Sturm bleibt mit Titelfavorit Colorado weiter ungeschlagenTampa Bay und Colorado starten erfolgreich in Conference-Halbfinale

Nico Sturm (l.), Devon Toews und Cale Makar bejubeln den OT-Siegtreffer der Avs. (picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Jack Dempsey)Nico Sturm (l.), Devon Toews und Cale Makar bejubeln den OT-Siegtreffer der Avs. (picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Jack Dempsey)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Titelverteidiger Tampa Bay Lightning ist mit einem 4:1-Auswärtserfolg in das Conference-Halbfinale gegen Hauptrunden-Sieger Florida Panthers gestartet. Dabei erwischten die Hausherren den besseren Start und gingen durch Anthony Duclair (14.) mit 1:0 in Führung. Doch Routinier Corey Perry (37.) glich im zweiten Abschnitt in Überzahl nach einer feinen Einzelaktion von Nikita Kucherov zum 1:1 aus. Im Schlussdrittel erhöhte der Stanley Cup-Sieger der vergangenen beiden Jahre den Druck und belohnte sich mit der erstmaligen Führung durch Pierre-Edouard Bellemare zum 2:1. Die spielentscheidende Szene dann knapp vier Minuten vor Ende. Zunächst traf der überragende Nikita Kucherov (56.) zum 3:1 - Florida ließ das Tor auf Torhüter-Behinderung von den Schiedsrichtern überprüfen. Da die Challenge erfolglos blieb, kassierten die Panthers stattdessen eine weitere Strafe und Tampa nutzte das erneute Powerplay in Person von Ross Colton (58.) zum 4:1-Endstand. Zum besten Spieler der Partie wurde Lightning-Goalie Andrei Vasilevkiy mit 33 Paraden und einer Fangquote von 97,1 Prozent ausgezeichnet. Nikita Kucherov und Corey Perry sammelten beide jeweils ein Tor und eine Vorlage. Spiel 2 findet am Donnerstag Abend (Ortszeit) erneut bei den Florida Panthers statt, bevor die Serie für Spiel 3 und 4 nach Tampa Bay wechselt. Zu sehen sind die Spiele bei Sky oder im kostenlosen Live-Stream.    

Die Colorado Avalanche konnte Spiel 1 des Conference-Halbfinales gegen die St. Louis Blues knapp mit 3:2 nach Verlängerung für sich entscheiden und bleibt damit in den diesjährigen Play-offs weiter ungeschlagen. Avs-Verteidiger Josh Manson erzielte mit seinem ersten Play-off-Tor der Karriere nach knapp acht Minuten in der Overtime den Siegtreffer zur 1:0-Serienführung der Avalanche. Zuvor lieferten sich beide Teams einen engen Schlagabtausch, der nach 60 Minuten beim Stande von 2:2 in die Verlängerung ging. Blues-Kapitän Ryan O’Reilly (7.) brachte St. Louis bereits früh in Führung, doch im zweiten Drittel drehten die Gastgeber das Spiel und gingen nach Toren von Valeri Nichushkin (24.) und Samuel Girard (32.) mit 2:1 in Front. Jordan Kyrou (57.) nutze die einzige Überzahl-Gelegenheit der Blues zum späten 2:2-Ausgleich. St. Louis durfte sich vor allem bei Torhüter Jordan Binnington bedanken, der mit 51 Paraden sein Team lange im Spiel hielt und sich immer weiter zur Form aus dem Meisterjahr 2019 steigert. Der deutsche Nico Sturm erhielt im Avalanche-Trikot 8:41 Minuten Einsatzzeit und verbuchte dabei jeweils einen Check und geblockten Schuss. 


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Colorado und Nashville gleichen aus
Florida Panthers und New York Rangers bauen ihre Serienführungen aus

Carter Verhaeghe trifft in der Verlängerung für die Panthers, Jack Roslovic und K'Andre Miller treffen entscheidend für die Rangers....

Offensiv-Spektakel in Edmonton
Oilers besiegen Los Angeles zum Serienauftakt

Die Toronto Maple Leafs schlagen zurück, der Meister ist in Playoff-Form...

Vier Spiele, vier Heimsiege zum Serienauftakt
13-Tore-Spektakel in Winnipeg und ein 12-Sekunden-Comeback in Vancouver

Für die Rangers entdeckt ein Prügelknabe seinen Torriecher, in Florida erwacht ein Playoff-Monster wieder zum Leben....

Bruins-Torhüter Swayman lässt Torontos Superstars verzweifeln
NHL-Playoffs: Carolina und Boston feiern Auftaktsiege vor heimischer Kulisse

Zum Auftakt der diesjährigen Playoffs um den Stanley-Cup feierten die Carolina Hurricanes einen knappen 3:1-Erfolg gegen Außenseiter New York Islanders, die Boston B...

Zum fünften Mal ist Montreal beteiligt
21.105 Fans! PWHL stellt abermals Zuschauerrekord bei Frauen auf

​Das ist ein Rekord – mal wieder. Denn seitdem die neue nordamerikanische Profi-Eishockey-Liga für Frauen, die Professional Women’s Hockey League, am 1. Januar 2024 ...

Ungewöhnliche Bezeichnung
Bekommt das NHL-Team Utah einen „europäischen“ Namen?

​Es ist offiziell. Wie berichtet wird ein NHL-Team aus Salt Lake City als Expansion Franchise in die National Hockey League aufgenommen, während die Arizona Coyotes ...

Letzte Play Off-Entscheidungen gefallen
Edmonton verliert zum Saisonabschluss in Colorado und trifft in der ersten Runde auf die Los Angeles Kings

Lukas Reichel trifft beim Saisonausklang der Chicago Blackhawks in Los Angeles....

Kein Umzug, sondern Neuaufnahme
Keine Relocation: Salt Lake City neu in der NHL – Arizona Coyotes inaktiv

​Es ist Fakt, aber eben doch ein bisschen anders als gedacht. Die Arizona Coyotes werden nicht nach Salt Lake City umziehen – aber zumindest aktuell auch nicht mehr ...

Letztes Spiel der Arizona Coyotes
Edmonton Oilers verlieren bei der Abschiedsparty in Tempe

Das Team von Leon Draisaitl erweist sich als höflicher Gast und stört die Feierlichkeiten beim letzten Auftritt der Coyotes in der Mullett Arena von Tempe nicht....

Jetzt streamen
Die NHL live mit Sky

NHL Playoffs

Dienstag 23.04.2024
Mittwoch 24.04.2024
Donnerstag 25.04.2024
Freitag 26.04.2024
Samstag 27.04.2024
Sonntag 28.04.2024
Montag 29.04.2024
Dienstag 30.04.2024
Mittwoch 01.05.2024
Donnerstag 02.05.2024
Freitag 03.05.2024
Samstag 04.05.2024
Sonntag 05.05.2024
Kostenloser 3D-Konfigurator
Eishockey Trikot selbst gestalten!

Beste Wettquoten für die NHL
NHL Wetten & Wettanbieter