Stanley Cup-Sieger MacKinnon wird zum Topverdiener der NHLAchtjahresvertrag mit jährlichem Gehalt von 12,6 Millionen US-Dollar

Stanley Cup-Sieger Nathan MacKinnon hat vorzeitig seinen Vertrag um acht Jahre verlängert und wird Topverdiener der NHL. (picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Phelan M. Ebenhack)Stanley Cup-Sieger Nathan MacKinnon hat vorzeitig seinen Vertrag um acht Jahre verlängert und wird Topverdiener der NHL. (picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Phelan M. Ebenhack)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Dienstag hat Nathan MacKinnon seinen Vertrag bei der Colorado Avalanche vorzeitig um acht Jahre verlängert. Mit einer Gesamtsumme von 100,8 Millionen US-Dollar (jährlich 12,6 Millionen Dollar) wird der 27-jährige Stürmer damit ab der Saison 2023-24 wohl zum Topverdiener der National Hockey League. Er löst damit Connor McDavid (12,5 Millionen Dollar), Teamkollege des deutschen Superstars Leon Draisatil bei den Edmonton Oilers, als bestbezahlten NHL-Profi ab. Sein aktueller Vertrag läuft noch bis zum Ende der anstehenden Saison 2022-23 und ist mit einem Jahresgehalt von 6,3 Millionen US-Dollar dotiert. Der Kanadier gewann mit Colorado in der abgelaufenen Spielzeit den Stanley Cup und hatte mit 24 Scorerpunkten (elf Tore, 13 Vorlagen) in den Playoffs gehörigen Anteil am Titelgewinn. Bereits in der Hauptrunde spielte der Kanadier mit 88 Punkten (32 Tore, 56 Assists) in nur 65 Spielen stark auf. „Ich denke einfach, dass die acht Jahre so groß sind, um bei deinem Team zu bleiben, und wie ich schon sagte, es ging eher darum, für immer hier zu sein“, sagte MacKinnon. „Ich habe immer Spieler bewundert, die bei einer Franchise sind. Ich denke, das ist etwas ganz Besonderes, und ich möchte natürlich auch meine ganze Karriere [in Colorado] bleiben." In bislang 638 Vorrunden-Partien sammelte MacKinnon, den Colorado im Draft 2013 an erster Stelle auswählte, 648 Scorerpunkte (242 Tore, 406 Vorlagen), während er in 70 Playoff-Spielen 93 Punkte (41 Tore, 52 Assists) markierte. Für die kommende Saison schickte der Superstar auch direkt eine Kampfansage an die Konkurrenz: "Wir haben nicht vor, nur einen Titel zu gewinnen. Ich denke, es gibt immer Druck und es macht Spaß. Wir haben jetzt Erfahrung. Wir haben als Gruppe viel durchgemacht. Wir haben die meisten unserer Jungs zurück und es gibt keinen Grund, warum wir dies nicht wiederholen können." Der Rechtsschütze schließt sich Verteidiger Cale Makar (sechs Jahre) und Stürmer Gabriel Landeskog (acht Jahre), die beide vor der letzten Saison einen langfristigen Kontrakt unterzeichneten, als Teil des langfristig gebundenen Kerns der Avalanche an. Seit der Saison 2017/18 ist MacKinnon mit 442 Punkten (167 Tore, 275 Vorlagen) hinter den beiden Oilers-Stürmern Connor McDavid (549) und Leon Draisaitl (479) drittbester Scorer der NHL. Zudem war er dreimal Finalist für die Hart Trophy, welche an den wertvollsten Spieler der NHL verliehen wird. 


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Zum fünften Mal ist Montreal beteiligt
21.105 Fans! PWHL stellt abermals Zuschauerrekord bei Frauen auf

​Das ist ein Rekord – mal wieder. Denn seitdem die neue nordamerikanische Profi-Eishockey-Liga für Frauen, die Professional Women’s Hockey League, am 1. Januar 2024 ...

Ungewöhnliche Bezeichnung
Bekommt das NHL-Team Utah einen „europäischen“ Namen?

​Es ist offiziell. Wie berichtet wird ein NHL-Team aus Salt Lake City als Expansion Franchise in die National Hockey League aufgenommen, während die Arizona Coyotes ...

Letzte Play Off-Entscheidungen gefallen
Edmonton verliert zum Saisonabschluss in Colorado und trifft in der ersten Runde auf die Los Angeles Kings

Lukas Reichel trifft beim Saisonausklang der Chicago Blackhawks in Los Angeles....

Kein Umzug, sondern Neuaufnahme
Keine Relocation: Salt Lake City neu in der NHL – Arizona Coyotes inaktiv

​Es ist Fakt, aber eben doch ein bisschen anders als gedacht. Die Arizona Coyotes werden nicht nach Salt Lake City umziehen – aber zumindest aktuell auch nicht mehr ...

Letztes Spiel der Arizona Coyotes
Edmonton Oilers verlieren bei der Abschiedsparty in Tempe

Das Team von Leon Draisaitl erweist sich als höflicher Gast und stört die Feierlichkeiten beim letzten Auftritt der Coyotes in der Mullett Arena von Tempe nicht....

Play Off-Entscheidung gefallen
Trotz Drama-Sieg in Montreal: Detroit Red Wings verpassen die Endrunde

Der Ausgleich in letzter Sekunde der regulären Spielzeit hilft den Red Wings nicht, weil im Parallelspiel Flyers-Coach Tortorella eine folgenschwere (Fehl-)Entscheid...

Play Off-Entscheidung vertagt
Detroit Red Wings gewinnen Overtime-Drama gegen Montreal - die Konkurrenz zieht aber nach

Die New York Islanders qualifizieren sich für die Endrunde, die Philadelphia Flyers sind so gut wie aus dem Rennen....

Red Wings treffen noch zweimal auf die "Habs"
Ausblick vor dem Foto-Finish in der Eastern Conference

Fünf Teams sind noch in der Verlosung für die letzten beiden Endrunden-Plätze der Eastern Conference - Hockeyweb gibt einen Ausblick auf die nächsten Tage....

Verlagerung nach Salt Lake City wird immer konkreter
Spieler der Arizona Coyotes angeblich schon über Umzug informiert

​Es wird immer konkreter: Wie Sportsnet und ESPN melden, ist der Umzug der Arizona Coyotes nach Salt Lake City nur noch eine Formsache, denn: Die Spieler des NHL-Tea...

Jetzt streamen
Die NHL live mit Sky

NHL Playoffs

Samstag 20.04.2024
Sonntag 21.04.2024
Montag 22.04.2024
Dienstag 23.04.2024
Mittwoch 24.04.2024
Donnerstag 25.04.2024
Freitag 26.04.2024
Samstag 27.04.2024
Sonntag 28.04.2024
Montag 29.04.2024
Dienstag 30.04.2024
Mittwoch 01.05.2024
Donnerstag 02.05.2024
Freitag 03.05.2024
Samstag 04.05.2024
Sonntag 05.05.2024
Kostenloser 3D-Konfigurator
Eishockey Trikot selbst gestalten!

Beste Wettquoten für die NHL
NHL Wetten & Wettanbieter