Solidarität und Anteilnahme in der NHLNach den Anschlägen von Paris

Die franz. Flagge wurde, wie hier in New York, auf alle Eisflächen der NHL projiziert. (Foto: Imago)Die franz. Flagge wurde, wie hier in New York, auf alle Eisflächen der NHL projiziert. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Anteilnahme und Solidarität mit den Opfern der grausamen Anschläge von Paris ist groß. In deutschen Eisstadien wurden Schweigeminuten abgehalten, in der Nordamerika wurde vor den kanadischen und amerikanischen Hymnen, die französische Hymne „Marseillaise“ gespielt.

Sichtlich bewegt von dieser Art des Tributs waren vor allem die beiden französischen Spieler, die derzeit in der NHL spielen, Pierre-Edouard Bellemare (Philadelphia Flyers) und Antoine Roussel (Dallas Stars).

Beide Spieler liefen mit der französischen Flagge auf ihren Helmen auf.

Bei den Anschlägen, die die Hauptstadt Frankreichs vergangenen Freitag erschütterte, kamen 129 Menschen ums Leben. Bellemare ist in Paris geboren und aufgewachsen, seine Schwester lebt noch in der französischen Metropole. Laut nhl.com erreichte er sie erst spät am Abend. Sie arbeitet in der Innenstadt, sei jedoch nicht in Gefahr gewesen. Von vielen seiner Freunde habe er über Facebook erfahren, dass sie ebenfall in Sicherheit sind.

Bei den Dallas Stars liefen neben Roussel mehrere Spieler mit französischen Flaggen auf den Helmen oder Schlägern auf. Für Roussel war es sehr bewegend, wie er anschließend gegenüber nhl.com sagte. "Es geht nicht um mich, es geht um die Leute in Paris. Du willst nicht das Menschen so etwas zustößt, niemanden. Selbst deinem schlimmsten Feind nicht. Ich bin stolz, was die NHL und die Stars heute gemacht haben, zeigt große Klasse."

Während der „Marseillaise“ jubelten und applaudierten die Fans der Stars sehr laut, eine typisch nordamerikanische Geste, wie man sie nach den Anschlägen von New York, oder Boston kennt.

Auch in anderen Stadien wurde der Opfer gedacht. In den sozialen Medien drückten viele Stars, ihre Anteilnahme aus.

Niederlage für Bruce Boudreau in seinem 1000. NHL-Spiel als Trainer
Tim Stützle erzielt Siegtor für die Ottawa Senators, Philipp Grubauer führt Seattle Kraken zum Sieg

Die Pittsburgh Penguins gleichen mit zwei Toren in neun Sekunden ihr Spiel gegen die Winnipeg Jets aus - Crosby entscheidet Shootout....

Sturm siegt mit Minnesota, Niederlagen für Stützle und Seider
Draisaitl schießt Edmonton aus der Krise

Kreider erzielt Hattrick bei Sieg der New York Rangers, Ovechkin trifft doppelt und gewinnt mit Washington gegen Ottawa. ...

Sidney Crosby erzielt Hattrick für die Penguins
Nico Sturm gewinnt mit Minnesota Wild, Moritz Seider verliert mit den Red Wings nach Verlängerung

Die New York Islanders gewinnen glatt gegen die Arizona Coyotes und trauern um einen vierfachen Stanley Cup-Sieger....

Tim Stützle erzielt sechstes Saisontor
Edmonton weiter in der Krise, Grubauer siegt mit Seattle

Leon Draisaitl befindet sich mit Edmonton nach der 0:6-Pleite gegen Florida weiter in der Krise. ...

Unglückliche Heimniederlage
Tim Stützle verliert mit den Ottawa Senators das Kellerduell gegen die Buffalo Sabres

Alexander Ovechkin trifft für die Washington Capitals, die Carolina Hurricanes fegen die Boston Bruins vom Eis....

Nächster Seider-Assist, Grubauer beendet mit Seattle Niederlagen-Serie
Schweizer Timo Meier überragt mit fünf Toren bei Sharks-Sieg

Die Detroit Red Wings belohnen sich nach Aufholjagd und die Seattle Kraken siegen nach zuvor neun Niederlagen. Nico Sturm verliert knapp mit Minnesota gegen Colorado...

Detroit Red Wings gewinnen klar gegen Buffalo
Tim Stützle gewinnt mit den Ottawa Senators das Duell gegen Leon Draisaitl und die Edmonton Oilers

Lukas Reichel läuft erneut für die Chicago Blackhawks auf....