Stanley Cup Finale: Tampa Bay gleicht aus - 4:1 gegen Calgary

NHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley CupNHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley Cup
Lesedauer: ca. 1 Minute

Es bleibt spannend im NHL-Finale 2004. Im zweiten Spiel um den berühmten Cup von Lord Stanley konnte Tampa Bay die "best of seven"-Serie gegen Calgary ausgleichen und ebenso wie Calgary in Spiel 1 einen 4:1 Sieg erringen. Nach der Heimpleite vom Dienstag stand das Team von Trainer John Tortorella schon vor der Partie stark unter Druck. Das wichtige erste Tor erzielte Ruslan Fedotenko in der 8. Minute - Tampa Bay gewann 12 der letzten 13 Playoffpartien, wenn die 1:0-Führung gelang.

Die bis dahin ausgeglichene Partie brachte dann auch im Mittelabschnitt wenig ereignisreiches - beide Teams neutralisierten sich mit viel Kampf und Körpereinsatz, wobei Calgarys Keeper Miikka Kiprusoff bei einem Alleingang von Brad Richards und zwei gefährlichen Schüssen vom starken Vincent Lecavalier sein Team vor einem höheren Rückstand bewahrte.

Der Druck erhöhte sich im Schlussabschnitt noch weiter und innerhalb von drei Minuten schlug der "Blitz" dreimal zu: Richards (43.), Boyle (45.) und St. Louis (46.) sorgten für die Vorentscheidung. Für Calgary reichte es nur noch zu einigen Raufeinlagen und zum Anschlusstreffer durch Ville Nieminen im Powerplay (53.). Die Partien drei und vier finden nun am Samstag und am Montag im Saddledome in Calgary statt, wobei die Flames fünf der bisheringen neuen Playoff-Heimspiele verloren.

Vier Punkte für Draisaitl und McDavid bei 4:2-Sieg gegen Ottawa und Stützle
Draisaitl lässt mit Hattrick Edmonton jubeln, Grubauer nach sieben Gegentoren ausgewechselt

Die Edmonton Oilers konnten einen 4:2-Sieg gegen die Ottawa Senators feiern. Die beiden Superstars Connor McDavid und Leon Draisaitl sind dabei an allen Toren beteil...

Wieder Sechs-Punkte-Spiel von Mika Zibanejad
Senators verlieren knapp gegen Toronto, Red Wings gehen in Nashville unter

Während Philipp Grubauer im Tor der Colorado Avalanche einen ruhigen Abend verlebte und sehr solide spielte, musste Thomas Greiss im Kasten der Detroit Red Wings nac...

Rekord-Pleite für die Buffalo Sabres
Nico Sturm erzielt den Siegtreffer für Minnesota Wild

Während Nico Sturm das entscheidende Tor gegen die Anaheim Ducks erzielte, hatten Tobias Rieder und Leon Draisaitl keine Gelegenheit, sich auszuzeichnen. ...

Tampa Bay gewinnt Spitzenspiel
Greiss' Zauberkünste reichen nicht für die Red Wings

...

Auf den Spuren der ganz Großen
Philipp Grubauer zum Spieler der Woche gewählt

Die Spielervereinigung NHLPA hat Philipp Grubauer für seine hervorragenden Leistungen mit nur einem Gegentor aus drei Spielen ausgezeichnet. ...

Der Angreifer der Minnesota Wild zu Gast im Instagram-Livestream
Nico Sturm: „Ich bin im Moment sehr zufrieden, wie es läuft!“

Hockeyweb goes USA! In der vergangenen Folge unserer Instagram-Liveshow gingen wir rüber nach Nordamerika in die NHL, genauer gesagt nach Minnesota zu Nico Sturm. La...

Sabres verlieren Spiel 1 nach Ralph Krueger
Philipp Grubauer und Thomas Greiss führen ihre Teams zu Siegen

Colorado Avalanche gewinnt klar gegen Minnesota, die Oilers siegen Dank Connor McDavid knapp gegen die Jets....

Jetzt mit Gratismonat starten!
Die NHL Live & im Replay auf DAZN

NHL Hauptrunde

Freitag 09.04.2021
Chicago Blackhawks Chicago
1 : 5
Dallas Stars Dallas
Buffalo Sabres Buffalo
3 : 6
New Jersey Devils New Jersey
New York Islanders NY Islanders
3 : 2
Philadelphia Flyers Philadelphia
New York Rangers NY Rangers
2 : 5
Pittsburgh Penguins Pittsburgh
Washington Capitals Washington
2 : 4
Boston Bruins Boston
Carolina Hurricanes Carolina
3 : 0
Florida Panthers Florida
Columbus Blue Jackets Columbus
4 : 6
Tampa Bay Lightning Tampa Bay
Detroit Red Wings Detroit
1 : 7
Nashville Predators Nashville
Calgary Flames Calgary
- : -
Vancouver Canucks Vancouver
Montréal Canadiens Montréal
2 : 4
Winnipeg Jets Winnipeg
Ottawa Senators Ottawa
1 : 3
Edmonton Oilers Edmonton