Spektakel für Spieler und Zuschauer

Lesedauer: ca. 1 Minute

65.000 Zuschauer, 30.000 davon aus Washington D.C., im NFL-Stadion der Pittsburgh Steelers freuten sich auf die nächste Auflage des Duells der beiden Superstars Sidney Crosby und Alexander Ovechkin, welches am Ende Ovechkin mit seinen Capitals mit 3:1 für sich entscheiden konnte.

„Es war eine der besten Erfahrungen in meinem Leben", sagte Ovechkin „Es ist unbeschreiblich. Es ist etwas, das man immer schon machen wollte."

Die Winter Classics fanden zum vierten Mal seit 2008 hintereinander am Neujahrstag statt, nach dem ersten Freiluftspiel der NHL 2003 in Edmonton gab es eine fünfjährige Pause. Im Gegensatz zu den NHL-Spielen in der Halle ließ die Liga bei den Freiluftspielen einige kleinere Regeländerungen zu, damit für beide Mannschaften die Chancengleichheit bei widrigen Bedingungen gegeben ist. Das Spiel wurde auf Grund von Regen am Morgen auf den späten Abend verschoben und auch während dem gesamten Spiel regnete es leicht. Die Mannschaften wechselten nach der Hälfte des Schlussdrittels noch einmal die Seiten, sodass jedes Team jeweils 30 Minuten auf eines der beiden Tore spielte.

„Es war ein unglaubliches Gefühl aus dem Tunnel auf das Eis zu kommen. Eishockey vor so vielen Fans zu spielen, ist etwas von dem jeder von uns schon einmal geträumt hat und heute wurde es wahr“, sagte eine letztlich sehr beeindruckter aber enttäuschter Sydney Crosby.

Doch es war nicht der Abend der beiden NHL-Superstars. Nach einem schwachen ersten Drittel, erziele Ovechkins Landsmann Evgeni Malkin die 1:0 Führung für Pittsburgh zum Beginn des zweiten Drittels. Mike Knuble in Überzahl und zwei Mal Eric Fehr drehten die Partie für die Capitals.

Nach der Partie strahlte der Mann des Abends Eric Fehr und sagte: „Es hat mich sehr an meine Kindheit erinnert, auch wenn es in Kanada nicht so viele Menschen waren und es auch nicht geregnet hat.“ Sein Teamkollege Mike Green fügte hinzu: „Was für ein wundervoller Tag für das Eishockey. Das Wetter hat es uns nicht leicht gemacht, aber es hat uns allen sehr viel Spaß gemacht.“

Die NBC berichtete insgesamt 17 Stunden live von diesem Event. Außerdem wurden, wie im Vorjahr in Boston, aus einem Flugzeug Livebilder erzeugt.
Bereits am  20. Februar 2011 findet das nächste Freiluft NHL-Spiel zwischen den Montréal Canadiens und den Calgary Flames  im McMahon Stadium in Calgary statt. Anlass ist das NHL Heritage Classic.

5:3-Sieg bei den Vancouver Canucks
Edmonton Oilers ziehen in die Play-offs ein

Dominik Kahun trifft, Leon Draisaitl steuert zwei Assists zur großen Connor McDavid-Show bei: Der Kapitän der Oilers war an vier von fünf Toren beteiligt....

Erfolgreiches Comeback nach Corona-Pause
Grubauer meldet sich mit Shutout-Sieg zurück

Die Colorado Avalanche siegen nach der Rückkehr von Nationaltorhüter Philipp Grubauer, Mikko Rantanen und Joonas Donskoi, nachdem zuvor drei Partien verloren gingen....

Offensiv-Feuerwerke in der Central Division
Thomas Greiss rettet Detroit gegen Columbus einen Punkt

​Verhaltener Jubel in Detroit: Der Aufwärtstrend hält an. Trotzdem war es aus Sicht der Red Wings ärgerlich, dass es im Duell des Letzten gegen den Vorletzten in der...

Zwei Zähler bei wichtigem Oilers-Sieg in Winnipeg
488 Punkte: Leon Draisaitl knackt den Rekord von Marco Sturm

Connor McDavid erzielt den neunten Hattrick seiner Karriere. Die Oilers ziehen in einem vorgezogenen Play-off-Spiel an den Jets vorbei auf Rang zwei der North Divisi...

Rieder-Assist bei Achtungserfolg der Buffalo Sabres
Sturm mit Siegtor bei sechstem Sieg in Folge mit Minnesota

Die Minnesota Wild sind nur noch einen Punkt vom vorzeitigen Playoffeinzug entfernt und könnten sogar noch in den Kampf um den Divisionstitel eingreifen. ...

Colorado löst Play-off-Ticket
Stützle trifft gegen Vancouver, Greiss lässt die Dallas Stars verzweifeln

Marc Michaelis von den Vancouver Canucks konnte im direkten Duell mit Tim Stützle bei nur drei Minuten Eiszeit kaum Akzente setzen....

Greiss hält nach Einwechslung seinen Kasten sauber
Pittsburgh Penguins schreiben NHL-Geschichte der kuriosen Art

Die Penguins geben um ein Haar eine Sechs-Tore-Führung aus der Hand, Thomas Greiss kann den Detroit Red Wings trotz tadelloser Leistung keinen Impuls geben....

Jetzt mit Gratismonat starten!
Die NHL Live & im Replay auf DAZN

NHL Hauptrunde

Mittwoch 05.05.2021
Buffalo Sabres Buffalo
4 : 3
New York Islanders NY Islanders
New Jersey Devils New Jersey
4 : 3
Boston Bruins Boston
Philadelphia Flyers Philadelphia
3 : 7
Pittsburgh Penguins Pittsburgh
Carolina Hurricanes Carolina
6 : 3
Chicago Blackhawks Chicago
Vancouver Canucks Vancouver
1 : 4
Edmonton Oilers Edmonton
Donnerstag 06.05.2021
Tampa Bay Lightning Tampa Bay
6 : 2
Dallas Stars Dallas
Ottawa Senators Ottawa
5 : 1
Montréal Canadiens Montréal
St. Louis Blues St. Louis
2 : 3
Anaheim Ducks Anaheim
Minnesota Wild Minnesota
2 : 3
Vegas Golden Knights Vegas
New York Rangers NY Rangers
2 : 4
Washington Capitals Washington
Columbus Blue Jackets Columbus
4 : 2
Nashville Predators Nashville
Arizona Coyotes Arizona
2 : 4
Los Angeles Kings Los Angeles
San Jose Sharks San Jose
3 : 2
Colorado Avalanche Colorado
Calgary Flames Calgary
0 : 4
Winnipeg Jets Winnipeg