Stamkos führt Lightning zum Sieg - Alfredsson verlängert in Ottawa

NHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley CupNHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley Cup
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der Bann ist gebrochen. Steve Stamkos, Top-Pick des vergangenen Sommers, hat seine Ladehemmungen überwunden und seinem Team einen wichtigen Erfolg beschert.

Beim 5:2-Erfolg des Tampa Bay Lightning in Buffalo erzielte der Rookie zwei Treffer und bereitete einen weiteren vor. Olaf Kölzig glänzte zudem mit 29 Paraden, während Jochen Hecht bei den Sabres aufgrund seiner Fingerverletzung noch immer nicht zum Einsatz kam. + + + Knapp mit 3:2 schlugen die New York Rangers vor eigenem Publikum die Atlanta Thrashers. Dan Girardi erlöste die Fans der "Broadway Blueshirts" mit dem siegbringenden Treffer knapp sechseinhalb Minuten vor dem Ende. + + + Das gleiche Ergebnis, wenn auch nach Verlängerung, bescherte den Philadelphia Flyers einen Sieg gegen die New York Islanders. Jeff Carter war mit seinem zweiten Treffer des Tages der Held aus Sicht der Flyers. Torhüter Martin Biron wusste zudem mit 34 Saves zu überzeugen. + + + Ebenfalls knapp ging es in der Partie zwischen Ottawa und Florida zu. Dany Heatley und Chris Kelly sorgten mit ihren Toren für einen 2:1-Erfolg der Sens. Keith Ballard gelang die zwischenzeitliche 1:0-Führung für die Panthers. Unterdessen wurde bekannt, dass Sens-Kapitän Daniel Alfredsson den kanadischen Hauptstädtern noch länger erhalten bleibt. Der Schwede unterzeichnete einen neuen Vierjahresvertrag.+ + + Mit 1:3 unterlagen die Edmonton Oilers in Nashville. Patric Hornqvist, Shea Weber und Martin Erat trafen für die Preds, Sheldon Sourays Treffer war für die Oilers dagegen zu wenig. + + + Zwei Verteidigertore führten die Montreal Canadiens zu einem 2:1-Erfolg gegen die Minnesota Wild. Andrei Markov und Francis Bouillon trafen für die Habs. Bei den Wild war mit Brent Burns ebenfalls ein Abwehrspieler erfolgreich. + + + Ein Powerplaytor von Tuomo Ruutu genügte den Carolina Hurricanes, um einen 1:0-Sieg gegen die St. Louis Blues einzufahren. Cam Ward entschärfte 19 Schüsse, Dennis Seidenberg gab den Assist zum Siegtor. + + + Eine Heimpleite setzte es dagegen für die Colorado Avalanche beim 2:4 gegen Columbus. Jason Chimera kam auf ein Tor und einen Assist, Fredrik Norrena stoppte 30 Schüsse. Andrew Raycroft im Gehäuse der Avs musste dagegen bei nur 14 Schüssen vier Mal hinter sich greifen. Kurios: Alle drei Strafzeiten der Avs resultierten aus Faustkämpfen. + + + 35 Saves von Tim Thomas reichten den Boston Bruins nicht. Sie unterlagen den Calgary Flames mit 2:3. Dion Phaneuf scorte ein Tor und eine Beihilfe, Jarome Iginla legte zwei Treffer auf. Bei den Bruins blieb Marco Sturm ohne Punkt. + + + Mit 4:1 siegten die Phoenix Coyotes gegen die Pittsburgh Penguins. Shane Doan markierte zwei Treffer und legte einen weiteren auf. Miro Satan gelang der einzige Torerfolg für die Pens, bei denen Sidney Crosby eine noch nicht näher definierte Verletzung erlitt. + + + Über 28 Saves und einen Shutout konnte sich Canucks-Goalie Roberto Luongo beim 4:0-Erfolg in Los Angeles freuen. Daniel Sedin, Mason Raymond, Kyle Wellwood und Taylor Pyatt trafen für Vancouver. Rund drei Minuten vor dem Ende des ersten Drittels entschärfte Luongo einen Penalty von LA's Alex Frolov. + + + Der aktuelle Stanley Cup Champion aus Detroit kassierte eine 2:4-Niederlage bei den San Jose Sharks. Joe Pavelski sowie Rookie Jamie McGinn scorten je ein Tor und eine Beihilfe. Christian Ehrhoff blieb diesmal ohne Punkt.

(Dennis Kohl)


Du willst die wichtigsten NHL-News & Spielberichte direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Tampa Bay und Colorado starten erfolgreich in Conference-Halbfinale
Sturm bleibt mit Titelfavorit Colorado weiter ungeschlagen

Titelverteidiger Tampa Bay Lightning setzt im ersten Viertelfinal-Spiel ein Ausrufezeichen im Derby gegen die Florida Panthers. Die Colorado Avalanche hat viel Mühe ...

Fünf Serien gehen über die volle Distanz
New York Rangers und Calgary Flames ziehen nach sieben Spielen in die nächste Runde ein

Beide Mannschaften sorgten bei ihren Fans für deutlich erhöhten Herzschlag, denn sie setzten sich erst in der Overtime ihrer jeweils siebten Partien durch....

New York Rangers und Dallas Stars erzwingen siebtes Spiel
Hauptrunden-Sieger Florida Panthers gewinnt erstmals seit 1996 eine Playoff-Serie

Die Florida Panthers bezwingen die Washington Capitals in Spiel 6 nach Verlängerung und stehen im Conference-Halbfinale. Die New York Rangers und Dallas Stars gleich...

St. Louis Blues ziehen in die nächste Runde ein
Im siebten Himmel: Edmonton Oilers, Boston Bruins und Tampa Bay Lightning erzwingen Entscheidungsspiel

Connor McDavid führt die Oilers in den ultimativen Show-Down gegen die Los Angeles Kings....

Carolina Hurricanes siegen deutlich gegen Boston Bruins
Nach OT-Niederlage in Spiel 5: Edmonton Oilers stehen mit dem Rücken zur Wand

Die St. Louis Blues haben auf eigenem Eis die Chance auf den Einzug in die nächste Runde. ...

Florida und Calgary gelingt Serienausgleich, Pittsburgh dicht vor nächster Runde
Sturm steht nach Sweep mit Colorado bereits im Conference-Halbfinale

Die Colorado Avalanche siegen auch in Spiel 4 gegen die Nashville Predators und stehen als erstes Team im Conference-Halbfinale. Die Pittsburgh Penguins erzielen ern...

Serienausgleich auf eigenem Eis: Vier Teams nutzen Heimvorteil
Edmonton Oilers verlieren klar mit 0:4 bei den Los Angeles Kings

Auch die Boston Bruins, St. Louis Blues und Tampa Bay Lightning melden sich mit überzeugenden Siegen vor eigenem Publikum zurück....