San Jose meldet sich zurück: Sharks gewinnen Spiel 3Stanley Cup Finale

Die San Jose Sharks verkürzen in der Serie auf 1:2 nach drei Spielen. (Foto: Imago)Die San Jose Sharks verkürzen in der Serie auf 1:2 nach drei Spielen. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Das dritte Spiel begann mit einem ähnlich hohem Tempo, wie die ersten beiden Spiele der Serie. Nach zwei Minuten konnten sich die vierte Reihe der Penguins um Tom Kühnhackl, das erste Mal in der Zone der Penguins festsetzen. In der sechsten Minute machte Kühnhackl erneut mit seiner Reihe Druck, Ben Lovejoy nutzte einen missglückten Klärungsversuch der Sharks und sorgte für die frühe Führung für die Penguins.

In der zehnten Minute sorgte Justin Braun, der das zweite Spiel bereits in die Overtime schickte, für den 1:1 Ausgleich. Penguins-Goalie Matt Murray konnte den Schuss von der blauen Linie nicht sehen. Eine Minute später stoppte Shark-Goalie Martin Jones einen Alleingang von Phil Kessel. Die Sharks kamen dann besser ins Spiel und konnten endlich ihre Spielweise zeigen, welche sie über weite Strecken der ersten beiden Spiele der Serie vermissen ließen.

Im zweiten Drittel dauerte es fünf Minuten, bis die Sharks die erste große Chance durch Brent Burns bekamen. Doch Murray stoppte seinen Schuss aus nächster Nähe. Kurz darauf scheiterte Joel Ward ebenfalls an Murray.

In der 28. Minute verhinderte nur der Pfosten die 2:1 Führung der Sharks durch Logan Couture. Die Sharks dominierten anschließend das zweite Drittel, jedoch ohne in Führung zu gehen. Dies gelang den Penguins, fast aus dem Nichts, kurz vor Ende des zweiten Abschnitts. Patric Hornqvist konnte einen Schuss von Ben Lovejoy vor dem Tor entscheidend abfälschen und brachte die Penguins 58 Sekunden vor der zweiten Pausensirene in Führung.

Die Penguins begannen das dritte Drittel besser. Direkt im ersten Wechsel hatte Hornqvist die Chance auf die 3:1 Führung. Die Sharks brauchten fast fünf Minuten für ihren ersten Torschuss. In der 45. Minute bekam San Jose die große Chance auf den Ausgleich, nachdem Nick Bonino für vier Minuten auf die Strafbank musste. Durch aggressives Unterzahlspiel, in dem Kühnhackl zwei Schüsse blockte, gelang es Pittsburgh, dass die Sharks kaum in ihre Aufstellung fanden.

Joel Ward gelang der 2:2 Ausgleich in den letzten Sekunden der Überzahl. Kris Letang und Sidney Crosby verloren die Scheibe an der blauen Linie der Sharks, Joe Thornton spielte die Scheibe schnell zu Ward, dessen Schlagschuss Murray unter dem Arm durchrutschte.

Elf Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit hate Letang die Chance auf den Siegtreffer, doch Jones stoppte seinen Schuss. So ging auch Spiel 3 in die Overtime, in der Joe Thornton nach 90 Sekunden die erste große Chance hatte, allerdings über das Tor schoss. Aber auch die Penguins konnten immer wieder Druck aufbauen. Gerade als sich die Hektik etwas legte, gewannen die Sharks den Puck hinter den Tor der Penguins. Über Chris Tierney gelang die Scheibe in der 73. Minute zu Joonas Donskoi, der sie aus Spitzem Winkel im Tor der Penguins unterbrachte. San Jose verkürzt in der Serie damit auf 1:2 nach drei Spielen.

Spiel 4 findet Montagnacht (2 Uhr) ebenfalls in San Jose statt.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Play Off-Entscheidung gefallen
Trotz Drama-Sieg in Montreal: Detroit Red Wings verpassen die Endrunde

Der Ausgleich in letzter Sekunde der regulären Spielzeit hilft den Red Wings nicht, weil im Parallelspiel Flyers-Coach Tortorella eine folgenschwere (Fehl-)Entscheid...

Play Off-Entscheidung vertagt
Detroit Red Wings gewinnen Overtime-Drama gegen Montreal - die Konkurrenz zieht aber nach

Die New York Islanders qualifizieren sich für die Endrunde, die Philadelphia Flyers sind so gut wie aus dem Rennen....

Red Wings treffen noch zweimal auf die "Habs"
Ausblick vor dem Foto-Finish in der Eastern Conference

Fünf Teams sind noch in der Verlosung für die letzten beiden Endrunden-Plätze der Eastern Conference - Hockeyweb gibt einen Ausblick auf die nächsten Tage....

Verlagerung nach Salt Lake City wird immer konkreter
Spieler der Arizona Coyotes angeblich schon über Umzug informiert

​Es wird immer konkreter: Wie Sportsnet und ESPN melden, ist der Umzug der Arizona Coyotes nach Salt Lake City nur noch eine Formsache, denn: Die Spieler des NHL-Tea...

Sidney Crosby erreicht 1000-Assists-Marke
Detroit Red Wings verlieren nach Verlängerung in Pittsburgh

Die Penguins springen damit auf den letzten Wildcard-Platz, weil die Sabres den Erzrivalen aus Washington bezwingen....

Ohne Connor McDavid
Edmonton Oilers besiegen Meister Vegas Golden Knights

Mit einem Sieg gegen die Chicago Blackhawks wahren die St. Louis Blues ihre Chance auf die Play Offs....

Ryan Smith fragt per X bereits nach Teamnamen
Auf dem Weg nach Salt Lake City – Ende der Arizona Coyotes steht bevor

​Als Ryan Smith, der mit seiner Ehefrau Ashley Eigner des Basketball-Teams Utah Jazz in der NBA ist, am 8. April per X, dem einstigen Twitter fragte, welchen Namen s...

Maksymilian Szuber feiert NHL-Debüt
Detroit unterliegt im direkten Duell mit Washington - Buffalo nach Niederlage aus dem Rennen

An einem Spieltag mit viel Geschichte und vielen Geschichten fallen weitere Entscheidungen im Kampf um die letzten Play Off-Plätze....

Sprung auf den Wildcard-Platz
Detroit Red Wings besiegen Buffalo Sabres - und profitieren von Senators-Sieg

Tim Stützle muss wegen einer Verletzung pausieren, dennoch entführen die Sens zwei Punkte aus Washington. ...