Strafzeitenflut in Montréal & Shutout von Kari Lehtonen in New Jersey

NHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley CupNHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley Cup
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nichts für

sanfte Gemüter war die gestrige NHL-Partie zwischen den gastgebenden Montréal

Canadiens und den Toronto Maple Leafs: Die Schiedsrichter Chris Ciamaga und Tim

Peel verhängten insgesamt 150 Strafminuten gegen die alten Erzrivalen

, darunter vier große Strafen wegen einer Prügelei

Mitte des zweiten Drittels. Eishockey

wurde zwischenzeitlich auch noch gespielt, und nur drei der insgesamt acht Tore

beim 6:2-Erfolg der Habs über die Leafs fielen im Powerplay. Die Canadiens

bleiben damit auf dem zweiten Platz in der Northeast Division hinter den Boston

Bruins, die gestern mit 6:4 zuhause gegen die Ottawa Senators gewannen. Toronto

dagegen liegt bereits sieben Punkte hinter den Buffalo Sabres, die den letzten

Play-Off-Rang in der Eastern Conference belegen. Sogar noch fünf weitere Zähler zurück liegen die Atlanta

Thrashers, die dafür gestern Abend bei den New Jersey Devils mit 4:0 gewannen. Ilya

Kovalchuk, Colby Armstrong, Jim Slater und Marty Reasoner trafen für die

Thrashers, während Goalie Kari Lehtonen 29 Schüsse der Devils parierte und seinen

ersten Shutout dieser Saison feiern konnte.

Die Los

Angeles Kings müssen mindestens bis nach dem All Star-Wochenende am 24. und 25.

Januar auf Rookie Oscar Möller (Schlüsselbeinbruch) verzichten: Der Kapitän der

schwedischen Junioren-Nationalmannschaft war während der Junioren-WM in Ottawa

beim 5:0-Sieg der Schweden gegen Russland am Silvestertag verletzt

ausgeschieden, hatte aber danach das Turnier fortgesetzt und im Halbfinale

gegen die Slowakei sowie im Endspiel, das die Schweden mit 1:5 gegen Kanada verloren,

gespielt. Nachdem er jedoch weiterhin Probleme mit seiner Schulter hatte, wurde

er von den Teamärzten der Kings nochmals gründlich durchgechcheckt, wobei der

Bruch festgestellt wurde. Möller hatte sich überraschend im Trainingslager der

Kings ins NHL-Team gespielt und bislang in 30 NHL-Partien sechs Tore erzielt

und sieben Vorlagen gegeben. Laut Auskunft der Teamärzte soll Möller nach dem

All Star-Wochenende nochmals untersucht werden.

 

(Oliver

Stein)