Stanley Cup Finals: Spiel eins an Carolina

NHL-Play-Offs: Caps und Canes noch am LebenNHL-Play-Offs: Caps und Canes noch am Leben
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Carolina Hurricanes haben das erste Spiel der diesjährigen Stanley Cup Finals mit 5:4 gewonnen.

Dabei sah es zunächst nach einem Erfolg der Oilers aus. Bis knapp zwei

Minuten vor dem Ende des zweiten Abschnitts führte das Team aus

Edmonton mit nach Toren von Pisani, Pronger (Penalty) und Moreau mit

3:0. Brind'Amour verkürzte vor dem zweiten Pausentee auf 1:3 und das

letzte Drittel sollte es in sich haben: Durch zwei Treffer von Ray

Whitney glichen die Canes zunächst aus, bevor Justin Williams in

Unterzahl zum 4:3-Führungstreffer einnetzen konnte. Doch auch die

Oilers ließen sich nicht hängen und kamen durch Hemsky zum

4:4-Ausgleich.

Nach einer Kollision mit Carolinas Stürmer Andrew Ladd musste

Oilers-Keeper Dwayne Roloson mit einer Knieverletzung  das Eis

verlassen und sein Stellverteter Ty Conklin wurde 31 Sekunden vor dem

Ende der Partie zur tragischen Figur. Er vertändelte hinter dem Tor die

Scheibe, so dass Brind'Amour keine Mühe hatte, ins leere Gehäuse

einzuschieben. Die Oilers setzten noch einmal alles auf eine Karte,

doch Cam Ward parierte mehrmals sensationell und sicherte den Canes den

Sieg.

Am Mittwoch kommt es im RBC Center in Carolina zum zweiten Spiel der

Finals und es bleibt abzuwarten, wie schwer Rolosons Verletzung ist. (Dennis Kohl)


Stanley Cup Finals:


  • Carolina Hurricanes - Edmonton Oilers               5 : 4                     

    Stand: 1:0

Ovechkin verlängert um fünf Jahre in Washington
Vegas tauscht Fleury zu den Chicago Blackhawks

Kurz vor Beginn des Free Agent Marktes wurde mit Marc-Andre Fleury der Vezina Tropy Gewinner der abgelaufenen Saison überraschend nach Chicago getauscht. Alex Ovechk...

Michigan-Trio schreibt Geschichte
Draft 2021: Owen Power an Nummer Eins von den Buffalo Sabres gezogen

Luke Hughes wurde an vierter Position von den New Jersey Devils gezogen und wird nun womöglich Teamkollege seines Bruders Jack....

Kadertiefe und charakterliche Eigenschaften haben Priorität
Seattle Kraken setzen auf durchdachten Kader

Die Seattle Kraken haben im Expansion Draft ihr erstes Team ausgewählt und nahmen dabei Abstand von den ganz großen Namen wie Carey Price und Vladimir Tarasenko....

Expansion Draft
Die Angst vor dem Kraken

Heute nacht wird sich entscheiden, wer nach dem Expansion-Draft sein aktuelles Trikot gegen ein Neues der Seattle Kraken eintauschen darf - oder vielleicht auch muss...

Personalentscheidungen in der NHL
Duncan Keith wechselt zu den Edmonton Oilers, Pekka Rinne beendet seine Karriere

Finalist Montreal Canadiens hat die Weichen für die Zukunft gestellt und Erfolgstrainer Dominique Ducharme mit einem Drei-Jahres-Vertrages ausgestattet....

"Mission Titelverteidigung" erfolgreich
Tampa Bay Lightning gewinnt zum zweiten Mal nach 2020 den Stanley Cup

Rookie Ross Colton erzielt das entscheidende Tor beim 1:0-Sieg in Spiel 5 gegen die Montreal Canadiens. Bolts-Torwart Andrej Vasilevskiy wird als bester Spieler der ...

Lettischer Nationaltorwart spielte bei den Columbus Blue Jackets
NHL-Torwart Matiss Kivlenieks kommt bei tragischem Unfall ums Leben

Der lettische Nationaltorwart Matiss Kivlenieks ist am Sonntag ums Leben gekommen. Das Team der Columbus Blue Jackets und die NHL reagieren bestürzt....