St. Louis Blues nehmen Nikita Alexandrov unter VertragDer deutsche Stürmer erhält Einstiegsvertrag beim Stanley Cup Sieger

St. Louis Blues Logo (picture alliance / AP Images)St. Louis Blues Logo (picture alliance / AP Images)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der aktuelle Stanley Cup Sieger St. Louis Blues hat den gebürtigen deutschen Stürmer Nikita Alexandrov mit einem dreijährigen Einstiegsvertrag ausgestattet. Sein Vater ist der ehemalige DEL-Stürmer Igor Alexandrov, der in der höchsten deutschen Eishockeyliga für Nürnberg, Köln, Hannover, Augsburg, Iserlohn und Mannheim spielte. Nikita Alexandrov verbrachte die beiden vergangenen Spielzeiten bei den Charlottetown Islanders in der QMJHL. In der ersten Saison kam der Mittelstürmer in 66 Partien auf 31 Scorerpunkte (13 Treffer, 18 Vorlagen). In den darauffolgenden Playoffs kam er in 18 Partien zum Einsatz und markierte sieben Tore und zehn Assists. In der abgelaufenen Spielzeit verzeichnete der 18-jährige eine deutliche Leistungssteigerung und konnte in 64 Hauptrunden-Spielen 61 Punkte (27 Tore, 34 Assists) erzielen. In sechs Playoff-Spielen sammelte er vier Tore und bereitete drei weitere vor. Seine Entwicklung beeindruckte die St. Louis Blues so sehr, dass sie Alexandrov beim diesjährigen Draft direkt mit ihrem ersten Zugrecht an Position 62 auswählten. Die Blues gaben im letzten Jahr ihren Erstrunden-Pick bei der Verpflichtung von Ryan O'Reilly an die Buffalo Sabres ab. Es wird erwartet, dass der Linksschütze zwar im Trainingscamp der Blues Profiluft schnuppern darf, jedoch zu Saisonbeginn zunächst wieder in Charlottetown zum Einsatz kommen wird, um an seiner Entwicklung weiterarbeiten zu können. Nach Dominik Bokk, der im NHL-Draft 2018 an 25. Position ausgewählt wurde und leihweise beim schwedischen Erstligisten Rögle BK aufläuft, ist Alexandrov bereits das zweite deutsche Sturmtalent, dass beim aktuellen Stanley Cup Sieger St. Louis Blues unter Vertrag steht. 

Siegtreffer gelingt erst acht Sekunden vor Ende
Nico Sturm startet erfolgreich mit Minnesota in die Saison

Sowohl die Chicago Blackhawks als auch Philadelphia Flyers erkämpfen sich mit zwei späten Toren einen Punkt, gehen aber dennoch am Ende gegen die New Jersey Devils u...

Grubauer und Seattle mit erstem Franchise-Erfolg
Seider mit zwei Vorlagen bei NHL-Debüt

Tim Stützle siegt mit Ottawa gegen Toronto und steuert einen Assist bei. Moritz Seider gibt mit Detroit einen schon sicher geglaubten Sieg gegen Meister Tampa Bay au...

Ovechkin trifft doppelt und klettert in der ewigen Torjägerliste
Erfolgreicher Saisonstart für Draisaitl mit Edmonton

Leon Draisaitl steuert eine Vorlage beim 3:2-Sieg nach Penaltyschießen der Edmonton Oilers gegen die Vancouver Canucks bei. Alex Ovechkin steht nun bei 732 Karrieret...

Auston Matthews ist erneut Cover-Star
NHL 22 erstmals mit Frostbite-Engine

Electronic Arts präsentiert mit NHL 22 den neuesten Ableger der Eishockey-Reihe und setzt dabei erstmals mit Frostbite-Engine und Superstar-X-Faktoren auf vielverspr...

Pittsburgh besiegt Titelverteidiger Tampa Bay
NHL-Saisonstart: Grubauer verliert Saisonauftakt mit Seattle Kraken

Der Startschuss zur neuen NHL-Saison ist gefallen. Gleich zwei packende Partien gab es zum Auftakt der Saison. ...

Tryout nicht von Erfolg gekrönt
Kein Vertrag für Rieder bei den Anaheim Ducks

Nationalspieler Tobias Rieder konnte sich beim Tryout nicht für einen Vertrag bei den Anaheim Ducks empfehlen. Nun wird es schwierig noch vor Saisonstart einen neuen...

Exklusivrechte im deutschsprachigen Raum bis 2025
TV-Sender Sky Deutschland zeigt 300 NHL-Spiele pro Saison

Der Bezahlsender Sky Deutschland hat sich für die kommenden vier Jahre umfangreiche Übertragungsrechte an der National Hockey League (NHL) gesichert. ...