Schubert bleibt ein Senator - Auch Emery verlängert

Senators: Bryan Murray neuer TrainerSenators: Bryan Murray neuer Trainer
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der deutsche Nationalspieler Christoph Schubert sowie Torhüter Ray Emery werden auch in den nächsten drei Jahren das Trikot der Ottawa Senators tragen.

Wie der neue General Manager Bryan Murray mitteilte, unterzeichnete der gebürtigene Münchener einen neuen Dreijahresvertrag beim Stanley Cup Finalisten der letzten Saison, in der Schubert auch oft den Part des Stürmers übernehmen musste. Unter anderem spielte er in allen 20 Play-off Partien der Senators als Linksaußen und überzeugte nicht zuletzt durch 57 Hits, die ihm Platz zwei in dieser Statistik bescherten.

Zudem konnte sich der 25-Jährige, der sich zuvor über drei Jahre im Stahlbad AHL bewähren musste, über neue Bestmarken in den Kategorien Tore (8), Assists (17) und Punkte (25) freuen.

Gleichzeitig gaben die Senators die Weiterverpflichtung von Torhüter Ray Emery bekannt. Der 24-Jährige, der den Schweizer Martin Gerber im Laufe der Saison auf die Bank verdrängte, unterzeichnete einen neuen Dreijahresvertrag, der ihm 9,5 Millionen Dollar einbringen wird. Durch diese Vertragsverlängerung vermieden es beide Partien zudem, das Schlichtungsgericht der NHL anzurufen. Da Emery den Status eines Restricted Free Agents besaß, hätte er per "Arbitration" sein Gehalt vom Schlichtungsgericht der NHL festlegen lassen können. (Dennis Kohl)