San Jose Sharks gleichen gegen St.Louis ausWestern Conference Final

Brent Burns erzielte zwei Treffer im zweiten Spiel zwischen den Sharks und den Blues. (Foto: Imago)Brent Burns erzielte zwei Treffer im zweiten Spiel zwischen den Sharks und den Blues. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Viel Zeit ließen die Sharks den Blues nicht, um an ihren 2:1 Erfolg aus dem ersten Spiel anzuknüpfen. Bereits nach 127 Sekunden ging San Jose durch Tommy Wingels in Führung. Nur wenige Sekunden zuvor scheiterte Vladimir Tarasenko, der ein paar Stunden vor dem Spiel zum ersten Mal Vater wurde, an Sharks-Goalie Martin Jones. Die 2:0 Führung erzielte Brent Burns in der 27. Minute in Überzahl nach einer Vorlage von Joe Pavelski und Logan Couture. Burns legte seinen zweiten Treffer des Spiels (Nummer 6 in den Playoffs) im dritten Abschnitt nach. Wie beim ersten Treffer assistierte Couture auch beim zweiten Überzahltreffer der Sharks.

Couture hat somit bereits 19 Punkte in den Stanley Cup Playoffs gesammelt und brach damit den bisherigen Sharks-Rekord von Igor Larionov (18 Punkte/ 1994). Auch Burns brach vergangene Nacht zwei Rekorde der Sharks. Mit sechs Treffern und 18 Punkten hat er die meisten Tore und die meisten Punkte, die je ein Sharks-Verteidiger in den Playoffs sammeln konnte. Den Treffer zum 4:0 erzielte Dainius Zubrus 19 Sekunden vor dem Ende des dritten Drittels. Für Martin Jones war es das zweite Shutout im 16. Stanley Cup Playoff Spiel seiner Karriere. Er stoppte 26 Schüsse der Blues.

Die Serie geht nun nach Kalifornien. In der Nacht auf Freitag treffen die Blues und die Sharks in San Jose zum dritten Mal aufeinander. Heute Nacht kommt es in Tampa Bay zum dritten Spiel der Eastern Conference Finals zwischen den Pittsburgh Penguins und den Tampa Bay Lightning.



💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅
8:1-Heimsieg in Spiel 4
Entfesselte Oilers wenden Sweep eindrucksvoll ab

Mit einer echten Gala verlängern die Oilers ihre Saison zunächst um ein Spiel....

Trikots und Logos veröffentlicht
Neues NHL-Team wählt „Utah Hockey Club“ als vorläufigen Namen für die erste Saison

Das neue Team der NHL mit Sitz in Salt Lake City ist nun offiziell der NHL beigetreten und wird in seiner ersten Saison „Utah Hockey Club“ heißen. Dies gab der Verei...

Nur noch ein Sieg bis zum Stanley Cup
Florida Panthers gewinnen Spiel 3 in Edmonton

Die Florida Panthers bestrafen die Fehler der Oilers und können sich in den entscheidenden Momenten auf ihren Torwart verlassen....

Ryan Warsofsky neuer Headcoach der San Jose Sharks
Marco Sturm wird vorerst kein Cheftrainer in der NHL

Die Hoffnung auf das Traineramt der San Jose Sharks hat sich für den ehemaligen Bundestrainer Marco Sturm zerschlagen....

Nach Ellenbogen-Check gegen Aleksander Barkov
Stanley Cup Finale: NHL verhängt keine Disziplinarstrafe gegen Leon Draisaitl

Leon Draisaitl darf in Spiel 3 des Stanley Cup-Finales für die Edmonton Oilers auflaufen, nachdem er einer möglichen Sperre entgangen ist....

Vater Jarome Iginla wieder im Dienste der Calgary Flames
Tij Iginla wird in den Top10 im NHL-Draft 2024 gehandelt

Während Ex-NHL-Profi Jarome Iginla seit kurzem als Sonderberater mit seinem ehemaligen Teamkollegen und aktuellen General Manager Craig Conroy bei den Calgary Flames...

Florida mit drei Toren im Schlussabschnitt
Stanley Cup Finale: Edmonton Oilers verlieren auch Spiel 2 bei den Florida Panthers

Die Edmonton Oilers gehen zwar in Führung, können gegen die dominanteren Florida Panthers aber im Schlussabschnitt die erneute Niederlage nicht verhindern....

Bobrovsky unbezwingbar
Florida Panthers gewinnen Spiel 1 der Finalserie

Die Oilers spielen dominant, scheitern aber immer wieder am Schlussmann der Florida Panthers, die ihre wenigen Chancen kompromisslos nutzten....

Kölner berichtet über seine Zeit bei der U20-WM
Leon Draisaitl: Von der U20-WM ins Stanley-Cup-Finale

In den kommenden Tagen fliegt im Stanley-Cup-Finale zwischen den Florida Panthers und den Edmonton Oilers der Puck über die Eisfläche. Für den deutschen Superstar Le...