Schubert nach Mannheim?

Lesedauer: ca. 1 Minute

Der deutsche Eishockeyprofi Christoph Schubert hält sich aktuell in Ottawa fit und ist auf der Suche nach einem neuen Arbeitgeber. Nachdem der 28-jährige die letzten 19 Partien der abgelaufenen Saison für die Atlanta Thrashers wegen einer Hüftverletzung verpasst hatte, wartet der Verteidiger nun auf ein Angebot.

Mit sieben Punkten (zwei Tore und fünf Assists) aus 69 Partien verlief die Saison für den in München geborenen Nationalspieler alles andere als zufriedenstellend. Vieles deutet aktuell darauf hin, das nach 346 Partien in der NHL, der Weg von Schubert zurück nach Europa führt.

Der von den Ottawa Senators an 127 gedraftete Schubert wird immer wieder mit den Mannheimer Adlern in Verbindung gebracht. Bereits im Juni bestätigte Adler Manager Teal Fowler das Interesse des Rekordmeisters an Schubert "Wenn in den nächsten zwei Wochen kein NHL-Verein an ihn herantritt, wird er ein ernsthaftes Thema für uns." (D. Marinese)