Rennen. (Dennis Kohl)