Schock fürs Fraueneishockey: CWHL hört aufEine von zwei Profiligen stellt Betrieb ein – Reaktionen von NHL und NWHL

Vor einer Woche war die Welt bei Calgary Inferno nach den Gewinn der CWHL-Meisterschaft noch in Ordnung. Nun ist ihre Liga zusammengebrochen. (Foto: dpa/picture alliance/AP Photo)Vor einer Woche war die Welt bei Calgary Inferno nach den Gewinn der CWHL-Meisterschaft noch in Ordnung. Nun ist ihre Liga zusammengebrochen. (Foto: dpa/picture alliance/AP Photo)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Kanada und die USA stellen die mit Abstand erfolgreichsten Nationalmannschaften im Eishockey der Frauen. Doch in den beiden Profiligen rumort es – nun erleidet die CWHL sogar den kompletten Zusammenbruch. Die CWHL teilte am Sonntag mit, den Spielbetrieb zum 1. Mai offiziell einzustellen. 2007 wurde die kanadische Liga gegründet, entwickelte sich zu einer der Topligen und galt bereits früh als „Profiliga“. Zunächst jedoch bezahlte die Liga für ihre Spielerinnen nur die Ausrüstung, die Reisekosten und übernahm einige Unkosten. Erst seit 2017 ist sie eine tatsächliche Profiliga. Gleichzeitig mit dem Einstieg der chinesischen Mannschafen Kunlun Red Star – das ist der chinesische KHL-Club bei den Männern – und Vanke Rays gab die CWHL bekannt, künftig ihre Spielerinnen zu bezahlen. Damit wurde die kanadische Liga, zu der vier kanadische Teams (Markham Thunder, Toronto Furies, Les Canadiennes de Montreal und Calgary Inferno) sowie eine US-amerikanische Mannschaft (Worcester Blades, zuvor Boston Blades) gehören, zur zweiten Frauen-Profiliga nach der 2015 gegründeten NWHL, die von Beginn an ein Gehalt für ihre Spielerinnen bezahlte, was aber über die vier Jahre nicht immer reibungslos klappte. Die NWHL ist bislang eine reine US-Liga: Gründungsmitglieder sind die Buffalo Beauts, Boston Pride, Metropolitan Riveters (gegründet als New York Riveters) und Connecticut Whale; in dieser Saison kamen die Minnesota Whitecaps hinzu, die gerade in ihre Premierensaison die Meisterschaft gewonnen haben.

„One-League-Movement“ und Struktur der beiden Ligen

Seit über einem Jahr gibt es – initiiert von den Spielerinnen – ein „One-League-Movement“. Die Aktiven hatten den Zusammenschluss beider Ligen zu einer großen Liga gefordert. Auch die National Hockey League betonte ihr Interesse daran, dass es nur eine Profiliga gebe. Die NHL selbst hatte beiden Ligen in kleinem Rahmen unterstützt; zudem gibt es Kooperationen zwischen NHL-Clubs und NWHL- bzw. CWHL-Teams vor Ort. Die NHL betonte aber, keine der beiden Ligen zu bevorzugen, weil „wir nicht an ihre Geschäftsmodelle glauben“, so NHL-Commissioner Gary Bettman. Beide Ligen sind Eigentümer fast aller Teams. Bei der CWHL waren nur die chinesischen Teams (die 2018 zu den Shenzhen KRS Vanke Rays fusioniert wurden) nicht in Ligahand; bei der NWHL sind nur die Buffalo Beauts in Privatbesitz.

Die Reaktionen der NWHL und NHL sind nun interessant: NWHL-Commissionerin Dani Rylan sagte, ihre Liga „werde alle Möglichkeiten prüfen um sicherzustellen, dass die besten Spielerinnen in Kanada einen Platz zu spielen haben“. Bill Daly, Co-Commissioner der NHL, erklärte, dass die NHL nicht beabsichtige eine aktivere Rolle im Fraueneishockey zu spielen, es sei denn es gäbe keine Profiliga mehr: „Uns ist die Wichtigkeit bewusst, dass Frauen die Möglichkeit haben, auf professionellem Level zu spielen. Wenn es diese Möglichkeiten in der Zukunft nicht mehr geben sollte, würden wir sicher in Erwägung ziehen, das zu tun, was nötig ist, um diese Lücke zu füllen.“

Gespräche mit der NHL?

Die NWHL reagierte und erklärte, alle Personen an einen Tisch bringen zu wollen, „die eine starke Profiliga für die USA und Kanada aufbauen wollen.“ NWHL-Commissionerin Dani Rylan hatte bereits im ersten Statement zum Aus der CWHL mit der Information überrascht, dass sich beide Ligen im Januar zu Gesprächen über einen möglichen Zusammenschluss getroffen hätten; weitere Treffen seien für den April geplant gewesen. Das Verhältnis beider Ligen galt lange als problematisch. Ob die kanadischen Teams nun in die NWHL wechseln und/oder sich die NHL aktiv beim Aufbau einer gemeinsamen, nordamerikanischen Profiliga für Frauen engagiert, müssen nun die nächsten Tage und Wochen zeigen. Das Entsetzen über das Aus der CWHL ist bei den kanadischen Spielerinnen jedenfalls groß.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Ungewöhnliche Bezeichnung
Bekommt das NHL-Team Utah einen „europäischen“ Namen?

​Es ist offiziell. Wie berichtet wird ein NHL-Team aus Salt Lake City als Expansion Franchise in die National Hockey League aufgenommen, während die Arizona Coyotes ...

Letzte Play Off-Entscheidungen gefallen
Edmonton verliert zum Saisonabschluss in Colorado und trifft in der ersten Runde auf die Los Angeles Kings

Lukas Reichel trifft beim Saisonausklang der Chicago Blackhawks in Los Angeles....

Kein Umzug, sondern Neuaufnahme
Keine Relocation: Salt Lake City neu in der NHL – Arizona Coyotes inaktiv

​Es ist Fakt, aber eben doch ein bisschen anders als gedacht. Die Arizona Coyotes werden nicht nach Salt Lake City umziehen – aber zumindest aktuell auch nicht mehr ...

Letztes Spiel der Arizona Coyotes
Edmonton Oilers verlieren bei der Abschiedsparty in Tempe

Das Team von Leon Draisaitl erweist sich als höflicher Gast und stört die Feierlichkeiten beim letzten Auftritt der Coyotes in der Mullett Arena von Tempe nicht....

Play Off-Entscheidung gefallen
Trotz Drama-Sieg in Montreal: Detroit Red Wings verpassen die Endrunde

Der Ausgleich in letzter Sekunde der regulären Spielzeit hilft den Red Wings nicht, weil im Parallelspiel Flyers-Coach Tortorella eine folgenschwere (Fehl-)Entscheid...

Play Off-Entscheidung vertagt
Detroit Red Wings gewinnen Overtime-Drama gegen Montreal - die Konkurrenz zieht aber nach

Die New York Islanders qualifizieren sich für die Endrunde, die Philadelphia Flyers sind so gut wie aus dem Rennen....

Red Wings treffen noch zweimal auf die "Habs"
Ausblick vor dem Foto-Finish in der Eastern Conference

Fünf Teams sind noch in der Verlosung für die letzten beiden Endrunden-Plätze der Eastern Conference - Hockeyweb gibt einen Ausblick auf die nächsten Tage....

Verlagerung nach Salt Lake City wird immer konkreter
Spieler der Arizona Coyotes angeblich schon über Umzug informiert

​Es wird immer konkreter: Wie Sportsnet und ESPN melden, ist der Umzug der Arizona Coyotes nach Salt Lake City nur noch eine Formsache, denn: Die Spieler des NHL-Tea...

Sidney Crosby erreicht 1000-Assists-Marke
Detroit Red Wings verlieren nach Verlängerung in Pittsburgh

Die Penguins springen damit auf den letzten Wildcard-Platz, weil die Sabres den Erzrivalen aus Washington bezwingen....

Jetzt streamen
Die NHL live mit Sky

NHL Playoffs

Samstag 20.04.2024
Sonntag 21.04.2024
Montag 22.04.2024
Dienstag 23.04.2024
Mittwoch 24.04.2024
Donnerstag 25.04.2024
Freitag 26.04.2024
Samstag 27.04.2024
Sonntag 28.04.2024
Montag 29.04.2024
Dienstag 30.04.2024
Mittwoch 01.05.2024
Donnerstag 02.05.2024
Freitag 03.05.2024
Samstag 04.05.2024
Sonntag 05.05.2024
Kostenloser 3D-Konfigurator
Eishockey Trikot selbst gestalten!

Beste Wettquoten für die NHL
NHL Wetten & Wettanbieter