SC Bern unterliegt den New Jersey Devils2:3-Niederlage nach Verlängerung

Simon Moser trifft zum 1:1 für den SC Bern im Spiel gegen die New Jersey Devils. (Foto: dpa/picture alliance/AP Photo)Simon Moser trifft zum 1:1 für den SC Bern im Spiel gegen die New Jersey Devils. (Foto: dpa/picture alliance/AP Photo)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Nordamerikaner, die sich aktuell in den Endzügen der Saisonvorbereitung befinden, zeigten zwar stellenweise NHL-Eishockey, waren aber noch deutlich in der Übungsphase, während die Berner, die über die gesamte Spielzeit kaum Nervosität zeigten, sich an das gegnerische Spiel anpassten und am Ende einen Sieg nur hauchdünn verpassten.

Auch am Anfang mussten die Schweizer Fans sich erst einmal an das typische Prozedere gewöhnen. Beide Teams wurden mit dem Abspielen der Nationalhymne geehrt und da in der NHL drei Werbeunterbrechungen pro Drittel erlaubt sind, wurde dies, zum Ärger der über 17.000 Zuschauer auch so durchgeführt.

Den Spielbeginn hatte übrigens Mark Streit symbolisch durchgeführt. Der Schweizer Ex-Nationalspieler, der im letzten Jahr seine Karriere beendet hatte, sagte zu dieser Szene: „Das ruft viele schöne Erinnerungen hervor. Ich sah viele Leute aus der NHL und wäre gerne als Spieler dabei gewesen.“ Streit wettete auf ein 5:3 der Devils, das es dann doch nicht wurde.

Bereits nach sechs Minuten schien sich das Spiel zugunsten der Devils zu neigen, als Abwehrspieler Andy Greene das 1:0 für seine Mannschaft erzielte. Im Laufe des ersten Drittels kam das NHL-Team auf 16:3 Schüsse, zeigte sich aber im Abschluss nicht konzentriert genug und SCB-Keeper Genoni brachte eine Topleistung, hielt seine Mannschaft im Spiel. Völlig überraschend der Start in das zweite Drittel. Simon Moser verwertete blitzschnell einen Abpraller von Devils-Keeper Keith Kinkaid zum Ausgleich. Jetzt war Stimmung in der Bude und als Kinkaid wenige Sekunden später Kopf und Kragen gegen Arcobello riskieren musste, war die Partie ausgeglichen. Das blieb die Begegnung auch bis zur 40. Minute, obwohl Verteidiger Ben Lovejoy in der 33. Minute mit einem Gewaltschuss aus nächster Entfernung die Devils erneut in Führung brachte. Als die Zuschauer sich schon mit einem Erfolg der Gäste zufrieden geben wollten, passierte für unmöglich Gehaltene. Mark Arcobello erzielte mit einem Handgelenkschuss in der 59. Minute den Ausgleich. Damit ging es in die Verlängerung, in der zwar die Schweizer den Ton angaben, auch zu Chancen kamen, aber das entscheidende Tor durch Taylor Hall für die Devils fiel.

Am Mittwoch ist die NHL in Deutschland zu Gast. Dann spielen um 16 Uhr die Kölner Haie gegen die Edmonton Oilers.


Du willst die wichtigsten NHL-News & Spielberichte direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Empfang in der Geburtsstadt
Stanley-Cup-Ehrung für Nico Sturm in Augsburg

Nico Sturm wurde am Samstag in seiner Geburts- und Heimatstadt Augsburg für den Gewinn des Stanley Cup geehrt worden. ...

Am Samstag, den 23.07. ist es soweit
Augsburg empfängt Nico Sturm und den Stanley Cup

Nico Sturm hat Augsburger Eishockeygeschichte geschrieben! Als erst fünfter Deutscher hat der gebürtige Fuggerstädter Ende Juni mit den Colorado Avalanche den Stanle...

Free Agent-Markt nimmt rasante Fahrt auf
Stanley Cup-Sieger Nico Sturm und Torwart Thomas Greiss mit neuen Arbeitgebern

Beide bleiben in der NHL, ziehen aber weiter nach Westen. Zudem gibt es einige spektakuläre Trades, die auch die Titel-Ambitionen der Oilers betreffen....

Zwei deutsche Talente vom EHC Red Bull München im Draft ausgewählt
NHL-Draft: Arizona Coyotes wählen Julian Lutz und Maksymilian Szuber als Draftpicks aus

Die Arizona Coyotes haben sich für die beiden deutschen Youngsters Julian Lutz in der zweiten Runde an 43. Position und Maksymilian Szuber in Runde 6 an 163. Stelle ...

Erstmals in der NHL-Geschichte zwei slowakische Spieler an erster und zweiter Stelle gezogen
Montreal Canadiens wählen Shootingstar Slafkovsky als Top-Draftpick aus

Die Montreal Canadiens sorgen beim NHL-Draft im heimischen Bell Center mit der Wahl von Juraj Slafkovsky für eine historische Nacht. Der als Favorit eingestufte Kana...

Saisonauftakt am 7. Oktober zwischen San Jose und Nashville in Prag
NHL veröffentlicht den Spielplan für die Saison 2022-23

Die National Hockey League hat am gestrigen Mittwoch den Spielplan der Saison 2022-23 veröffentlicht. Während die San Jose Sharks und Nashville Predators die Saison ...

Montreal Canadiens haben die erste Wahl
NHL Entry Draft 2022: Drei Anwärter für den Top Pick

Erstmals seit 1980 dürfen die Habs wieder als erstes NHL-Team bei einem Draft ihren Wunschspieler ziehen, lassen sich aber noch alle Optionen offen....