Sensationeller erster Tag der Free-Agent-Periode

NHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley CupNHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley Cup
Lesedauer: ca. 4 Minuten

Ein

geschäftiger Tag ging gestern in der NHL zu Ende: Am ersten Tag der

Free-Agent-Periode handelten nahezu alle NHL-Klubs und verpflichteten neue

Spieler oder verlängerten Verträge mit bereits ihr Trikot tragenden Cracks. So

angelten sich die New York Rangers in einem weiteren Aufsehen erregenden

Geschäft den slowakischen Stürmer Marian Gaborik und verpflichteten ihn für die

kommenden fünf Jahre, was dem Klub 37,5 Millionen Dollar wert ist, satte 7,5

Millionen im Schnitt. Um den Verlust zu kompensieren, haben die Wild Stürmer

Martin Havlat aus Chicago geholt und zahlen ihm 30 Millionen für die kommenden

sechs Spielzeiten.

 

Natürlich

blieben auch die Philadelphia Flyers nicht untätig und angelten sich

Rechtsaußen Ian Laperriere von der Colorado Avalanche. Drei Jahre soll der

35-Jährige mindestens noch spielen, was dem Klub 3,5 Millionen wert ist. Und nach

Robert Esche haben sich die Flyers mit Brian Boucher ihren zweiten Torhüter

geangelt. Der 36-Jährige kommt von den San Jose Sharks und soll in den

kommenden zwei Jahren 1,85 Millionen verdienen.

 

Raubein

Donald Brashear hat es dagegen nicht so weit, was den Umzug betrifft: Der

37-Jährige wechselte von Washington nach New York und soll bei den Rangers in

den nächsten zwei Jahren die Aufpasserrolle einnehmen (für zusammen 1,4

Millionen Dollar).

 

Besonders

aktiv waren die Montreal Canadiens: Mit Mike Cammalleri (aus Calgary) holten

die Habs für die kommenden fünf Jahre (30 Millionen) einen Torjäger, dazu mit

Verteidiger Hal Gill für zwei Jahre einen frisch gebackenen Stanley-Cup-Sieger

(Pittsburgh) für 4,5 Millionen sowie Blueliner Jaroslav Spacek (Buffalo) für

drei Spielzeiten (11,5 Millionen). Schließlich eisten sie auch noch Rechtsaußen

Brian Gionta von den New Jersey Devils los und statteten ihn mit einem Fünfjahresvertrag

über 25 Millionen Dollar aus.

 

Mit dem

Weggang von Center John Madden wurde der Kader der New Jersey Devils weiter

ausgedünnt: Der 36-Jährige wanderte nach Chicago für 2,75 Millionen für eine

Saison. Auch Linksaußen Mike Rupp verlässt die Devils und geht nach Pittsburgh,

wo er 1,65 Millionen für zwei Jahre erhält. Weiterhin in New Jersey spielt

Verteidiger Andy Greene, den die Devils für zwei Jahre und 1,475 Millionen

halten konnten.

Neu in

Calgary ist Stürmer Fredrik Sjöström, der von den Rangers kommt und innerhalb

von zwei Jahren 1,5 Millionen erhält. Verteidiger Kent Huskins bleibt in San

Jose für weitere zwei Jahre und 3,4 Millionen Dollar.

Ihren

Back-up-Torhüter haben die Devils ebenso verloren: Scott Clemmensen wechselt

nach Florida für drei Jahre und 3,6 Millionen.

Sensationeller

Schnapp für die Edmonton Oilers: Nikolai Khabibulin heißt der neue erste Mann

fürs Tor bei den Oilers, der Russe hat einen Vierjahresvertrag für 15 Millionen

Dollar erhalten.

Verteidiger

Lukas Krajicek bleibt dem Tampa Bay Lightning mindestens noch eine Saison

erhalten, das Gehalt wurde nicht veröffentlicht.

Die Anaheim

Ducks lassen sich Verteidiger Scott Niedermayer für die kommende sechs

Millionen Dollar kosten.

 

Von

Philadelphia nach Washington wechselt Stürmer Mike Knuble, der den Capitals in

den kommenden zwei Jahren helfen soll (5,6 Millionen).

Verteidiger

Aaron Rome hat bei den Vancouver Canucks angeheuert und die Columbus Blue

Jackets verlassen (ein Jahr, 550.000).

Ausgerechnet

die Erzrivalen aus Toronto haben den Montreal Canadiens Verteidiger Mike

Komisarek weggeschnappt. Die Maple Leafs haben ihn für fünf Jahre und 22,5

Millionen gebunden. Weitere zwei Saisons bei den Carolina Hurricanes soll Erik

Cole bleiben, der für 5,8 Millionen Dollar gehalten wurde.

 

Einen neuen

Torhüter haben sich die St. Louis Blues geangelt: Ty Conklin wechselte aus

Detroit nach St. Louis und plant mit mindestens zwei Jahren, in denen er 2,6

Millionen erhält.

Für zwei

Jahre bleibt wiederum Center Jacob Dowell in Chicago.

 

Die Phoenix

Coyotes meldeten die Verpflichtung von Center Vernon Fiddler, der aus Nashville

kommt und innerhalb von zwei Jahren 2,2 Millionen erhalten wird. Auch Torhüter

Jason LaBarbera hat sich den Coyotes angeschlossen und verlässt Vancouver für

mindestens zwei Jahre und zwei Millionen Dollar.

 

Die

Pittsburgh Penguins verlassen wird Torhüter Mathieu Garon, der sich für zwei

Jahre den Columbus Blue Jackets angeschlossen hat. Ebenso neu in Columbus ist

Stürmer Samuel Pahlsson, der aus Chicago kommt und drei Jahre (7,95 Millionen)

bleiben soll.

 

Für eine

Saison kommt David Koci vom Tampa Bay Lightning zur Colorado Avalanche.

Die Buffalo

Sabres vermeldeten den Zugang von Verteidiger Steve Montador aus Boston, der

auch als Stürmer einzusetzende 29-Jährige soll zwei Jahre bleiben und erhält

3,1 Millionen.

 

Nun also

doch: Die Ottawa Senators haben ihr Angebot an Rechtsaußen Chris Neil

nachgebessert und auf acht Millionen für vier Jahre erhöht, was sich der

30-Jährige schmecken ließ. Nochmals Ottawa: Von den Boston Bruins kommt Center Martin

St. Pierre für eine Saison.

 

Freude bei

den Nashville Predators: Einer der kreativsten Stürmer der NHL, Rechtsaußen

Steve Sullivan, bleibt dem Team für weitere zwei Jahre (7,5 Millionen)

erhalten. Auch Sturmkollege Joel Ward bleibt in Nashville für zwei Jahre und

zusammen drei Millionen. Die Predators verlassen wird Verteidiger Mike Zanon,

der nach Minnesota wechselte und dort innerhalb von drei Jahren 5,8 Millionen

erhält.

 

Der Tampa

Bay Lightning hat aus Chicago Verteidiger Matt Walker geholt und ihn mit einem

Vierjahresvertrag über 6,8 Millionen beschenkt.

 

Zusammengestellt

von Patrick Bernecker

New York Rangers spielen erstmals wieder vor Zuschauern und feiern 6:2-Sieg gegen Boston
Sechster Sieg in Folge für Sturm mit Minnesota, Grubauer auf der Bank bei Avalanche-Sieg

Minnesota feiert den sechsten Erfolg hintereinander und beendet damit die Siegesserie der Los Angeles Kings von sechs Spielen. Colorado gewinnt ohne Grubauer gegen A...

Samstag: 19:00 Uhr
Calgary Flames - Ottawa Senators - mit Tim Stützle im kostenlosen Livestream

Die Ottawa Senators empfangen am Samstagabend (19 Uhr) zur besten deutschen Uhrzeit die Calgary Flames im Canadian Tire Centre. Wie ihr das Spiel kostenlos schauen k...

Minnesota Wild besiegt Colorado Avalanche
Nico Sturm trifft doppelt bei seiner Tor-Premiere

Beim vierten Sieg in Folge der Minnesota Wild versetzt Nico Sturm den Avs den endgültigen Knock-Out – seine Kollegen Mats Zuccarello und Zach Parise erreichen Meilen...

Tim Stützle mit Scorerpunkt gegen Montreal
Leon Draisaitl und Dominik Kahun brillieren bei Oilers-Sieg gegen Vancouver

Zwar weht über der Rogers Place Arena in Edmonton die kanadische Fahne, aber am Dienstagabend war der deutsche Einfluss in der westkanadischen Stadt deutlich wahrneh...

Fünfter Sieg in Folge für Co-Trainer Marco Sturm mit Los Angeles Kings
Rieder verletzt sich bei Sabres-Niederlage, Pleite für Grubauer und Sieg für Minnesota mit Sturm

Nur Nico Sturm konnte von den deutschen Akteuren einen Erfolg mit den Minnesota Wild verbuchen, während Philipp Grubauer mit Colorado gegen Vegas verliert und Tobias...

Stützle jubelt über fünften Saisonsieg mit Ottawa
Outdoor-Game: Pastrnak führt Boston mit Hattrick zu Sieg gegen Flyers

Die Boston Bruins gewinnen am Lake Tahoe das Freiluftspiel gegen die Philadelphia Flyers mit 7:3. Tim Stützle feiert Achtungserfolgt mit den Ottawa Senators gegen di...

Crosby punktet in seinem 1000. NHL-Spiel doppelt, Edmonton mit Kantersieg gegen Calgary
Outdoor-Game am Lake Tahoe: Grubauer gewinnt mit Colorado gegen Vegas trotz achtstündiger Unterbrechung

Leon Draisaitl und Dominik Kahun steuern Vorlagen bei 7:1-Sieg der Oilers bei, während Connor McDavid mit Hattrick und fünf Punkten überragt. Nico Sturm und Tobias R...

Jetzt mit Gratismonat starten!
Die NHL Live & im Replay auf DAZN

NHL Hauptrunde

Sonntag 28.02.2021
Chicago Blackhawks Chicago
3 : 5
Detroit Red Wings Detroit
Minnesota Wild Minnesota
4 : 3
Los Angeles Kings Los Angeles
Arizona Coyotes Arizona
2 : 6
Colorado Avalanche Colorado
New York Islanders NY Islanders
3 : 4
Pittsburgh Penguins Pittsburgh
Tampa Bay Lightning Tampa Bay
5 : 0
Dallas Stars Dallas
Florida Panthers Florida
3 : 4
Carolina Hurricanes Carolina
Anaheim Ducks Anaheim
2 : 3
Vegas Golden Knights Vegas
San Jose Sharks San Jose
6 : 7
St. Louis Blues St. Louis
Winnipeg Jets Winnipeg
2 : 1
Montréal Canadiens Montréal
Edmonton Oilers Edmonton
0 : 4
Toronto Maple Leafs Toronto
Nashville Predators Nashville
3 : 1
Columbus Blue Jackets Columbus
Buffalo Sabres Buffalo
0 : 3
Philadelphia Flyers Philadelphia
New York Islanders NY Islanders
2 : 0
Pittsburgh Penguins Pittsburgh
New York Rangers NY Rangers
1 : 4
Boston Bruins Boston
New Jersey Devils New Jersey
2 : 3
Washington Capitals Washington