Stanley Cup Finale: Tampa Bay gleicht aus - 1:0 in Calgary

NHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley CupNHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley Cup
Lesedauer: ca. 1 Minute

Jeweils zwei Siege lautet die Bilanz nach dem gestrigen vierten Spiel im Finale um den Stanley Cup 2004 zwischen Tampa Bay und Calgary. Mit einem knappen 1:0-Erfolg in Calgary konnte Tampa Bay die Serie zum zweiten Mal ausgleichen und weiter spannend halten.

Wie so oft in diesem Jahr konnte Tampa Bay nach der 0:3-Niederlage in Spiel 3 die richtige Antwort geben und durch ein frühes Powerplay Tor von Brad Richards (3.) die Partie entscheiden. Zwar fehlten die verletzten Ruslan Fedotenko, der bisher 10 Playofftreffer erzielte, und All Star Verteidiger Pavel Kubina, aber Richards stellte mit dem siebten Siegtreffer in den laufenden Playoffs einen neuen Rekord auf. Clark und Commodore saßen zusammen auf der Strafbank, was den Gästen aus Florida eine seltene doppelte Überzahl bescherte. Mit 29 Paraden konnte Tampa's Torhüter Nikolai Khabibulin seinen fünften Playoff-Shutout verbuchen, was zuvor nur vier anderen Keepern überhaupt jemals gelungen war.

Die Flames verbuchten mit der sechsten Playoff-Heimniederlage ihrerseits einen neuen Negativrekord. Noch keine Mannschaft konnte in der Geschichte der NHL mit sechs Heimniederlagen den Stanley Cup gewinnen. Zwar waren die Gastgeber speziell im Schlussabschnitt klar überlegen, aber der Ausgleich wollte nicht fallen. Das fünfte Spiel findet am Donnerstag in Tampa Bay statt.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
NHL am Sonntag
Oilers auf Formsuche: Erneute Niederlage für Draisaitl

...

Red Wings sichern erneut einen deutlichen Sieg mit fünf Toren Vorsprung
Detroit feiert deutlichen Sieg unter Seiders Führung

...

NHL am Samstag
Draisaitls Oilers können im Angriff nicht überzeugen, während JJ Peterkas Sabres bei Auswärtsspiel glänzen

...

Stützle führt Senators zum Sieg, während Seider und Grubauer ebenfalls glänzen
Deutsche NHL-Spieler beeindrucken: Siege für Stützle, Seider und Grubauer

...

Auston Matthews gelingt 50. Saisontor so schnell wie keinem US-Amerikaner zuvor in der NHL
Knappe Overtime-Niederlage für Leon Draisaitl mit Edmonton nach Aufholjagd gegen Boston

Während die Edmonton Oilers sich trotz eines 1:4-Rückstands noch in die Verlängerung retten und dort den Boston Bruins unterliegen, darf JJ Peterka mit den Buffalo S...

NHL Ergebnisse von Mittwoch
Stützles Treffer reicht nicht: Senators unterliegen den Panthers nach Verlängerung

Tim Stützles Treffer reicht nicht: Ottawa Senators erleiden nach Verlängerung die 30. Niederlage der Saison gegen die Florida Panthers, während in der NHL weitere en...

17 Tore: "Tag der offenen Tür" in Minnesota
Leon Draisaitl gewinnt mit Edmonton, Moritz Seider mit Detroit

Auch Tim Stützle war mit seinen Ottawa Senators erfolgreich - für Buffalo, San Jose und Chicago gab es erneut nichts zu gewinnen....

Spektakulärer 6:5-Overtime-Erfolg nach 1:4-Rückstand vor 79.690 Zuschauer
NHL-Stadium Series: Rangers krönen Aufholjagd bei Outdoor-Game gegen Lokalrivale Islanders

Die New York Rangers feiern den siebten Sieg in Folge und bleiben auch nach dem fünften Freiluftspiel der Vereinsgeschichte ungeschlagen. Die Pittsburgh Penguins zog...

Der 23-jährige Torhüter glänzt mit 45 Paraden
Stadium Series: Deutsch-Kanadier Nico Daws lässt New Jersey beim Freiluftspektakel vor 70.328 Fans jubeln

Leon Draisaitl und Moritz Seider hatten mit je zwei Vorlagen erheblichen Anteil an den Erfolgen ihrer Teams. Ein Tor und eine Vorlage von Tim Stützle reichte nicht, ...