Seidenberg bleibt bei den Canes - Bewegung auf dem Transfermarkt

NHL-Play-Offs: Caps und Canes noch am LebenNHL-Play-Offs: Caps und Canes noch am Leben
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der deutsche Nationalspieler Dennis Seidenberg wird auch in der nächsten Saison das Trikot der Carolina Hurricanes tragen.

Der Stanley Cup Sieger aus dem Jahr 2006 und der Verteidiger einigten sich auf einen neuen Einjahresvertrag. Seidenberg wird in dieser Zeit 1,2 Millionen Dollar verdienen. In der abgelaufenen Saison kam der 26-Jährige auf eine Karrierbestleistung von 15 Beihilfen in 47 Spielen für die Canes. Insgesamt stehen für den gebürtigen Schwenninger in 225 NHL-Partien für Philadelphia, Phoenix und Carolina neun Treffer und 45 Vorlagen zu Buche. 76 Minuten verbrachte er auf der Strafbank.
Unterdessen hat Todd Bertuzzi einen neuen Arbeitgeber gefunden. Der von den Anaheim Ducks ausgemusterte Stürmer unterschrieb für ein Jahr bei den Calgary Flames. General Manager Darryl Sutter reagierte somit prompt auf den Weggang von Routinier Owen Nolan nach Minnesota.
Die Columbus Blue Jackets einigten sich derweil mit R.J. Umberger auf einen Vierjahresvertrag, der dem US-Amerikaner 15 Millionen Dollar einbringen wird. Der aus Pittsburgh stammende Umberger war vor etwa einem Monat im Austausch für zwei Draftrechte von den Philadelphia Flyers verpflichtet worden und sorgte dort vor allem in den Play-offs (10 Tore, 5 Assists) für Furore. Für Umberger bedeutet der Wechsel zu den Blue Jackets auch eine Rückkehr an seine "alte Wirkungsstätte". Denn von 2000 bis 2003 spielte er für die "Buckeyes" an der Ohio State University.

(Dennis Kohl)

Jetzt kostenlosen Probemonat starten!
Die NHL Live & im Replay auf DAZN

mit entdecke.net Eishockey live in Nordamerika erleben
NHL Reise 2019