Seidenberg mit zwei Assists, Johansen trifft bei DebütDer Freitag in der NHL

Dennis Seidenberg sammelte vergangene Nacht die Punkte Nummer fünf und sechs. (Foto: Imago)Dennis Seidenberg sammelte vergangene Nacht die Punkte Nummer fünf und sechs. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der deutsche ist bekannt für sein defensives Spiel, mit robuster Arbeit gegen die besten Reihen des Gegners. Vergangene Nacht konnte Seidenberg auch offensive Akzente setzen. Im Duell mit den NJ Devils legte er die Treffer von Ryan Spooner zum 2:0 und Colin Miller zum 4:1 Endstand auf. Seidenberg wurde von der NHL zum Second Star des Spiels gewählt. Spooner bekam die Ehre des First Stars. Die Bruins sind erst das zweite Team der NHL Geschichte welches die 3000 Siege-Marke erreichte. Das erste Team war, wie sollte es anders sein, die ärgsten Rivalen der Bruins – die Montreal Canadiens.

Wenn ein großer Trade über die Bühne geht, sind beim anschließenden ersten Spiel alle Augen auf die involvierten Spieler gerichtet. So auch bei Ryan Johansen und Seth Jones. Beide wurden unter der Woche zwischen den Columbus Blue Jackets und den Nashville Predators getauscht. Die beiden Jungstars gaben vergangene Nacht ihr Debüt beim neuen Klub. Ryan Johansen fügte sich besonders gut ein, er traf mit seinem ersten Schuss zum 1:0 für sein neues Team die Nashville Predators. Sie verloren letztlich dennoch mit 3:5 gegen die Colorado Avalanche. „Es ist schön wenn es gleich im ersten Spiel klappt. Ich habe zwar noch ein paar Fehler gemacht, aber die Jungs machten es mir sehr einfach. Ich hatte Spaß, auch wenn wir am Ende nicht siegen konnten“, sagte ein sichtlich zufriedener Ryan Johansen im Anschluss.

Seth Jones verlor sein Debüt mit den Columbus Blue Jackets 1:4 gegen die Carolina Hurricanes. Er bekamm über 22 Minuten Eiszeit, blieb allerdings ohne Punkte.

Leon Draisaitl und die Edmonton Oilers verpassten den Sprung aus dem Keller der Pacific Division. Gegen die Tampa Bay Lightning verloren die Oilers mit 2:3 und das obwohl sie zu Beginn des dritten Abschnitts noch 2:0 vorn.

Am Ende des ersten Drittels hatte Leon Draisaitl die größte Möglichkeit das 2:0 zu erzielen, doch Lightning Verteidiger Victor Hedman kratze die Scheibe, in bester Torwart-Manier, von der Linie. „In meiner Jugend war ich für kurze Zeit Torwart“, sagte der Schwede nach dem Spiel mit einem Lächeln im Gesicht. Draisaitl wartet seit 13 Spielen auf sein zehntes Saisontor. Er hat bereits 32 Punkte nach 32 Spielen auf dem Konto. Die Oilers bleiben mit der Niederlage und 37 Punkten auf dem letzten Platz der Pacific Division.

Tobias Rieder muss bei Sabres-Niederlage zuschauen
Washington stürmt an die Spitze der East-Division, Tampa Bay verliert

Anthony Mantha traf gleich beim Debüt für den neuen Arbeitgeber, zwei nachverpflichtete Bruins-Spieler und Dave Rittich im Tor der Leafs spielten direkt gegen die al...

Trade Deadline in der NHL
Die Spitzenteams rüsten sich mit neuen Kräften für die Play Offs

Es war eine eher ruhige Trade Deadline in diesem Jahr am gestrigen Montag, dennoch haben einige große Namen in letzter Minute noch den Club gewechselt....

Sieg Nummer 484
Marc-Andre Fleury zieht mit Ed Belfour gleich

Jake Guentzel erzielte einen Hattrick für die Pittsburgh Penguins, die Washington Capitals deklassieren die Boston Bruins....

Gemischte Bilanz für die deutschen Spieler
Stützle und Draisaitl verlieren, Greiss und Sturm punkten mit ihren Teams

Die Edmonton Oilers und die Ottawa Senators verlieren ihre Derbys, Thomas Greiss hingegen feiert seinen vierten Saisonsieg....

Vier Punkte für Draisaitl und McDavid bei 4:2-Sieg gegen Ottawa und Stützle
Draisaitl lässt mit Hattrick Edmonton jubeln, Grubauer nach sieben Gegentoren ausgewechselt

Die Edmonton Oilers konnten einen 4:2-Sieg gegen die Ottawa Senators feiern. Die beiden Superstars Connor McDavid und Leon Draisaitl sind dabei an allen Toren beteil...

Wieder Sechs-Punkte-Spiel von Mika Zibanejad
Senators verlieren knapp gegen Toronto, Red Wings gehen in Nashville unter

Während Philipp Grubauer im Tor der Colorado Avalanche einen ruhigen Abend verlebte und sehr solide spielte, musste Thomas Greiss im Kasten der Detroit Red Wings nac...

Rekord-Pleite für die Buffalo Sabres
Nico Sturm erzielt den Siegtreffer für Minnesota Wild

Während Nico Sturm das entscheidende Tor gegen die Anaheim Ducks erzielte, hatten Tobias Rieder und Leon Draisaitl keine Gelegenheit, sich auszuzeichnen. ...

Jetzt mit Gratismonat starten!
Die NHL Live & im Replay auf DAZN

NHL Hauptrunde

Donnerstag 15.04.2021
St. Louis Blues St. Louis
3 : 4
Colorado Avalanche Colorado
Los Angeles Kings Los Angeles
2 : 6
Vegas Golden Knights Vegas
San Jose Sharks San Jose
1 : 4
Anaheim Ducks Anaheim
Montréal Canadiens Montréal
1 : 4
Calgary Flames Calgary
Ottawa Senators Ottawa
2 : 3
Winnipeg Jets Winnipeg
Freitag 16.04.2021
Boston Bruins Boston
4 : 1
New York Islanders NY Islanders
Washington Capitals Washington
2 : 5
Buffalo Sabres Buffalo
Dallas Stars Dallas
4 : 1
Columbus Blue Jackets Columbus
New York Rangers NY Rangers
4 : 0
New Jersey Devils New Jersey
Carolina Hurricanes Carolina
4 : 1
Nashville Predators Nashville
Tampa Bay Lightning Tampa Bay
3 : 2
Florida Panthers Florida
Pittsburgh Penguins Pittsburgh
1 : 2
Philadelphia Flyers Philadelphia
Detroit Red Wings Detroit
4 : 1
Chicago Blackhawks Chicago
Toronto Maple Leafs Toronto
2 : 5
Winnipeg Jets Winnipeg