San Jose Sharks gleichen gegen St.Louis ausWestern Conference Final

Brent Burns erzielte zwei Treffer im zweiten Spiel zwischen den Sharks und den Blues. (Foto: Imago)Brent Burns erzielte zwei Treffer im zweiten Spiel zwischen den Sharks und den Blues. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Viel Zeit ließen die Sharks den Blues nicht, um an ihren 2:1 Erfolg aus dem ersten Spiel anzuknüpfen. Bereits nach 127 Sekunden ging San Jose durch Tommy Wingels in Führung. Nur wenige Sekunden zuvor scheiterte Vladimir Tarasenko, der ein paar Stunden vor dem Spiel zum ersten Mal Vater wurde, an Sharks-Goalie Martin Jones. Die 2:0 Führung erzielte Brent Burns in der 27. Minute in Überzahl nach einer Vorlage von Joe Pavelski und Logan Couture. Burns legte seinen zweiten Treffer des Spiels (Nummer 6 in den Playoffs) im dritten Abschnitt nach. Wie beim ersten Treffer assistierte Couture auch beim zweiten Überzahltreffer der Sharks.

Couture hat somit bereits 19 Punkte in den Stanley Cup Playoffs gesammelt und brach damit den bisherigen Sharks-Rekord von Igor Larionov (18 Punkte/ 1994). Auch Burns brach vergangene Nacht zwei Rekorde der Sharks. Mit sechs Treffern und 18 Punkten hat er die meisten Tore und die meisten Punkte, die je ein Sharks-Verteidiger in den Playoffs sammeln konnte. Den Treffer zum 4:0 erzielte Dainius Zubrus 19 Sekunden vor dem Ende des dritten Drittels. Für Martin Jones war es das zweite Shutout im 16. Stanley Cup Playoff Spiel seiner Karriere. Er stoppte 26 Schüsse der Blues.

Die Serie geht nun nach Kalifornien. In der Nacht auf Freitag treffen die Blues und die Sharks in San Jose zum dritten Mal aufeinander. Heute Nacht kommt es in Tampa Bay zum dritten Spiel der Eastern Conference Finals zwischen den Pittsburgh Penguins und den Tampa Bay Lightning.