Senators gelingt Befreiungsschlag

Senators: Bryan Murray neuer TrainerSenators: Bryan Murray neuer Trainer
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Ottawa Senators haben sich mit einem beeindruckenden 8:1 Erfolg über die New Jersey Devils zurückgemeldet.
Besonders die zuletzt oft kritisierte Reihe um Dany Heatley (1 Tor, 1 Assist), Daniel Alfredsson (2 Assists) und Jason Spezza (1 Tor, 2 Assists) wusste in diesem Spiel zu überzeugen und führte die Sens zum ersten Heimerfolg nach fünf sieglosen Partien. Neben der Top-Linie hat sich auch der Rest der Senators-Offensive aus der Krise geschossen. Antoine Vermette und Dean McAmmond trafen je doppelt, einen weiteren Treffer steuerte Joe Corvo bei. Auch der Ex-Krefelder Tom Preissing traf ins Schwarze.
Die Devils enttäuschten auf der ganzen Linie. Torhüter Martin Brodeur wurde Mitte des zweiten Drittels durch Scott Clemmensen ersetzt und Wirbelwind Brian Gionta erzielte den einzigen Treffer des Abends für die Teufel. Dies war die höchste Niederlage der Devils seit Dezember 1993. (Dennis Kohl)