St. Louis Blues bauen Serie aus

Masons triumphale RückkehrMasons triumphale Rückkehr
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die St. Louis Blues, in den vergangenen Jahren eher Prügelknabe der NHL, haben ihre Siegesserie weiter ausgebaut.

Mit 4:1 wiesen sie den alten Rivalen aus Chicago in die Schranken. Duch Tore von Paul Kariya, Keith Tkachuk und Bryce Salvador fuhr das Team von Andy Murray bereits den vierten Sieg in Folge ein. Manny Legace stoppte 28 Schüsse und konnte nur von Jason Williams bezwungen werden. + + + Einen wichtigen 5:4-Erfolg verbuchten die New Jersey Devils bei den Pittsburgh Penguins. Mann des Abend war aus Sicht der Devils Zach Parise, der drei Assists zum Sieg beisteuerte. Sidney Crosby auf Seiten der Pens gelangen zwei Beihilfen. + + + Die Rookies sorgten auf Seiten der Anaheim Ducks für einen 3:1-Sieg gegen die Nashville Predators. Drew Miller und Petteri Wirtanen erzielten ihre ersten NHL-Tore. Den ersten Treffer besorgte Corey Perry, während Ryan Suter der einzige Treffer für die Preds gelang. + + + Zu einem 3:2-Shootoutsieg kamen die Dallas Stars bei den Columbus Blue Jackets. Jussi Jokinen verwandelte für die Texaner den entscheidenden Penalty, nachdem er etwas mehr als eine Minute vor dem Ende der regulären Spielzeit ausgeglichen hatte. Neben der Niederlage gab es für die Jackets einen weiteren Wermutstropfen zu verzeichnen. Nur 11.820 Zuschauer passierten zu dieser Partie die Stadiontore. Diese Zahl markiert den niedrigsten Heimspiel-Zuspruch der Franchise-Geschichte.  + + +  (Dennis Kohl)