Starke Leistung der Kölner Haie gegen die Edmonton Oilers - 3:4 nach OvertimeBill Daly kündigt NHL-Punktspiel in Deutschland an

Leon Draisaitl war mit den Edmonton Oilers bei den Kölner Haien zu Gast. (Foto: dpa/picture alliacen/AP Photos)Leon Draisaitl war mit den Edmonton Oilers bei den Kölner Haien zu Gast. (Foto: dpa/picture alliacen/AP Photos)
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Tobias Rieder spielt für die Edmonton Oilers. Das ist keine Neuigkeit – die Erwähnung lohnt sich aber. Denn wer vor dem Spiel rund um die Lanxess-Arena lief, sah etliche deutsche Eishockeyfans mit Trikots des Teams aus Alberta. Und gefühlt jeder Zweite trug die Nummer 29 auf dem Rücken. Keine Frage, aus deutscher Sicht, aber nicht nur aus deutscher Sicht, ist Leon Draisaitl einer der Stars der Oilers. „Das ist eine Heldengeschichte“, antwortete Franz Reindl, Präsident des Deutschen Eishockey-Bundes, auf die Frage eines nordamerikanischen Journalisten, welche Bedeutung Draisaitl junior für das deutsche Eishockey habe. „Er hat alle Nachwuchsnationalmannschaften durchlaufen, war immer einer der besten Spieler.“ Und in seiner Geburtsstadt zu spielen, ist eben etwas Besonderes. „Dass er gegen die von seinem Vater trainierten Kölner Haie spielt, gibt dem Ganzen den nötigen Pfeffer“, sagt Reindl. Kein Wunder also, dass so viele Fans eben „Leon Draisaitl“ waren.

Kölner Haie ab dem zweiten Drittel im Spiel

Im Spiel der beiden Teams wurde schnell klar, dass der Unterschied zwischen NHL und DEL groß ist. Geschwindigkeit und Präzision waren bei den Oilers auf einem gänzlich anderen Niveau – so konnten die Kanadier teilweise so problemlos passen wie ein DEL-Team, das in der Vorbereitung gegen einen unterklassigen Gegner spielt. So resultierte die 1:0-Führung für Edmonton auch aus einem Puckverlust der Haie – den ausgerechnet die beiden Deutschen im Team der Gäste bestrafte. Leon Draisaitl steckte die Scheibe durch zu Tobias Rieder, der Gustaf Wesslau im KEC-Tor keine Chance ließ (12.). Die erste schöne Chance für Köln gab es in der 15. Minute: Fabio Pfohl spielte die Scheibe diagonal auf Tobias Vikund, der knapp scheiterte.

Hier die NHL im kostenlosen Livestream verfolgen!

Im zweiten Drittel hatten sich die Haie an das andere Niveau gewöhnt – und machten ein starkes Spiel. Und das 1:1 von Jason Akeson über Fabio Pfohl und Ben Hanowski hatte fast schon NHL-Stil (22.). Bitter: In Unterzahl brach Ryan Jones durch, hatte Oilers-Goalie Mikka Koskinen schon ausgespielt – traf aber den Pfosten. Im Gegenzug traf Milan Lucic nur Sekunden später zum 2:1 für Edmonton (28.).

Den Haien gelang in der 45. Minute der erneute Ausgleich. Aus der Drehung verwandelte Moritz Müller einen Rebound, doch nur 20 Sekunden später traf Ty Rattie zur erneuten Oilers-Führung. Die Haie blieben dran – und glichen zum dritten Mal durch Ben Hanowski im Powerplay aus (53.). In der Overtime traf Ryan Strome zum Sieg (63.).

Bill Daly kündigt NHL-Punktspiel in Deutschland an

Eine gute Nachricht für die deutschen Eishockey-Fans hatte Bill Daly, Deputy Commissioner der NHL, bereits vor dem Spiel bereit: „Deutschland ist ein wichtiger und gut entwickelter Eishockey-Standort. Ich bin mir recht sicher, dass in der nahen Zukunft auch ein NHL-Spiel der Regular Season hier stattfinden wird, wie es in Berlin schon einmal der Fall war“ Hier? Also in Köln? „Hier in Deutschland“, ergänzte er mit einem Schmunzeln. „Das Stadion muss noch bestimmt werden.“ Vorab gab es die netten Worte, die üblich sind. „Wir als NHL haben ein sehr gutes Verhältnis zu Gernot Tripcke und Franz Reindl.“ Vom Stadion in Köln zeigte sich Daly überzeugt. „Schließlich hat hier 2004 auch ein Spiel des World Cups of Hockey stattgefunden.“

DAZN | Alle Spiele der NHL live und auf Abruf auf allen Geräten

Die 2011 kurzzeitig eingestellten Europareisen der NHL-Teams sollten nun wieder zu einer Dauereinrichtung werden. „Wir werden damit weitermachen“, bestätigt Daly. Zu wichtig ist der europäische Markt für die NHL. Und auch der deutsche Markt. „Den Erfolg der deutschen Nationalmannschaft bei den Olympischen Spielen haben wir wahrgenommen. Alles, was wir tun können, um die Entwicklung des deutschen Eishockeys zu fördern, werden wir tun.“

Kölner Haie – Edmonton Oilers 3:4 (0:1, 1:1, 2:1, 0:1) n.V.

Tore: 0:1 (11:05) Rieder (Draisaitl), 1:1 (21:41) Akeson (Hanowski, Pfohl), 1:2 (27:27) Lucic (McDavid/5-4), 2:2 (44:58) Müller (Ellis, Pfohl), 2:3 (45:18) Rattie (Nurse, Benning), 3:3 (52:38) Hanowski (Akeson, Jones/5-4), 3:4 (62:07) Strome (Bear).

Strafen: Köln 12, Edmonton 12.

Zuschauer: 18.400.

Greiss hält nach Einwechslung seinen Kasten sauber
Pittsburgh Penguins schreiben NHL-Geschichte der kuriosen Art

Die Penguins geben um ein Haar eine Sechs-Tore-Führung aus, Greiss kann den Detroit Red Wings trotz tadelloser Leistung keinen Impuls geben....

Tobias Rieder muss bei Sabres-Niederlage zuschauen
Washington stürmt an die Spitze der East-Division, Tampa Bay verliert

Anthony Mantha traf gleich beim Debüt für den neuen Arbeitgeber, zwei nachverpflichtete Bruins-Spieler und Dave Rittich im Tor der Leafs spielten direkt gegen die al...

Trade Deadline in der NHL
Die Spitzenteams rüsten sich mit neuen Kräften für die Play Offs

Es war eine eher ruhige Trade Deadline in diesem Jahr am gestrigen Montag, dennoch haben einige große Namen in letzter Minute noch den Club gewechselt....

Sieg Nummer 484
Marc-Andre Fleury zieht mit Ed Belfour gleich

Jake Guentzel erzielte einen Hattrick für die Pittsburgh Penguins, die Washington Capitals deklassieren die Boston Bruins....

Gemischte Bilanz für die deutschen Spieler
Stützle und Draisaitl verlieren, Greiss und Sturm punkten mit ihren Teams

Die Edmonton Oilers und die Ottawa Senators verlieren ihre Derbys, Thomas Greiss hingegen feiert seinen vierten Saisonsieg....

Vier Punkte für Draisaitl und McDavid bei 4:2-Sieg gegen Ottawa und Stützle
Draisaitl lässt mit Hattrick Edmonton jubeln, Grubauer nach sieben Gegentoren ausgewechselt

Die Edmonton Oilers konnten einen 4:2-Sieg gegen die Ottawa Senators feiern. Die beiden Superstars Connor McDavid und Leon Draisaitl sind dabei an allen Toren beteil...

Wieder Sechs-Punkte-Spiel von Mika Zibanejad
Senators verlieren knapp gegen Toronto, Red Wings gehen in Nashville unter

Während Philipp Grubauer im Tor der Colorado Avalanche einen ruhigen Abend verlebte und sehr solide spielte, musste Thomas Greiss im Kasten der Detroit Red Wings nac...

Jetzt mit Gratismonat starten!
Die NHL Live & im Replay auf DAZN

NHL Hauptrunde

Dienstag 20.04.2021
Nashville Predators Nashville
5 : 2
Chicago Blackhawks Chicago
Dallas Stars Dallas
3 : 2
Detroit Red Wings Detroit
Tampa Bay Lightning Tampa Bay
3 : 2
Carolina Hurricanes Carolina
Calgary Flames Calgary
2 : 4
Ottawa Senators Ottawa
Edmonton Oilers Edmonton
4 : 1
Montréal Canadiens Montréal
Florida Panthers Florida
4 : 2
Columbus Blue Jackets Columbus
Arizona Coyotes Arizona
2 : 5
Minnesota Wild Minnesota
Vegas Golden Knights Vegas
3 : 2
San Jose Sharks San Jose
Mittwoch 21.04.2021
Pittsburgh Penguins Pittsburgh
7 : 6
New Jersey Devils New Jersey
St. Louis Blues St. Louis
- : -
Colorado Avalanche Colorado
Buffalo Sabres Buffalo
0 : 2
Boston Bruins Boston
Vancouver Canucks Vancouver
6 : 3
Toronto Maple Leafs Toronto
Dallas Stars Dallas
5 : 2
Detroit Red Wings Detroit
New York Islanders NY Islanders
6 : 1
New York Rangers NY Rangers
Tampa Bay Lightning Tampa Bay
1 : 4
Carolina Hurricanes Carolina
Florida Panthers Florida
5 : 1
Columbus Blue Jackets Columbus
Los Angeles Kings Los Angeles
4 : 1
Anaheim Ducks Anaheim