Sieg und Niederlage für die Deutschen in der NHLSaisonauftakt in Nordamerika - Hockeyweb-Reise zum Winter Classic

Christian Ehrhoff - Foto: imagoChristian Ehrhoff - Foto: imago
Lesedauer: ca. 1 Minute

Leider ging das Debüt für den noch 18-jährigen Leon Draisaitl mit seinen Edmonton Oilers verloren. Mit 2:5 unterlag sein Team zu Hause gegen die Calgary Flames. Draisaitl konnte in der Endabrechnung aber 14:37 Minuten Eiszeit nachweisen, 80 Sekunden davon sogar im Powerplay.

Mit einem Sieg (2:1 gegen die Philadelphia Flyers) sowie einer Niederlage (1:2 gegen die Detroit Red Wings) meldeten sich Dennis Seidenberg und die Boston Bruins zurück in der NHL. Zwar konnte sich Seidenberg nicht in die Scorerlisten eintragen, ist aber nach seiner schweren Verletzung, dem Kreuzbandriss Ende des letzten Jahres, mit durchschnittlich zwanzig Minuten Eiszeit wieder ein fester Bestandteil der Bruins-Defensive.

Einen Erfolg konnten die drei Deutschen bei den Pittsburgh Penguins vorweisen. Das Team um Verteidiger Christian Ehrhoff, Stürmer Marcel Goc und Torhüter Thomas Greiss gewann mit 6:4 gegen die Anaheim Ducks. Auch hier konnte sich kein Deutscher in die Scorerlisten eintragen, Ehrhoff kam aber auf über zwanzig Minuten Eiszeit, agierte in Über und Unterzahl. Goc war 12:51 Minuten auf dem Eis, spielte davon 2:36 Minuten in der ersten Unterzahlformation. Thomas Greiss wurde nicht eingesetzt.

Achtung! Im Rahmen unserer Hockeyweb-Leserreise zu den NHL Winter-Classics am 1.1.2015 in Washington planen wir ein Meet and Greet mit den drei Deutschen der Pittsburgh Penguins am 29.12. bei den New Jersey Devils!

Weitere Informationen zu der Reise gibt es HIER >>