Spannender Schlagabtausch zwischen Vegas und DallasConference-Finale: Vorschau Western Conference

Das Duell der Dallas Stars gegen die Vegas Golden Knights wird wohl eines auf Augenhöhe werden. (picture alliance / ASSOCIATED PRESS | JASON FRANSON)Das Duell der Dallas Stars gegen die Vegas Golden Knights wird wohl eines auf Augenhöhe werden. (picture alliance / ASSOCIATED PRESS | JASON FRANSON)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

30 Jahre Interwetten - Sichert euch bis zu 30€ Gratisguthaben 

Die Vegas Golden Knights führten bereits 3:1 im Conference Halbfinale gegen die Vancouver Canucks und es roch nach einem schnellen Weiterkommen. Dann jedoch rückte Thatcher Demko für den Verletzten Jacob Markström zwischen die Pfosten der Kanadier und Vegas verzweifelte an dem 24-jährigen. Die Folge war der Serienausgleich und ein Alles-oder-nichts-Spiel, in dem das Momentum scheinbar bei der jungen Truppe aus Vancouver war. Doch die Mannen aus der Casinostadt behielten in Spiel 7 die Nerven, und ließen sich auch nicht von ihrem Konzept abringen, als der Puck trotz klarer Überlegenheit weiterhin den Weg nicht ins Tor fand. Verteidiger Shea Theodore erlöste letztendlich die Knights mit dem späten 1:0 und es folgten noch zwei Empty-Netter, die den 3:0-Endstand und den Einzug in das Finale der Western Conference ebneten. Die Stärke von Vegas ist die enorme Kadertiefe, die mit vier Angriffsreihen Chancen kreiert und so den Gegner unter enormen Druck setzen kann. Die eingesetzten 20 Feldspieler haben alle mindestens einen Scorerpunkt auf ihrem Konto und werden von Verteidiger Shea Theodore mit 16 Punkten und den beiden Stürmern Mark Stone (15) und Reilly Smith (13) angeführt. Die Offensivkraft, die aufgrund der enormen Kondition nahezu über 60 Minuten aufrecht erhalten werden kann, dominiert den Gegner. Torhüter Robin Lehner wußte bislang mit 1,99 Gegentoren pro Spiel und einer Fangquote von 91,8 Prozent zu überzeugen. In der Abwehr vor ihm lassen die Knights den Gegner im Schnitt nur zu 24,1 Abschlüssen kommen, womit sie die wenigsten Chancen aller Mannschaften zulassen. In der Offensive hingegen haben sie mit 37,1 Torschüssen pro Spiel die meisten aller Teams. Sollte Vegas noch die Chancenverwertung verbessern, wird es nur schwer sie auf dem Weg in das Stanley Cup-Finale aufzuhalten.

Die Dallas Stars warfen hingegen die favorisierten Colorado Avalanche um Philipp Grubauer aus den Playoffs. Ebenfalls in Spiel 7, ebenfalls nach einer 3:1-Serienführung, gewannen die Texaner in einer dramatischen und hochklassigen Partie mit 5:4 in der Overtime. Zu verdanken hatten die Stars dies ihrem finnischen Rookie Joel Kiviranta, der mit einem Hattrick fast im Alleingang das Spiel entschied. Dallas glich einen Rückstand dreimal wieder aus und bewies einmal mehr die Qualitäten ein Spiel drehen zu können, was sie bereits in der Serie gegen die Calgary Flames gefürchtet machte. Ansonsten zeigte Dallas eine ungeahnte Offensivpower (53 Tore) und ungewohnte Schwächen in der Abwehr (56 Gegentore), entgegen dem was man von dem Team aus der regulären Saison gewohnt ist. Der 21-jährige Defensivspieler Miro Heiskanen ist mit 21 Punkten (5 Tore, 16 Vorlagen) Topscorer des Teams. Der Russe Denis Gurianov und Joe Pavelski sind mit acht Toren die erfolgreichsten Torschützen. Zuletzt unter Ladehemmung litt die Top-Sturmreihe um Tyler Seguin, Jamie Benn und Alexander Radulov, die noch Luft nach oben hat. Im Tor vertritt Anton Khudobin weiterhin Stammtorwart Ben Bishop und verhalf dem Team auch ohne Top-Werte mit 2,89 Gegentoren pro Spiel und einer Fangquote von 90,9 Prozent vorweisen zu können, zum Erfolg.  Sollte es den Stars gelingen die Schwächen in der Abwehr auszumerzen und das die erste Sturmreihe ins Rollen kommen, hat Dallas gute Chancen in das Finale des Stanley Cups einziehen zu können. 

Hockeyweb-Tipp: Die Vegas Golden Knights setzten sich in sechs Spielen mit 4:2 durch

30 Jahre Interwetten - Jetzt mit bis zu 30€ Gratisguthaben auf die NHL wetten


Du willst die wichtigsten NHL-News & Spielberichte direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Empfang in der Geburtsstadt
Stanley-Cup-Ehrung für Nico Sturm in Augsburg

Nico Sturm wurde am Samstag in seiner Geburts- und Heimatstadt Augsburg für den Gewinn des Stanley Cup geehrt worden. ...

Am Samstag, den 23.07. ist es soweit
Augsburg empfängt Nico Sturm und den Stanley Cup

Nico Sturm hat Augsburger Eishockeygeschichte geschrieben! Als erst fünfter Deutscher hat der gebürtige Fuggerstädter Ende Juni mit den Colorado Avalanche den Stanle...

Free Agent-Markt nimmt rasante Fahrt auf
Stanley Cup-Sieger Nico Sturm und Torwart Thomas Greiss mit neuen Arbeitgebern

Beide bleiben in der NHL, ziehen aber weiter nach Westen. Zudem gibt es einige spektakuläre Trades, die auch die Titel-Ambitionen der Oilers betreffen....

Zwei deutsche Talente vom EHC Red Bull München im Draft ausgewählt
NHL-Draft: Arizona Coyotes wählen Julian Lutz und Maksymilian Szuber als Draftpicks aus

Die Arizona Coyotes haben sich für die beiden deutschen Youngsters Julian Lutz in der zweiten Runde an 43. Position und Maksymilian Szuber in Runde 6 an 163. Stelle ...

Erstmals in der NHL-Geschichte zwei slowakische Spieler an erster und zweiter Stelle gezogen
Montreal Canadiens wählen Shootingstar Slafkovsky als Top-Draftpick aus

Die Montreal Canadiens sorgen beim NHL-Draft im heimischen Bell Center mit der Wahl von Juraj Slafkovsky für eine historische Nacht. Der als Favorit eingestufte Kana...

Saisonauftakt am 7. Oktober zwischen San Jose und Nashville in Prag
NHL veröffentlicht den Spielplan für die Saison 2022-23

Die National Hockey League hat am gestrigen Mittwoch den Spielplan der Saison 2022-23 veröffentlicht. Während die San Jose Sharks und Nashville Predators die Saison ...

Montreal Canadiens haben die erste Wahl
NHL Entry Draft 2022: Drei Anwärter für den Top Pick

Erstmals seit 1980 dürfen die Habs wieder als erstes NHL-Team bei einem Draft ihren Wunschspieler ziehen, lassen sich aber noch alle Optionen offen....