Stanley-Cup-Finale: Boston Bruins feiern klaren 7:2-Sieg in Spiel dreiVier Überzahltore gegen die St. Louis Blues

Vier Überzahltore gegen die St. Louis BluseVier Überzahltore gegen die St. Louis Bluse
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Boston Bruins gewinnen Spiel drei nach einer beeindruckenden Vorstellung mit 7:2 bei den St. Louis Blues und holen sich die Führung in der Best-of-Seven-Serie um den Stanley Cup zurück.

Die Gäste aus Boston nutzten ihre erste Überzahlsituation (11.), nachdem Patrice Bergeron einen Schuss von Torey Krug unhaltbar zum 1:0 abfälschte. In der 18. Spielminute schloss Charlie Coyle nach einem schönen Spielzug über Marcus Johansson und Danton Heinen zur 2:0-Führung ab. Als die meisten sich schon gedanklich in der Pause befanden, erhöhte Sean Kuraly zehn Sekunden vor der Drittelende sogar noch auf 3:0. Das Tor wurde jedoch erst nach Videobeweis gegeben, da die Blues auf Abseits reklamierten. Der Puck wurde jedoch von einem Blues-Spieler in die eigene Zone befördert und war somit regelkonform.

Diese gescheiterte Reklamation führte zu einem Powerplay der Gäste, welches Boston nur 41 Sekunden nach Wiederbeginn des zweiten Drittels zum 4:0 nutzte. Torey Krug spielte von der blauen Linie vor das Tor zum freistehenden David Pastrnak, der sich mit einer kurzen Bewegung den Puck auf die Rückhand legte und Jordan Binnington im Tor der Blues keine Chance ließ. Der Anschlusstreffer durch Ivan Berbashev (32.) weckte nur kurzzeitig Hoffnungen auf eine Aufholjagd. Nur eine knappe Minute später stellte Torey Krug in Überzahl mit seinem Treffer zum 5:1 den alten Abstand wieder her. Der Arbeitstag von Jordan Binnington (14 Saves, Fangquote 73,7 Prozent) war danach beendet. Backup Jake Allen ersetzte fortan die etatmäßige Nummer eins. Mit diesem Spielstand ging es in die zweite Pause.

Zwar konnten die Gastgeber in der 46. Minute nach einem Powerplaytreffer durch Colton Parayko auf 2:5 verkürzen. Da jedoch die weiteren Angriffsbemühungen keinen Erfolg brachten, musste St. Louis das Risiko erhöhen und ersetzte Torhüter Allen durch einen zusätzlichen Feldspieler. Weitere Treffer sollten allerdings nur noch für Boston fallen. Zunächst erhöhte Noel Acciari (59.) in das verwaiste Tor zum 6:2, bevor Marcus Johansson mit einem weiteren Überzahltor (59.) den 7:2-Endstand besorgte.

Die Boston Bruins dominieren Spiel drei klar und können sich auch auf ihr herausragendes Powerplay (vier Tore bei vier Überzahlsituationen) verlassen. Torey Krug (1 Tor, 3 Assists) und Patrice Bergeron (1 Tor, 2 Assists) stechen bei einer starken mannschaftlichen Leistung besonders heraus. Die St. Louis Blues müssen das Spiel postwendend abhaken und sich auf Spiel vier konzentrieren. Ansonsten droht der Traum vom Gewinn des Stanley Cups frühzeitig zu platzen.

5:3-Sieg bei den Vancouver Canucks
Edmonton Oilers ziehen in die Play-offs ein

Dominik Kahun trifft, Leon Draisaitl steuert zwei Assists zur großen Connor McDavid-Show bei: Der Kapitän der Oilers war an vier von fünf Toren beteiligt....

Erfolgreiches Comeback nach Corona-Pause
Grubauer meldet sich mit Shutout-Sieg zurück

Die Colorado Avalanche siegen nach der Rückkehr von Nationaltorhüter Philipp Grubauer, Mikko Rantanen und Joonas Donskoi, nachdem zuvor drei Partien verloren gingen....

Offensiv-Feuerwerke in der Central Division
Thomas Greiss rettet Detroit gegen Columbus einen Punkt

​Verhaltener Jubel in Detroit: Der Aufwärtstrend hält an. Trotzdem war es aus Sicht der Red Wings ärgerlich, dass es im Duell des Letzten gegen den Vorletzten in der...

Zwei Zähler bei wichtigem Oilers-Sieg in Winnipeg
488 Punkte: Leon Draisaitl knackt den Rekord von Marco Sturm

Connor McDavid erzielt den neunten Hattrick seiner Karriere. Die Oilers ziehen in einem vorgezogenen Play-off-Spiel an den Jets vorbei auf Rang zwei der North Divisi...

Rieder-Assist bei Achtungserfolg der Buffalo Sabres
Sturm mit Siegtor bei sechstem Sieg in Folge mit Minnesota

Die Minnesota Wild sind nur noch einen Punkt vom vorzeitigen Playoffeinzug entfernt und könnten sogar noch in den Kampf um den Divisionstitel eingreifen. ...

Colorado löst Play-off-Ticket
Stützle trifft gegen Vancouver, Greiss lässt die Dallas Stars verzweifeln

Marc Michaelis von den Vancouver Canucks konnte im direkten Duell mit Tim Stützle bei nur drei Minuten Eiszeit kaum Akzente setzen....

Greiss hält nach Einwechslung seinen Kasten sauber
Pittsburgh Penguins schreiben NHL-Geschichte der kuriosen Art

Die Penguins geben um ein Haar eine Sechs-Tore-Führung aus der Hand, Thomas Greiss kann den Detroit Red Wings trotz tadelloser Leistung keinen Impuls geben....

Jetzt mit Gratismonat starten!
Die NHL Live & im Replay auf DAZN

NHL Hauptrunde

Donnerstag 06.05.2021
Tampa Bay Lightning Tampa Bay
6 : 2
Dallas Stars Dallas
Ottawa Senators Ottawa
5 : 1
Montréal Canadiens Montréal
St. Louis Blues St. Louis
2 : 3
Anaheim Ducks Anaheim
Minnesota Wild Minnesota
2 : 3
Vegas Golden Knights Vegas
New York Rangers NY Rangers
2 : 4
Washington Capitals Washington
Columbus Blue Jackets Columbus
4 : 2
Nashville Predators Nashville
Arizona Coyotes Arizona
2 : 4
Los Angeles Kings Los Angeles
San Jose Sharks San Jose
3 : 2
Colorado Avalanche Colorado
Calgary Flames Calgary
0 : 4
Winnipeg Jets Winnipeg
Freitag 07.05.2021
Carolina Hurricanes Carolina
- : -
Chicago Blackhawks Chicago
Vancouver Canucks Vancouver
- : -
Edmonton Oilers Edmonton
Boston Bruins Boston
- : -
New York Rangers NY Rangers
New York Islanders NY Islanders
- : -
New Jersey Devils New Jersey
Pittsburgh Penguins Pittsburgh
- : -
Buffalo Sabres Buffalo
Toronto Maple Leafs Toronto
- : -
Montréal Canadiens Montréal